Wir leben in einer Zeit, in der Sex in aller Munde ist, aber dennoch mit vielen Stigmas belastet wird. Für manche Menschen und auch Paare ist es deshalb schwer, die eigenen Vorlieben ohne Scham zu testen und kennenzulernen. Genau hier kommen Sex-Apps ins Spiel: Sie können die Last der Verantwortung von unseren Schultern nehmen und uns so mit weniger Scham in die Welt der Lust entführen.

Wozu braucht man Apps beim Sex?

Sex mithilfe einer App zu haben, klingt nach einer gruseligen und sehr einsamen Dystopie, in der Sex nicht mehr aufregend oder intim ist. Denn wozu braucht man bei so einem schönen Moment noch eine dritte Person aka eine App?

Der Gedankengang macht so lange Sinn, bis uns einfällt, dass wir Apps längst in unsere Laken gelassen haben. Ich spreche hier von Dating-Apps à la Tinder, die uns innerhalb von Minuten ein aufregendes Sex-Date klarmachen können oder auch Porno-Apps, die uns beim Handanlegen mit erotischen Fantasien versorgen.

Aber auch unsere Sextoys sind smart geworden und können per App-Steuerung Fernbeziehungen am Laufen halten. Warum sollte man also nicht noch einen Schritt weiter gehen und Apps unseren Sex mitbestimmen lassen?

Die 8 besten Sex-Apps für Singles & Paare

Deshalb habe ich mich auf die Suche gemacht nach den vielversprechendsten Tech-Helfern rund um das Thema Sex, Fantasien und Masturbation. Bei allen vorgestellten Apps gibt es kostenlose Features, die dich komplett in das Angebot hereinschnuppern lassen, bevor du etwas bezahlen musst.

  • Achtung: Wer hier auf der Suche nach guten Porno-Apps für Frauen ist, der sollte lieber diesen Artikel lesen, denn das wird nicht der Fokus unter diesen aufregenden Sex-Apps sein.
Masturbation Frauen
Masturbation ist ein wichtiger Bestandteil von gutem Sex. Foto: IMAGO / Addictive Stock

1. Ferly: Selbsterkundung

  • Zielgruppe: Frauen Single oder in Beziehung
  • Kink-Level: niedrig bis mittel
  • Themen: Selbsterkundung, Masturbation, eigene Fantasien entdecken, Mindfull Sex

Ferly ist eine Plattform, auf der Frauen sich selbst und ihre Lust entdecken können. Denn die Zahlen beweisen es: Frauen kommen 30 % weniger beim heterosexuellen Sex. Dieser Orgasm Gap ist aber nicht nur Schuld des Partners, sondern kann auch bei einem selbst liegen, wenn man nicht kommunizieren kann, was einem wirklich gefällt.

Ferly möchte das ändern und damit die wohl wichtigste und beste Sex-App auf dieser Liste. Mit erotischen Geschichten (wie beim deutschen Konkurrent Femtasy), aber auch geführten Sessions und Übungen sollen Frauen ihre eigene Sexualität besser verstehen lernen. Besonders die Sessions sind extrem spannend, denn jede Frau kommt anders und auf einige Methoden wärst du sicher von allein nicht gekommen.

App-Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: English
  • Preis: teils kostenlos, Premium ab 6,67 € im Monat

Psst: Du bist beigeistert von Ferly? Dann solltest du auch Lover ausprobieren.

YouTube video
Auch Emma Watson ist ein Fan von OMGYes.

2. OMGYes: Selbsterkundung

  • Zielgruppe: Für Frauenn/ Menschen mit Vagina
  • Kink-Level: niedrig bis mittel
  • Themen: Selbsterkundung, Masturbation, Mindfull Sex

OMGYes gehört zu den bekanntesten Seiten im Internet, die sich ganz dem weiblichen Orgasmus verschrieben. Es ist technisch gesehen keine App, aber die Seite ist zu gut, um sie nicht in diesem Artikel zu nennn, wenn selbst Emma Watson ein riesen Fan ist.

Auf der Website hats du ein großes Sammelsorium an Tipps und Tricks, wie du als Mensch mit Vaguina zum Orgasmsus kommen kannst. Von Simulatoren bishin zu Erfahrungsberichten oder Tipps von Wissenschaftler:innenist alles dabei.

Derzeit zahlst du einmalig für den ganzen Content. Dafür gibt es zwei Optionen „Staffel 1“ (das Orginalcontent mit über 60 Videos) für 54 € oder „Staffel 1 & 2“ (mit weiteren Techniken für Paare) für 110 €. Vorschauen und Reviews zu der Seite findest du auf YouTube.

Frau balkon
Ist Sex auf dem Balkon schon zu viel? Finde es heraus mit Kindu. Foto: imago/Westend61 /

3. Kindu for Couples: Erkundet eure Fantasien

  • Zielgruppe: Paare & Affären
  • Kink-Level: niedrig bis kinky
  • Themen: sexuelle Fantasien, Erkunden von Kinks, Initiieren

Kindu will der Mittler sein zwischen Sexpartner:innen, die sich nicht trauen, ihre Fantasien voreinander direkt offen zu legen. Stattdessen kann jede:r bei den über 600 vorgefertigten Fantasien und Stellungen nach rechts oder links wischen (Tinder-Prinzip).

Nur was matcht, wird einander angezeigt. In jedem Deck sind 12 Fragen darin mit Kinks aber auch Aufgaben, die erledigt werden müssen. So kommt ihr in null Komma nichts auf neue Ideen fürs Bett.

Sex-App-Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: English
  • Preis: teils kostenlos, 0,99 € pro Fragendeck

4. Naughty Sex Tracker: für eine bessere Übersicht

  • Zielgruppe: Singles & Paare
  • Kink-Level: niedrig
  • Themen: Sex-Tracking

Der Naughty Sex Tracker ist eine typische Tracking-App, die dir sagt, wann und wo du eigentlich besonders horny bist. Besonders für längere Pärchen könnte das interessant werden, denn vielleicht ist euer lustvollster Tag in der Woche gar nicht am Wochenende, sondern ein Montag. Dann wird Montag ab jetzt die Date-Night.

Es ist also ein App mit Kalenderoption, die dich sexuelle Aktivitäten, aber auch Masturbation, Hand- oder Blowjobs, aber auch Analsex eintragen lässt. Das Tracking ist kostenlos, für die Auswertung der Daten bezahlst du einmalig mindestens 4,99 €.

App-Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: English
  • Preis: teils kostenlos, Premium ab 4,99 €

Psst: Vielleicht bringen dich ja auch diese erotischen Serien bei Netflix und Co. in die richtige Stimmung für noch mehr Abenteuer.

paar strand springen fröhlich glücklich happy urlaub
Fordere dein:e Partner:in heraus mit Can’U. Foto: Valeria Ushakova Collection via Canva

5. Can’U: Ungezogene Mutproben

  • Zielgruppe: Paare & Affären
  • Kink-Level: mittel
  • Themen: kinky Mutproben, Ausprobieren

Can’U ist eine sehr minimalistische App, die dich und deine:n Sexpartner:in zu gegenseitigen Mutproben herausfordert. Sobald ihr eure Konten gekoppelt habt, könnt ihr euch anzügliche Wetten zuschicken. Wer am Ende der Woche vorn liegt, hat gewonnen.

Wie sieht so eine Mutprobe aus? Unterschiedlich, denn du kannst aus Rubriken von romantisch über Rollenspiel, BDSM, Naughty oder Extrem auswählen. Das kann zum Beispiel so aussehen: „Wenn du das nächste Mal deine:n Partner:in siehst, musst du sie oder ihn innerhalb von 15 Minuten zum Orgasmus bringen.“

Für alle, die es gern persönlicher Mögen: Wer sich die Premium-Variante der Sex-App freischaltet, kann auch selbst angelegte Mutproben verschicken, ohne dass der oder die Partner:in das weiß.

Sex-App-Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: teils kostenlos (Naughty & Romantisch), pro weitere Kategorie 1,99 € oder 4,99 € für alle

Psst: Can’U ist dir etwas zu Basic? Dann empfehle ich dir Desire. Die App ist ebenfalls auf Pärchen ausgelegt und hat Mutproben unterschiedlichster Art. Allerdings ist sie nur auf Englisch verfügbar.

Lerne neue Stellungen kennen mit iKamsutra. Foto: wmn

6. iKamasutra: Mehr Stellungswechsel

  • Zielgruppe: Singles, Paare & Affären
  • Kink-Level: niedrig bis kinky
  • Themen: Stellungs-Inspo, sexy To-Do Listen

Das Kamasutra ist die Sexbibel schlechthin und nicht nur ein Lexikon für Stellungen, sondern auch Sextechniken. iKamasutra will das in abgespeckter Variante direkt ins Schlafzimmer bringen.

Allein oder zu zweit könnt ihr Stellungen durchstöbern, bewerten oder auf die To-Do Liste setzen. Aber ihr könnt euch auch inspirieren lassen vom Stellungsgenerator oder indem ihr euer Verlangen (nach Intimität, Schwierigkeit und Stärke) eingebt.

App-Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: teils kostenlos, Premium ab 3,99 € im Monat

Psst: Jede Woche testen wir eine Stellung aus dem Kamasutra und berichten darüber in unseren weekly sexperiences:

Paired couples app
Paired hilft Paaren, sich gegenseitig besser kennenzulernen. Foto: Paired Press

7. Paired: Glückliche Beziehungen haben besseren Sex

  • Zielgruppe: Paare
  • Kink-Level: niedrig
  • Themen: Vorlieben, Kennenlernen, Beziehung ausbauen

Paired ist nicht direkt eine Sex-App, sondern vielmehr eine Beziehungs-App. Sie hat eine wissenschaftliche Herangehensweise und versucht mitteln kurzer Quizes wichtige Gespräche unter Partner:innen anzustoßen.

Ein großer Teil davon betrifft natürlich auch das Sexleben und so gibt es Couple-Quizes zu sexuellen Fantasien, Romantik oder Berührungen. Jede:r Partner:in füllt die Quizes dabei allein aus und erst, wenn beide ihre Antworten gegeben haben, werden die Ergebnisse ausgewertet. Je nach Resultat gibt es dann spannende Facts und Tipps. Oder stöbere durch bekannte Stellungen aus Filmen und stellt sie gemeinsam nach. So viel Inspo gibt es wohl bei keiner anderen Sex-App.

App-Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: Englisch
  • Preis: teils kostenlos, Premium für 13,99 € im Monat für zwei Nutzer:innen

Psst: Du findest Paired interessant und willst gern mehr an der gemeinsamen Intimität und Beziehung arbeiten? Dann probiere auch die Sex-App Pillow oder Blueheart: Expert Couples Therapy aus.

frau mit app aund zitrone
Auf Femtasy gibt es Sex zum Hören und Miterleben. Foto: Femtasy

8. Femtasy: Erotik auf die Ohren

  • Zielgruppe: Masturbierende
  • Kink-Level: mittel
  • Themen: Porno für die Ohren

Auf Femtasy findest du heiße Hörbücher für Männer und Frauen. Alle, denen Pornos etwas zu viel sind, kann sich mit Kopfhörern, geschlossenen Augen und dem Lieblingsvibrator entspannt zurücklehnen.

Auch für kinky Leute gibt es hier Geschichten in Sachen BDSM und Unterwerfung. Außerdem kannst du deinen Lieblingssprecher:innen folgen und wirst immer alarmiert, wenn es eine Geschichte von ihm oder ihr kommt.

Sex-App Facts:

  • Verfügbarkeit: iOs & Android
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 14 Tage kostenlos, danach ab 5,42 € im Monat
betrogen werden
Der Slutbot bringt dir Sexten bei. Foto: Peter Zelei Images/ Getty Images

Keine App, aber trotzdem geil: Slutbot

  • Zielgruppe: Singles, Paare & Affären
  • Kink-Level: kinky
  • Themen: Sexting

Der Slutbot hilft dir, besser im Sexten zu werden. Dafür musst du dich lediglich auf der Website von JuiceBox registrieren und ein Bot wird dich zum Profi der versauten Nachrichten machen.

Das Ganze ist völlig umsonst, einziger Haken: er ist auf Englisch. Willst du das Gelernte in die Tat umsetzen, musst du also gut übersetzen können.

Fazit: So können Sex-Apps dein Leben bereichern

Keine der hier vorgestellten Sex-Apps wird tatsächlich direkt während des Akts an sich benutzt, es wird höchstens eine Audiofile gespielt oder eine lustvolle Geschichte. Du musst dir also keine Angst um Zombiesex machen, bei dem beide Partner:innen auf ihr Smartphone starren.

Vielmehr initiiert die App den Sex, gibt Leitung oder einfach neue Ideen, die vielleicht so niemals aufgekommen wären. Diese Apps machen dich nicht von heute auf Morgen zum Sexprofi oder zum:r Kamasutrameister:in, allerdings geben sie den nötigen Anstoß.

Du willst wissen, ob du und dein nächstes Match auf dieselben Sachen stehen? Das bedeuten die Sex-Abkürzungen in der Bio:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.