Ich kann mich an meinen allerersten Orgasmus noch gut erinnern. Und ich würde lügen, wenn ich jetzt behaupten würde, dass es der beste Orgasmus war, den ich jemals hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich gar nicht genau, wie sich ein Orgasmus anfühlt. Ich wusste nur, dass jeder davon sprach, wie frei und belebt er sich anfühlt. Ein Gefühl, mit dem ich meinen ersten Orgasmus nicht unbedingt beschreiben würde. Erst später begriff ich dann, was damit gemeint war und bekam ein Gefühl dafür, was es heißt, wenn der Orgasmus dich für einen momentlang vollkommen einnimmt. Daher widmen wir uns in diesem Artikel dem typischen Orgasmus-Gefühl.

Nicht jeder verspürt beim Sex einen lustvollen Höhepunkt

Studien belegen bereits, dass Frauen seltener einen echten Orgasmus haben als Männern. Forscher aus den USA fanden heraus, dass das 95 Prozent der heterosexuellen, 89 Prozent der homosexuellen sowie 88 Prozent der bisexuellen Männer nach eigenen Angaben normalerweise beim Sex einen Orgasmus hätten. Bei den Frauen hingegen waren es nur 86 Prozent der homosexuellen, 66 Prozent der bisexuellen und 65 Prozent der heterosexuellen Frauen.

Im Vergleich zu Frauen, die seltener zum Orgasmus kommen, hatten Frauen mit einer höheren Orgasmusfähigkeit unter anderem angegeben, mehr Oralsex zu erhalten, zufriedener mit ihrer Beziehung zu sein, ihrer oder ihrem Partner: in im Bett zu sagen was sie wollen, Reizwäsche zu tragen und neue Positionen und Fantatsien auszuprobieren.

Frauen kamen häufiger zum Orgasmus, wenn der Sex tiefe Küsse und Oralverkehr mit Vaginalverkehr verband. Die Forscher gehen davon aus, dass die Ursache dafür in der Evolution und soziokulturellen Entwicklung zu finden sei. Es lässt sich somit erkennen, dass es gar nicht selbstverständlich ist, einen Orgasmus zu haben und es immer wieder vorkommt, dass einer beim Sex kein Orgasmus hat. Ein Grund mehr, sich damit zu beschäftigen, wie er sich anfühlt.

Aufgepasst! Nach dem Dead Vagina Syndrom kann ein Orgasmus auch ausbleiben, wenn du diesen Fehler machst. Und: Das kannst du tun, wenn er nicht kommt.

Weiblicher Orgasmus
Orgasmus-Gefühl: Eine Mischung aus Leichtigkeit und Befreiung. Credit: Photographee.eu/ Shutterstock / Photographee.eu/ Shutterstock

Wie fühlt sich ein Orgasmus an?

Grundsätzlich gibt es nicht das eine Gefühl, welches einen weiblichen Orgasmus beschreiben könnte. Jeder wird einen Orgasmus anders wahrnehmen und nicht jeder Orgasmus fühlt sich gleich an.

Für mich ist ein Orgasmus meist überwältigend, befreiend und wunderschön zugleich.

wmn Redakteurin

Kurz vorher wird meine Atmung unregelmäßiger. Ich bekomme das Gefühl, mich nicht auf den Sex konzentrieren zu können, sondern mich selbst ein stückweit im Moment zu verlieren. Es ist wie ein intensiver Aufbau von Spannungen im Körper, gefolgt von einer Freisetzung von Energie und Glücksgefühlen. Nach dem Orgasmus macht sich ein Gefühl der Erleichterung und Entspannung breit. Und hin und wieder sogar ein Gefühl der völligen Erschöpfung. Wir haben uns in der Redaktion gefragt, woher diese Gefühle kommen und was bei einem Orgasmus eigentlich im Körper passiert?

Was passiert bei einem Orgasmus im Körper?

Für die Steuerung der Sexualreflexe sind verschiedene Areale im Gehirn und im Rückenmark verantwortlich. Das Östrogen- und das Testosteronlevel steigen, wenn du zum Höhepunkt kommst. Diese verstärkte Hormonproduktion sorgt in deinem Körper dann für eine stärkere Durchblutung des Beckenbodens, die deinen Intimbereich besonders empfänglich für Stimulation macht. Hinzu kommt, dass der Botenstoff Vasopressin für einen höheren Puls und einen erhöhten Blutdruck sorgt. Daher ist es auch möglich, dass dir nach dem Sex manchmal etwas schwindelig ist. Welche 17 Dinge du über den Orgasmus beim Sex sonst noch wissen solltest, erfährst du in diesem Artikel.

wmn Tipp: Es gibt nicht das eine Orgasmus-Gefühl, dass jeder beim Sex haben muss. Viel wichtiger ist es, dass du dich beim Sex Entspannen kannst, du bei schmutzigem Sex deine Grenzen kennst und du keine Schmerzen beim Sex hast. Der Grund: Einen wirklich guten Orgasmus wirst du beim Sex nur haben, wenn du dich wohlfühlst und loslassen kannst.

Auch interessant: In diesem Video erfährst du 7 Fakten über Sex, die du sicher noch nicht wusstest.

Fazit: Ein Orgasmus fühlt sich befreiend und leicht an

Für einen momentlang wirst du an nichts anderes denken. Voll und ganz im Moment sein und dich treiben lassen. Je besser der Orgasmus ist, desto mehr fühlst du ihn auch. Und desto weniger nimmst du die Welt um dich herum wahr. Es ist, als würde es nur dich und deine:n Partner:in geben – und dieses Gefühl von Leichtigkeit.

Außerdem: Auch die Penisform hat Einfluss auf den Orgasmus. Welche Formen es gibt, verrät diese Story.