Als kleines Löffelchen einschlafen? Wunderschön. Aber beim Sex kann ich mir wirklich aufregendere Stellungen vorstellen. Liegt es daran, dass ich diesen Klassiker noch nie getestet habe? Vermutlich. Deshalb werde ich das für euch machen und euch auch verraten, welche Löffelchenstellungen in Abwandlungen noch ein bisschen sexier sind.

Was ist die Löffelchenstellung?

Die Löffelchenstellung beschreibt eine liegende Position, die sowohl beim Kuscheln als auch beim Sex gern verwendet wird. Dabei legt sich ein:e Partner:in auf die Seite, der/die Andere schmiegt sich von hinten an sie/ihn heran und umarmt sie von hinten. Das große Löffelchen ist dabei der hintere Part, das kleine Löffelchen der vordere.

Bei der klassischen Löffelchenposition ist oft ein Mann in der Position des großen Löffelchens und penetriert seine:n Parter:in von hinten. Allerdings können auch Frauen hinten sein, aber dazu weiter unten mehr in den Variationen des Löffelchens.

Psst! Wusstest du, dass Paare, die in der Löffelchenposition einschlafen, angeblich besonders harmonisch sind. Mehr dazu liest du in unserem Artikel über die Schlafpositionen von Paaren.

Wie beliebt ist die Löffelchenstellung wirklich?

Jeder kennt diese Stellung, aber wird sie auch benutzt? Ich persönlich kann gut auf sie verzichten und da bin ich offenbar auch nicht allein, denn in einer Umfrage von JOYCLUB wurde die Löffelchenstellung tatsächlich auf den letzten Platz gewählt. Autsch, das tut weh.

Ähnlich unbeliebt waren Sex im Stehen und die Schubkarre. Klar, die sind auch einfach nur anstrengend. Das kann man vom Löffelchen jetzt wirklich nicht behaupten. Im Gegenteil: Sie ist perfekt nach einem anstrengenden Tag oder wenn beide Parter:innen noch schlaftrunken sind. 

Vielleicht hat sie auch nur ein Imageproblem. Wer gibt schon gern zu, gemütlichen Sex zu mögen? Vielleicht verurteile auch ich sie zu Unrecht? 

Sex am Morgen ist völlig unterschätzt.

Die wmn sexperience: Die klassische Löffelchenstellung

Ich habe sie also getestet, mehrfach, immerhin will ich ihr auch gerecht werden. Deshalb habe sie sie früh am Morgen ausprobiert und auch beim leidenschaftlichen Sex am Abend und ich muss sagen: gar nicht so Übel!

Klar habe ich gerne wilden, aufregenden Sex, aber manchmal kann es gern auch langsam, intim und gemütlich sein, so wie Sex am Morgen. Hier hat mich die Stellung sehr an die Waffenstillstand-Stellung erinnert, die ich schon einmal für euch getestet habe, allerdings ist sie besser. Warum?

Weil sie viel intimer ist. Den Atem meines Partners im Nacken zu haben, seine Hände um mich geschlungen zu spüren und ihn hinter mir zu spüren, ist vor allem eines: sehr hot! Wirklich gut wird es, wenn er seine Hände auch noch benutzt, etwa um mich klitoral zu verwöhnen oder meine Brüste zu massieren. Wer auf kleine Würgespielchen steht, dürfte die Position ebenfalls mögen.

Sie eignet sich perfekt als Übergang zwischen Vorspiel und euren Lieblingspositionen und macht definitiv Lust auf mehr. Aber: Mit der richtigen Technik (Hände oder Sextoys) kann sie durchaus orgasmisch werden.

  • Sportlichkeitslevel: niedrig. Aber das große Löffelchen muss etwas arbeiten.
  • Initimität: Hoch, auch ohne Augenkontakt. 
  • Orgasmus-Chance: mit vollem Einsatz hoch.

Diese Stellungen des Kamasutra haben wir außerdem noch probiert.

Noch ein paar Tipps für mehr Spaß beim Löffelchen:

Natürlich kann ich euch meine Errungenschaften in Sachen Löffelexpertise nicht vorenthalten, deshalb hier meine Geheimtipps:

  • Streck dich aus, kleines Löffelchen, denn mit ausgestrecktem Rücken ändert sich der Winkel und der oder die Partneri:in hat einen besseren Halt.
  • Oder: Geh in die Embryo-Stellung, denn durch das Anwinkeln der Beine werden wieder andere Regionen in der Vagina stimuliert.
  • Nutzt Hände und Toys!
  • Augen verbinden, dann reagierst du viel sensibler auf Berührungen.
  • Haare zum Zopf machen, sonst hat sie das große Löffelchen im Mund.

Achtung: So wird die Löffelchenstellung noch heißer

Eben weil die normale Löffelchenstellung als eher langweilige Stellung des Kamasutra gilt, gibt es inzwischen viele Methoden, um ihr ein wenig Würze zu verleihen. Hier ein paar Vorschläge für euch:

1. Auf dem Rücken liegendes Löffelchen

Diese Abwandlung kann von hetero und queeren Paaren gleichermaßen genossen werden, denn es ist eine wunderbare Stellung für Handarbeit. Die Tatsache, dass man als unterer Part nicht genau sehen kann, was man tut, ist dabei heiß und der enge Körperkontakt erst recht.

Natürlich kann aber auch von unten penetriert werden, entweder mit den eigenen Waffen oder einem Toy oder Strap-On. Wie Pegging klappt, liest du hier.

Frauen Lecken Sex Stellung
Kuschelkurs. So kann sie ihn mit der Hand verwöhnen.(Photo: wmn)

2. Analsex

Wer Analsex ausprobieren möchte, der sollte mit der Löffelchenstellung beginnen, denn sie hat den perfekten Winkel und bei einem ausreichend gepolsterten Hintern geht sie auch nicht besonders tief und das vordere Löffelchen kann sich auch selbst bewegen, um die Zügel in der Hand zu halten.

Du hast Angst vor dem Schmerzen beim Analsex? So passiert das erst gar nicht.

Fazit: Lasst uns doch wieder mehr Löffeln!

Die undankbare letzte Position hat diese zauberhafte Stellung wirklich nicht verdient. Ich denke da an schlimme Verknotungen oder eine verrückte stehende 69er und frage mich, warum man die Gemütlichkeit der Löffelchenstellung nicht Mal schätzen kann.

Natürlich haben wir auch noch andere tolle Stellungen ausprobiert und zu unsere Favoriten bisher zählt die Sphinx, die Lotusstellung oder auch Facesitting.