Du schwebst auf Wolke sieben, bist bis über beide Ohren verliebt und mittlerweile bereit, mit deinem Date eine richtige Beziehung einzugehen. Doch nun kommt der Zeitpunkt, wo viele sich fragen, wann ein HIV-Test gemacht werden sollte und ob dieser überhaupt nötig ist, wenn du eine neue Beziehung eingehst. Wir haben die Antworten für dich.

Am 4. September 2021 ist Welttag der sexuellen Gesundheit. Wir bei wmn lieben beides – guten Sex und unsere Gesundheit. Und weil wir wissen, dass man beides häufig nur in Kombination mit einer großen Portion Wissen bekommt, schreiben wir uns diese Woche das Thema Verhütung auf die Fahne. In diesem Sinne: #fuckhealthy!

In unserem Podcast sprechen Lisa und Mona über das Thema Sex und allem, was dazu gehört.

Neu in der Beziehung = HIV-Test?

Natürlich denken die wenigstens in den ersten Phasen einer neuen Beziehung an einen HIV-Test. Die Gefühle sind durcheinander, der Kopf steckt in den Wolken und es scheint, als würde nichts und niemand dir etwas anhaben können. Doch bei der ganzen Verliebtheit solltest du deine eigene Gesundheit nicht vergessen. Das Risiko, dass dein:e neue:r Partner:in eine Geschlechtskrankheit haben könnte, ist hoch.

Du musst allerdings nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und jemanden verdächtigen, dass er oder sie eine Geschlechtskrankheit vor dir verheimlicht. Oft wissen die Träger:innen selbst nichts von ihrer Krankheit. Und wenn man es ungeschickt angeht, könnte deine frisch gebackene Beziehung direkt im Misstrauen enden. Viele stehen nun vor einem inneren Konflikt. Wir werden dir helfen, diesen zu überwinden!

AIDS: eine hinterhältige Krankheit

Bevor du überlegst, deine:n Partner:in um einen HIV-Test zu beten, solltest du dir vor Augen führen, was AIDS überhaupt für eine Geschlechtskrankheit ist. Der Verlauf dieser Krankheit ist schwer vorhersehbar und die Heilung fast unmöglich. AIDS kann zwar eingedämmt und der Verlauf der Erkrankung verlangsamt werden, das HI-Virus wird der Patient oder die Patientin allerdings nie wieder los. Deshalb gilt: Ansteckung verhindern ist das A und O.

Die gute Nachricht: Die meisten Übertragungswege der früheren Zeit existieren heute nicht mehr. Geschlechtsverkehr ohne Kondom bleibt aber immer noch ein Grund, weshalb sich viele Menschen mit HIV anstecken. Und weil viele Menschen natürlichen Sex ohne eine Schutzhülle bevorzugen, kann sich das Virus schnell übertragen.

Die Antwort, auf die Frage, wann du einen HIV-Test machen solltest

Wie du siehst, ist mit AIDS nicht zu spaßen. Deshalb solltest du, wenn du mit deinem:r Partner:in ohne Kondom schlafen möchtest, immer einen HIV-Test machen. Vorsicht ist in diesem Fall besser als Nachsicht. Auf diese Weise könnt ihr beide ausschließen, dass sich jemand ansteckt und euer Sexleben so genießen, wie ihr es verdient habt.

Der HIV-Test ist in der Regel auch sehr schnell erledigt: Eine kleine Blutabnahme reicht, um schon nach kurzer Zeit das Ergebnis zu bekommen. Bei AIDS-Stiftungen wird der HIV-Test sogar kostenlos angeboten. Mittlerweile gibt es auch HIV-Selbsttests, die die Prozedur noch einfacher machen.

Wann HIV-Test: Eine Vertrauensfrage

Doch auch wenn das alles so leicht klingt – in der Praxis ist das Nachfragen nach einem HIV-Test alles andere als einfach. Denn auch wenn in einer frischen Beziehung noch alles möglich scheint, ist diese Zeit auch diejenige, die zu Beginn stark strapaziert wird. So kann die Frage nach dem HIV-Test schnell zu einer Vertrauensfrage werden und deine:n Partner:in könnte sich verletzt fühlen und denken, dass du ihr oder ihm einen unvorsichtigen Lebensstil vorwirfst.

Wenn es zu dieser unangenehmen Situation kommen sollte, versuch deinem:r Partner:in zu erklären, dass du nur vorsichtig sein und alle Eventualitäten abklären möchtest. Es geht hier schließlich nicht nur um deine Gesundheit, sondern auch um die deines Partners oder deiner Partnerin. Denn auch du könntest diese Geschlechtskrankheit haben, ohne es genau zu wissen.

Wann HIV-Test
Beim Fragen nach einem HIV-Test ist viel Einfühlvermögen gefragt. Credit: IMAGO / Westend61

HIV-Test? Male nicht den Teufel an die Wand

Natürlich muss es nicht zu diesem worst case-Szenario kommen, denn viele Menschen wissen über die Gefahren von HIV und den richtigen Schutz dagegen Bescheid. Dein:e Partner:in könnte sich sogar über diese Frage freuen, denn diese zeigt eigentlich nur, dass du ein verantwortungsbewusster und auch vorsichtiger Mensch bist. Bei empfindlichen Partner:innen hilft ruhiges Zureden und eine ordentliche Argumentation, die du dir für den Fall der Fälle schon zurechtlegen könntest. Erkläre deinem:r Partner:in, dass du ihm oder ihr keinen „lockeren“ Lebensstil vorwirfst, sondern dir Sorgen um euer Wohl machst. Denn viele Unglücke im Bett – ein gerissenes Kondom, zum Beispiel – können zu unbewussten Ansteckungen führen.

Zeit, Geduld & Zusammenhalt sind das A & O

Um deine:n Partner:in zu beruhigen, könntest du vorschlagen, dass ihr gemeinsam zum HIV-Test geht. Damit zeigst du eine Verbundenheit und bietest deinem Gegenüber gleichzeitig Schutz und Sicherheit. Die Klarheit, die ihr nach dem Test habt, wird eure Beziehung entspannter machen und die Zeit noch schöner. Denn auch das ist ein riesiger Vorteil am HIV-Test: Der Sex wird viel schöner ohne die Sorge und ohne das Kondom.

Wenn dein:e Partner:in trotz allem nichts von einem HIV-Test wissen möchte, gib ihm oder ihr Zeit, um über die Frage nachzudenken und diese zu verdauen. In dieser Zeit solltet ihr allerdings weiterhin ein Kondom benutzen und auf Nummer sichergehen. Sprich das Thema nach ein paar Tagen einfach nochmals vorsichtig an.

Fazit: HIV-Tests sind wichtig & sorgen für Sicherheit

In der heutigen Zeit können wir dankbar sein, dass wir auf dem medizinischen Stand sind, der es uns ermöglicht, einen HIV-Test jederzeit durchführen zu können. Deshalb solltest du immer auf einen bestehen, bevor du und dein:e Partner:in euch dem ungeschützten Sex widmet. Auch, wenn du deine:n Partner:in nicht verletzen möchtest, geht deine Gesundheit und die deines Gegenübers vor. Ein ruhiges, einfühlsames Gespräch ist bei diesem doch eher heiklen Thema der Schlüssel zum Erfolg. Und wenn es bei der ersten Konfrontation nicht so läuft, wie du es gerne hättest: Verzage nicht und bleib gelassen.

Das könnte dich auch noch interessieren: