Dass man sich Ingwerstückchen in den Tee legen soll, um das Immunsystem zu stärken, ist dir sicher bekannt. Aber wusstest du auch, dass man sich Ingwer anal einführen kann, um dadurch sexuelle Erregung und intensivere Orgasmen zu provozieren? Diese Sexualpraktik des BDSM nennt sich Figging und ist eindeutig nicht für jeden was. Was dahinter steckt und wie sicher die Praktik ist, liest du hier.

Sex Mythen gibt es einige. Doch Mona & Lisa räumen damit in dieser Podcastfolge auf.

Was ist Figging?

Bei der Praktik des Figging wird ein vorbereitetes Stück Ingwer in Form eines Buttplugs geschnitzt und in den Anus eingeführt. Da sich im Ingwer ätherische Öle und Scharfstoffe wie Gingerole und Shogaole befinden, kommt es dabei zu einer Reizung der Schleimhäute sowie zu einem Wärme-und Schmerzreiz. Kurzum: Beim Figging brennt der Hintern wie Hölle.

Ingwer
Beim Figging wird aus einem Stück Ingwer ein Analplug geschnitzt.(Photo: imago images/Westend61)

So mancher denkt sich nun: What the fuck, warum sollte man sich sowas antun? Doch gibt es genügend Anhänger:innen der Praktik des Figging, welche die Schmerzen erregend empfinden. Und so wird die Praktik nicht nur im BDSM-Bereich als Bestrafung des devoten Parts genutzt, sondern allgemein als wahrer Orgasmusbooster gehandelt

Denn Figging sorgt auch dafür, dass die Durchblutung der Geschlechtsorgane sich erhöht. So steigt die sexuelle Lust und Orgasmen fallen intensiver aus. Jedenfalls denn, wenn man den Ingwergebrauch nicht übertreibt. Sonst kann die Knolle gar Orgasmus-hemmend wirken. 

Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Ingwer nicht nur als Plug angewendet wird, sondern auch äußerlich aufgetragen wird. Beim Figging kann man nämlich auch das Ingwerkonzentrat oder kleine Stückchen der Wurzel nutzen, um beispielsweise die Vulva oder die Eichel damit einzureiben.

Sex Fruit
Beim Figging kann der Ingwersaft auch äußerlich angewendet und auf die Vulva verteilt werden. Aber Vorsicht: Das kann Orgasmen auch hemmen.(Photo: shutterstock/ Andrii Zastrozhnov)

Woher kommt der Trend des Figging?

Es wird angenommen, dass sich figging vom Wort feague ableiten lässt, was so viel wie anpeitschen bedeutet. Das würde auch zu den Ursprüngen der Praktik passen, denn hier nutzten vor allem Pferdezüchter die Ingwerknolle, um ihre Pferde edler aussehen zu lassen. Dafür führten sie ihren Pferden den Ingwer anal ein, die dadurch lebhafter wurden und den Schweif anhoben

Aber nicht nur Pferde wurden mit der Praktik des Figging konfrontiert. Im Viktorianischen Zeitalter wurde sie auch an Privatschulen durchgeführt, um die körperliche Züchtigung der Schüler:innen zu erhöhen.

Paar Bett Sex
Figging ist nicht für jeden was. Das Wichtigste ist immer, die Grenzen des anderen zu wahren.(Photo: imago images/Westend61)

Muss das sein & wie geht man Figging sicher an?

Figging ist kein Trend, den jeder mal probiert haben sollte. Wer schmerzempfindlich ist, sollte ohnehin die Finger davon lassen. Wer es jedoch genießt, die Kontrolle beim Sex abzugeben und hilflos dem Schmerz ausgeliefert zu sein, für den ist dieser Trend wie geschaffen. 

Besonders wichtig ist hierbei jedoch, dass beide Sexpartner:innen der Praktik zustimmen und stets die persönlichen Grenzen beim Sex gewahrt werden. Zudem sollte man wissen: Ist die Knolle eingeführt, gibt es kein zurück. Die Hitze und das Brennen können nun bis zu einer halben Stunde anhalten. 

Trotz kurzzeitiger Schmerzen ist Figging allerdings wenig gesundheitsbedenklich, vor allem im Vergleich zu Praktiken wie dem Fisten, bei dem Sexunfälle sehr häufig passieren. Im worst case können allergische Reaktionen auftreten, die wohl oder übel einen Arztbesuch erfordern würden.

Frau Ingwer
Der Ingwer muss beim Figging aufwendig vorbereitet werden.(Photo: shutterstock/ VERONIKA Neiman)

Was es beim Figging zu beachten gibt

Um Figging sicher anzugehen, haben wir hier die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

1. Die Vorbereitung

Sex mit Gemüse ist eine Praktik, die wohlüberlegt sein sollte. Wer sich jedoch dazu hinreißen lässt, sollte unbedingt Bio-Qualität einkaufen. So vermeidet man, dass Pestizide in die Schleimhäute gelangen. Zudem sollte das Stück Ingwer zuvor gründlich gewaschen werden.

Anschließend geht es ans Schälen: Wähle hier unbedingt die Plug-Form, um zu verhindern, dass die Knolle ganz vom Anus verschluckt wird. Zudem sollte der Ingwer-Plug nicht zu dünn geraten, um ein Abbrechen zu vermeiden. Für mehr Grip, sollte am hinteren Teil die Schale dranbleiben.

Wasche dir danach gründlich die Hände und halte sie von deinen Augen fern. Der/Die empfangende Partner:in kann sich in der Zwischenzeit bei Bedarf einen warmen Einlauf genehmigen.

2. Die Durchführung

Führe den Ingwerplug beim Figging auf keinen Fall zu tief ein. Immerhin geht es hier nicht um die Penetration, sondern nur darum, den brennenden Schmerz zu erzeugen. Für alles Weitere sollten Sexspielzeuge für Paare herhalten.

Achte außerdem darauf, den Ingwerplug nur anal oder vaginal zu verwenden. Wer beide Eingänge penetriert, riskiert bakterielle Infektionen.

3. Die Regeneration

Der Schmerz kann anschließend bis zu einer halben Stunde anhalten. Sollte der Schmerz darüber hinaus anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Figging ist nichts für jeden Tag. Die Schleimhäute des Anus oder der Vagina brauchen ausreichend Regeneration, bis sie erneut der Praktik ausgesetzt werden sollten.

Figging bitte nur für die, die wissen, was sie tun

Figging ist nichts, was man einfach mal ausprobieren sollte. Wer es jedoch gerne probieren möchte, sollte unbedingt unsere safety tipps beherzigen. Alle anderen sollten ihren Ingwer einfach weiter im Tee oder im Ingwer-Wässerchen genießen und auf andere Mittel setzen, um ihre Orgasmen zu intensivieren. Diese hier zum Beispiel: So funktioniert der blended orgasm, so erleben Frauen multiple Orgasmen und das ist das beliebteste Sexspielspielzeug des letzten Jahres.

Ähnliche Artikel: