Sex & The City ist mehr als nur eine Serie. Sie ist die Serie der 90er und 2000er-Jahre und absoluter Kult. Meiner Meinung nach ist das auch völlig zurecht der Fall. Kaum eine andere TV-Produktion war jemals derart stilprägend, wie die Geschichten um Carrie Bradshaw und ihre Freundinnen. Mit der Baguette Bag von Fendi feiert einer der Sex & The City– Klassiker derzeit sein großes Comeback – pünktlich zur steigenden Vorfreude auf das Reboot der Serie, dessen Erscheinen wir kaum erwarten können. Wenn auch du wieder so richtig im SatC– Fieber bist, wirst du an diesen 11 Trends, die wir Carrie und Co. zu verdanken haben, deine Freude haben.

Sex & The City hat nicht nur die Baguette Bag großgemacht

Die Szene ist Kult: Carrie wird in einer Seitenstraße überfallen und mit vorgehaltener Waffe dazu aufgefordert, ihre Handtasche herzugeben. „Give me your bag!“, sagt der etwas nervöse junge Mann zu einer völlig überrumpelten Carrie, die ihn mit großen Augen anstarrt. „What!?“, fragt sie fassungslos – „Your bag!“ – „It’s a baguette!“, erklärt Carrie dem Dieb, der sich davon leider nicht beeindrucken lässt. Doch der Satz ist in die Modegeschichte eingegangen. Seither ist die Baguette Bag von Fendi mit lilafarbenen Pailletten eine Kulttasche, die sich mit ihren berühmten Schwestern wie der klassischen Chanel-Tasche oder der Birkin-Bag durchaus messen kann. Aber sie ist nicht der einzige Trend, den Sex & The City losgetreten hat – und der heute wieder in Mode ist.

Mit Baguette Bag, aber ohne BH

Kim Cattral, Kristin Davis, Sarah Jessica Parker und Cynthia Nixon bei einem Presseevent. Foto:Jim Smeal/Ron Galella Collection via Getty Images

Nicht zuletzt den Sex & The City– Mädels haben wir es zu verdanken, dass in den 90er und 2000er-Jahren BH-frei ein riesen Ding war. Und wie es die Geschichte so will, wiederholt sich dieser Trend. Jetzt im Sommer genießen wir das erfrischende Gefühl von BH-Freiheit besonders.

Kreative Kopfbedeckungen für jeden Anlass

Kristin Davis und Sarah Jessica Parker am Set für „Sex and the City“ 2001. Foto: Tom Kingston/WireImage

Wir lieben Sex & The City natürlich in zweiter Linie (nach der Story) für die Mode und die schier endlose Kreativität, die Kostümbildnerin Patrica Field in ihre Outfits gesteckt hat. Dabei sind nicht selten ungewöhnliche bis absurde Hut- und Cap-Kreationen entstanden. Und die bleiben, wie die aktuellen Trends zu Fischerhut und Barettes beweisen.

Baguette Bag & Dauerwelle: Never change a winning team

Carries Lockenmähne ist die wohl berühmteste Frisur der Seriengeschichte. Foto: Getty Images/ Hulton Archive

Meine Güte, was ist diese Frau schön! Dachte ich mir damals und denke ich mir heute, wenn ich die Bilder aus den Folgen sehe, in denen Carrie ihre Wuschel-Dauerwelle trägt. Klar war die Frisur schon in den 80ern ein Ding. Aber niemand hat die Mähne dermaßen gerockt wie Carrie – dafür passt sie einfach zu gut zur Baguette Bag. Hast du auch gerade Lust auf Locken bekommen? Dann gibt es hier ein ausführliches How To für Locken mit dem Glätteisen oder sogar ganz ohne Hitze.

Cropped Tops & bauchfrei – damals wie heute

Der Sex & The City- Cast 2001. Foto: Getty Images/ Hulton Archive

Man muss Gott sei Dank keinen Sixpack haben wie Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw, um den Bauchfrei-Trend zu tragen. Auch cropped Tops mit Highwaist-Hosen oder –Röcken sind dieses Jahr wieder der absolute Sommertrend. Gelernt haben wir das, wie schon bei der Baguette Bag, natürlich bei Sex & The City.

Cosmopolitan: Der Cocktail für Frauen mit Baguette Bag

Geht Carrie in eine Bar, ist ganz klar, welchen Drink sie bestellt. Foto: Imago Images/ HBO/Courtesy Everett Collection

Der Cosmopolitan besteht aus aromatisiertem Wodka, Orangenlikör, Limetten- und Cranberrysaft und ist bei Sex & The City der absolute Lieblingscocktail der Freundinnen. Deshalb löst der süß-herbe Drink zumindest bei mir noch heute ein echtes Sex & The City– Feeling aus – obwohl ich (noch) nicht in Besitz einer Baguette Bag bin.

Tücher auf dem Kopf, um den Hals & wo es dir sonst noch einfällt

Cynthia Nixon und Sarah Jessica Parker am Set 2003 in New York City. Foto: Mark Mainz/Getty Images

Tops, die aus Tüchern gebunden werden, sind diesen Sommer der Trend überhaupt und diverse Tiktok-Mädels werden nicht müde, uns zu zeigen, wie vielseitig Seidentücher einsetzbar sind. Dabei wissen wir das doch dank Carrie und Co. schon längst! Ob als Kopftuch, Top, Haarband oder Halsschmuck: Tücher kommen wie die Baguette Bag nie aus der Mode.

Slip Dress + Baguette Bag = das perfekte Outfit

Auch dieses Foto, das die zweite Staffel bewirbt, ist Kult. Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Einer der absoluten Signature-Looks der Carrie Bradshaw ist das nudefarbene Slip Dress, in dem sie sich auf dem Poster zur zweiten Staffel Sex & The City räkelt. Die knappen Kleidchen mit Spaghettiträgern erinnern an ziemlich sexy Nachthemden und sind diesen Sommer besonders aus Seide in Mode.

Der Bob, unsere Lieblings Carrie-Frisur

Den Bob trägt Carrie in der fünften Staffel, Foto: IMAGO / Allstar

Ich kenne keine zweite Serienfigur, die so viele unterschiedliche Frisuren trägt wie Carrie Bradshaw. Aber neben der langen Lockenmähne war mein absoluter Lieblingslook immer der wuschelige Bob. Dass es nicht nur mir so geht, beweist die Tatsache, dass sich der Bob Jahr für Jahr auf den Listen der Trendfrisuren hält.

Mac Books (und der Traum, Kolumnistin zu werden)

Kaum zu glauben: Szene und Mac Book sind von 1998. Da war ich fünf! Und du? Foto: IMAGO / Allstar

Sex & The City wäre nicht das, was es ist, ohne Carrie, die mit philosophisch-nachdenklichem Gesichtsausdruck an ihrem Mac Book der ersten Generation sitzt. Noch bevor ich überhaupt wusste, was Apple ist, war durch diese Szenen der Wunsch in mir geboren, eines Tages auch deepe Kolumnen über mein Liebesleben zu schreiben. Und heute? Heute sitzen ich und eine ganze Generation von Journalist:innen an ihren Mac Books, schreiben deepe Kolumnen und Apple verdient sich dumm und dämlich. Läuft doch.

Baguette Bags, Tüll & das beste Kleid der Serie

Eine der tollsten Szenen im Film: Carrie beim Schrank-Aussortieren. Foto: IMAGO / Allstar

Wen der Anblick dieses Kleides nicht mit Freude erfüllt, hat es meiner Meinung nach nicht verdient, sich SatC-Fan zu nennen. Extravagante Tüll-Kleider oder Taschen mit Pailletten (siehe die Baguette Bag) waren immer wieder die Highlights der Serie. Bis heute nehmen uns Carries Tüll-Teile die Scheu, beim Abendoutfit auch mal etwas zu wagen.

Neben Baguette Bags & Designer-Kleidern: Die imperfekte Liebe

Tja, ist Mr. Big auch Mr. Right oder doch nicht? Wir werden es im Reboot hoffentlich erfahren. Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Man kann ja von Mr. Big halten, was man will und auch von der Beziehungsdynamik zwischen ihm und Carrie. Im Hollywood-Dschungel der perfekten Beziehungen und absoluten Traummänner aber ist das On-Off-Paar eine erfrischende Abwechslung. Es stellt eine realistische Art der Liebe dar, die von Zweifeln, Imperfektionen und Enttäuschungen geprägt ist. Gleichzeitig zeigt sie aber auch, dass das, was zusammen gehört, seinen Weg eines Tages finden wird.

Baguette Bag, Männer & Cosmopolitans: Am Ende ist der größte SatC-Trend das Lebensgefühl

Teure Taschen wie Fendis Baguette Bag, Designerkleider und reiche Männer bekommen bei Sex & The City ihre mal mehr, mal weniger verdienten Auftritte. Was die Serie aber wirklich zum Riesenerfolg gemacht hat, ist etwas anderes. Es ist das Gefühl, Abend für Abend zu alten Freundinnen zurückzukehren. Zusammen zu trinken, zu lachen, sich alles erzählen zu können. Am Ende ist es die Freundschaft, die den größten SatC-Trend ausmacht. Und die kommt nun wirklich niemals aus der Mode.

Du kannst das Sex & The City Reboot kaum erwarten? Hier gibt’s alles, was man schon darüber weiß: