Anfang des Jahres machte Sarah Jessica Parker eine Menge Fans überglücklich, als sie einen Clip auf Instagram veröffentlichte, der die neue Spin-off-Serie „And just like that“ verkündete. Nach der Euphorie dann die Ernüchterung: Kim Cattrall, die die beliebte Samantha Jones gespielt hat, wird beim „Sex and the City“– Reboot nicht dabei sein. Für viele Fans ein Grund, die Serie zu boykottieren.

Stylisch wie eh und je in New York 

Zehn Jahre nach dem zweiten „Sex and the City“-Film zeigen sich die drei Schauspielerinnen Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon und Kristin Davis so stylisch wie immer. Anders als gewohnt überrascht Cynthia Nixon, die die taffe Anwältin Miranda Hobbes spielt, mit einem natürlich grauen Bob. Passend dazu trägt sie eine fliederfarbene Bluse, eine weiße Anzughose und beige Pumps.

Sex and the City
Statt den roten, kurzen Haaren überrascht Cynthia Nixon mit einem grauen Bob. Credit: IMAGO/ MediaPunch

Die Fashionista unter den Freundinnen Carrie Bradshaw zeigt, dass sie auch mit Anfang 50 nicht ihren Modegeschmack verloren hat. Mit ihrem schwarz-weiß karierten Midirock, dem weißen Shirt sowie dem beigen Mantel und ihren schwarzen Plateau-Pumps macht sie den Fans schon jetzt Lust auf die Serien-Mode.

Kristin Davis, die in der Serie die konservative Charlotte Goldenblatt spielt, bleibt auch Jahrzehnte später ihrem Look treu: enger, schwarzer Bleistiftrock, schulterfreie Bluse mit Puffärmeln und schwarzen High Heels.

„Sex and the City“- Reunion: Die Fans rasten aus 

Das Instagram-Foto, welches die drei Serienstars auf ihren Accounts posten, wird von den Fans regelrecht mit Likes und Kommentaren bombardiert. So kann sich Sarah Jessica Parker bereits über fast eine Million Likes freuen. Unter den Kommentaren finden sich auch zahlreiche Prominente Fans. 

SATC
Die Fans kommentieren und liken das Bild von Sarah Jessica Parker fleißig. Credit: Instagram.com/ sarahjessicaparker

So kommentiert Schauspielerin Mandy Moore den Beitrag mit einer Vielzahl von Herzen und auch Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz hinterlässt ein „Oh mein Gott“ unter dem Foto.

Bereits in diesem Jahr soll die Serie bei HBO Max starten, wann es in Deutschland so weit sein wird, ist bisher nicht bekannt.