Hast du dich schon einmal gefragt, warum deine Brüste mit Ende 20 auf einmal ihre Form verändern oder wachsen? Sollte es dir so gehen, bist du mit diesem „Mysterium“ nicht allein. Denn viele Frauen haben in unterschiedlichster Weise mit scheinbar verspätetem Brustwachstum zu tun. Wir erklären dir, was dahinter steckt.

Brustwachstum ist bei allen Frauen im Alter normal

Kürzlich sprach Salma Hayek über eine Brustvergrößerung, welcher sie sich unterzogen hat. Die 54-jährige Schauspielerin erklärte bei der Talkshow Red Table Talk: „Es gibt Frauen, die bekommen größere Brüste, wenn sie zunehmen, und andere Frauen, die größere Brüste bekommen, wenn sie ihr Kind stillen und welche auch nicht wieder kleiner werden und dann gibt es auch noch Fälle, in welchen die Brüste während der Menopause wachsen.“

Die Schauspielerin erklärt, dass ihre Brüste in all diesen drei Phasen gewachsen sind. Und diese Konversation scheint eine regelrechte Welle der Erleichterung unter den Frauen dieser Welt ausgelöst haben, weil sie nicht alleine mit ihrem ungleichmäßig verteiltem Brustwachstum sind.

Frauen weltweit sprechen über Brustwachstum im Alter

Eine Userin auf Twitter schrieb: „Ich kenne ihre persönliche Situation nicht, aber wir sollten mehr darüber reden, wie Brüste sich verändern und wachsen durch Gewichtsveränderungen oder Kinder, aber auch durch verschiedene Dinge in unserem Leben! Ich habe das Gefühl, dass nicht viele Leute darüber diskutieren.“

Dieser Tweet brachte viele Frauen dazu ebenfalls über ihr Brustwachstum zu schreiben. Sie berichten von ihren Brüsten, die erst mit 27 oder Mitte 30 so richtig gewachsen sind. Andere schreiben darüber, dass nur eine ihrer Brüste wächst und die andere sich ziemlich viel Zeit lässt.

Brustwachstum
Brustwachstum ist vollkommen normal und passiert vielen Frauen im Alter. Credit: pixelshot via canva

Hierbei geht es allerdings nicht nur um Brustwachstum, sondern auch um eine Verkleinerung der Brüste. Eine Userin schreibt deshalb: „Meine haben sich über Nacht von einem C-Körbchen zu einem A-Körbchen verwandelt, als ich 27 war. Sie wuchsen niemals wieder zu ihrer alten Größe zurück, als ich zugenommen habe und/oder schwanger wurde. Keine Ahnung, warum das so ist, aber es rettete mich vor einem Leben mit Rückenproblemen.“

Brustwachstum: Die zweite Pubertät?

Anscheinend sind wir nicht allein mit einem plötzlichen Brustwachstum. Aber woher kommt dieser nun? Handelt es sich hierbei etwa um eine zweite Pubertät? Nein, sagt der Chirurg Pundrique Sharma gegenüber dem Magazin Tyla. Für solch eine Behauptung gäbe es keinen medizinischen Beweis. „Jedoch beenden manche Frauen ihre Pubertät nicht, welche auch die Entwicklung der Brust bis Mitte 20 einschließt. Deshalb kann Brustwachstum noch immer Anfang 20 stattfinden.“

Sharma verbindet das Brustwachstum mit dem Vorhandensein von Hormonen. Orale Empfängnisverhütungsmittel oder Schwangerschaften können diese Hormone und auch das Östrogen im Körper beeinflussen. Diese sind natürlich auch für den Brustwachstum zuständig.

„Andere Faktoren, wie die Haut um die Brust, können auch einen großen Einfluss haben, wie Brüste aussehen. Wenn wir älter werden, verliert unsere Haut an Elastizität, was zu einer Veränderung des Aussehens der Brüste führen kann für Frauen Mitte 20 und Mitte 30″, sagt Sharma weiter.

Brustwachstum ist normal, sollte aber kontrolliert werden

Wie du siehst, ist das Wachstum von Brüsten im Alter vollkommen normal und auch biologisch bedingt. Solltest du allerdings bei dem Abtasten deiner Brüste etwas ungewöhnliches bemerken, ist ein Besuch beim Arzt oder bei deiner Ärztin sinnvoll. Seine Brüste zu beobachten ist deshalb ein sehr wichtiger Teil der Selbstfürsorge, damit du gesund und sicher durchs Leben gehen kannst.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du dich selbst abtasten sollst, haben wir hier einen kleinen Guide für dich, der dir hilft, potenziellen Brustkrebs zu erkennen.

Das könnte dich auch noch interessieren: