Blasen mit Kondom ist eine der unsexiesten Vorstellungen überhaupt und mindestens so salonfähig wie das Lecktuch für Frauen, nämlich gar nicht. Und das obwohl wir theoretisch alle wissen, dass man vom Blowjob trotzdem sexuell übertragbare Krankheiten bekommen kann.

Blasen mit Kondom: Warum wir es machen sollten

Weil AIDS beim Blasen und Lecken praktisch nicht übertragen werden kann, fühlen sich viele sicher und verzichten komplett auf das Kondom. Allerdings gibt es eine Menge sexuell übertragbare Krankheiten, die unangenehm werden können und gerade beim Blowjob leicht weiterzugeben sind.

Das Human-Papillon-Virus ist eine STD (sexuell transmitted diseases), die in direktem Zusammenhang mit Krebs im Mund und Rachenraum stehen. Auch wenn das Human Papillon-Virus oft unbemerkt und mit wenigen Symptomen verläuft, kann es später Krebsgeschwüre begünstigen.

Auch Herpes, Gonorrhoe, Syphilis oder Chlamydien kann man durch ungeschützten Oralverkehr bekommen und Folgen für das ganze Leben haben. Diese kann man auch bekommen, wenn der Mann nicht kommt!

Kondom
Beim Oralverkehr mit deinem festen Partner musst du keine Kondome benutzen, wenn ihr beide gesund seid.(Photo: istock, Boyloso)

 Wann Kondome beim Blasen angebracht sind

Kondome beim Blasen sind unangenehm für beide Parteien, denn weder das Gefühl, noch der Geschmack ist sonderlich gut. Deshalb macht es eigentlich nur dann Sinn, sich zu schützen, wenn du deinen Sexpartner nicht kennst oder weißt, dass dieser mit vielen anderen Personen verkehrt.

In einer monogamen Beziehung oder mit längeren Sexbuddies kannst du darauf verzichten, wenn ihr euch vertraut und offen kommuniziert. Bei One Night Stands sollte das Kondom immer drauf.

Wie du Blowjobs mit Kondomen kommunizierst

Schön und gut, aber wie spricht man das Thema an, wenn es eigentlich schon richtig zur Sache geht? Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder absolut überzeugt oder sexy:

  • Natürlich benutzen wir ein Kondom. So mache ich das!
  • Ich fühle mich besser mit Kondom und das heißt, dass ich auch besser performe. Vertrau mir, du wirst es lieben!

Selbstvertrauen ist sexy, also lass dich nicht verunsichern. Wenn dein Partner lieber keinen Blowjob haben möchte, statt mit Kondom, dann ist das sein Bier.

Frau Lippenstift Kondom Kondom Blasen
Kondome beim Blasen können auch sexy sein.(Photo: Deagreez)

Blasen mit Kondom: So bleibt es heiß

Das schönste beim Blasen sind Wärme und Feuchtigkeit. Deshalb ist es wichtig, dass auch beim Blasen mit Kondom genug davon da ist. Dafür kannst du etwas Gleitgel auf seinen Penis geben, bevor du das Kondom überziehst. Vielleicht sogar mit wärmendem Effekt?

Profis stülpen das Kondom dann mit dem Mund über und es kann losgehen. Nimm auch hier noch einmal etwas Gleitgel und dann kannst du ganz normal deine Blowjob Skills auspacken.

Damit es für dich auch angenehm ist, solltest du probieren, welche Kondome dir am besten Schmecken. Es gibt zum Beispiel latexfreie Kondome, die nicht beschichtet sind oder welche mit eigenem Geschmack.

Wichtig: Wenn es danach weitergehen soll, müsst ihr das Kondom wechseln. Denn deine Mundbakterien haben nichts in deiner Vagina zu tun!

Fazit: Safety first!

Leider sind Kondome beim Blowjob nicht die Regel. Vermutlich auch, weil wir in Sexualkunde wenig über Oral- oder Analsex aufgeklärt wurden. Viele denken noch immer, dass nicht passieren kann, so lange kein Sperma involviert ist. Das ist falsch.

Deshalb solltest du bei flüchtigen Kontakten immer auf Nummer sichergehen und ein Kondom beim Blasen benutzen. Die 3 besten Positionen für Blowjobs findest du hier. Oder willst du lieber lernen, wie man Frauen richtig leckt?

Was du bei verschiedenen Penisformen beachten musst und wie du sie voll auskosten kannst, erfährst du hier.