Der allgemeine Fitnesshype geht an niemandem vorbei: An jeder Ecke sprießen Fitness Studios aus dem Boden, das Internet ist voll von Fitnessvideos, die um die meisten Klicks kämpfen und gestützt wird der ganze Hype durch Studien, die belegen, wie gesund regelmäßiger Sport ist. Doch fit zu bleiben ist nicht nur gesund, sondern kann vor allem deine Lust steigern!

Wir verraten dir, warum du nach einem Workout horny bist, warum der Sex durch Sport sogar noch besser wird und welche Sportarten deine Libido besonders anregen.

Lust steigern durch Sport? 

Wer regelmäßig Sport treibt, dem verraten wir nichts Neues, wenn wir sagen: Sport macht Lust auf Sex. Und das hat zwei ganz simple Gründe:

1. Sport steigert das Selbstwert-& das Lustgefühl

Sport dient als Stimmungsaufheller und wird gerne verschrieben bei mentalen Erkrankungen wie Panikattacken, Depressionen und Burn-out. Dahinter steht der einfache Fakt, dass beim Sport Hormone wie Adrenalin und Dopamin in rauen Mengen ausgeschüttet werden. Die sorgen dafür, dass wir einen wahren Höhenflug haben und uns ausgeglichen fühlen.

Doch auch lang anhaltend sorgen regelmäßige Sporteinheiten dafür, dass wir uns wohlfühlen – und zwar wohl im eigenen Körper. Sport verbessert unser Selbstwertgefühl, weil wir lernen, mit unserem Körper zu arbeiten und stolz auf ihn zu sein. Und durch eben diesen Punkt können wir auch unsere Lust steigern.

So belegen auch Studien, dass regelmäßige Fitnesseinheiten zu einer gesteigerten Libido führen, ganz einfach, weil wir mit unserem gewonnenen Selbstbewusstsein neue sexuelle Energien freisetzen

Unilaterales Training
Wer viel Sport treibt, hebt den Testosteronspiegel im Körper und sorgt für eine gute Durchblutung der Genitalien.(Photo: istock.com / skynesher)

2. Sport hebt den Testosteronspiegel & fördert die (Genital-)Durchblutung

Sowohl bei Männern als auch bei Frauen hebt Sport den Testosteronspiegel, der gleichzeitig unsere Lust steigert. Zudem wird die Blutzirkulation verbessert, die insbesondere im Genitalbereich für ein größeres Lustempfinden sorgt. 

Bei Männern sorgt das obendrein dafür, dass sie nach dem Sport standfester und manchmal sogar praller als gewohnt sind. Zum Orgasmus kommen sie im Zustand nach dem Sport allerdings auch schneller. Wie man den Orgasmus herauszögern kann, liest du hier.

Zudem meinen Studien, dass drei Trainingseinheiten in der Woche das Impotenzrisiko bei Männern verringern und die Fruchtbarkeit bei Frauen erhöhen würde. Allerdings nur dann, wenn moderat trainiert wird.

Frau Sport Pause erschöpft
Wer zu exzessiv Sport treibt bewirkt das Gegenteil: Statt Lust, kommt Frust.(Photo: istock.com/warrengoldswain)

Welche Sportarten können deine Lust steigern?

Was meint moderates Training? Es ist kein Geheimnis, dass es auch zu viel Sport gibt. Wer zu hart und zu viel trainiert, stresst den eigenen Körper ungemein. Das lässt den Testosteronspiegel ins Negative kippen und wird dann gar zum Auslöser sexueller Unlust.

Wie negativ sich eine Sportsucht oder auch ein zu häufiges Cardio HIIT Training auf den Körper auswirken, erfährst du hier.

Wer seine Lust durch Sport steigern möchte sollte demnach regelmäßig, aber nicht exzessiv trainieren. Sport soll Stress reduzieren, ihn nicht provozieren. Wie viel Sport das für jeden bedeutet, muss jeder selbst wissen. Permanenter Muskelkater, Kopfschmerzen und Müdigkeit können jedoch ein Anzeichen dafür sein, dass zu viel Sport getrieben wird. Das sind die besten Sportarten zur sexuellen Luststeigerung:

Woman running
Lockeres Joggen ist ideal, um die Lust zu steigern!(Photo: istock.com/ Jacob Ammentorp Lund)

Klassisch die Lust erjoggen

Vor allem moderates Ausdauertraining, also lockeres Joggen beispielsweise ist förderlich für deine Lust. Natürlich können auch andere Ausdauersportarten herhalten, doch Vorsicht vor dem Rad fahren: Das kann den Genitalbereich betäuben und die Lust erst einmal ordentlich verringern.

Du möchtest Joggen lernen? So klappt es.

Entspannt in die Lust mit Pilates & Yoga

Pilates und Hatha Yoga sind ideal, um entspannt und ausgeglichen durch den Tag zu gehen, aber vor allem, um dein Becken zu stärken. Und genau dieses sollte beim Sport besonders beansprucht werden, wenn du deine Lust steigern möchtest. Kennst du schon das sogenannte Yoni Yoga, bei dem du deine Vagina trainierst? Ein echtes Muss für alle, die ihre Libido rauskitzeln möchten.

Mit seichtem LIIT die Lust steigern

Ein High Intensity Intervall Training ist der absolute Fettverbrenner, vor allem in Sachen Nachbrenneffekt übertrumpft kaum eine Sportart dieses Workout. Doch stresst es den Körper auch ungemein

Daher gibt es auch das Light Intensity Intervall Training, kurz LIIT, welches die gleichen Übungen langsamer und ohne Sprünge vereint. Dauert länger, stresst aber weniger und entfacht die Lust daher eher – vor allem wenn viele Bauchmuskelübungen und solche für den Po ausgeführt werden.

Aber: Sport allein steigert die Libido nicht

So sehr Sport uns auch einheizen mag, er allein vermag es nicht, unsere Libido stabil zu halten. Wohl eher sind es auch die positiven Nebeneffekte, die er mit sich bringt, die unsere Lust steigern: Denn auch eine gesunde Lebensweise und ein niedriges Stresslevel sind ausschlaggebend dafür, ob unsere Lust entfacht wird. 

Mehr Fitness Themen gefällig? Das können Massagepistolen, warum du dir deine Proteinshakes schenken kannst und wie hoch dein Proteinbedarf wirklich ist und so kannst du deinen Stoffwechsel beschleunigen