Veröffentlicht inBody & Fitness

Gefährlicher Trend: Deswegen schlucken manche Menschen Mullbinden

Eine Mullbinde schlucken, um die Speiseröhre zu reinigen? Dieser Trend kursiert gerade auf TikTok. Warum das nicht nur ekelig, sondern auch gefährlich ist.

© Getty Images/detkov dmitrii

Bei diesem TikTok-Trend wird einem schon beim Zuschauen schlecht: Menschen schlucken 2 Meter lange Mullbinden und ziehen sie anschließend wieder heraus. Angeblich könne man damit die Speiseröhre reinigen. Ob das wirklich nötig ist und warum der irre Trend sogar gefährlich sein kann, erfährst du im Artikel.

TikTok-Trend: Mit einer Mullbinde die Speiseröhre reinigen

Manche empfinden Ekel, andere bekommen selbst Brechreiz, wenn sie dieses Video sehen: Ein Mann hat seinen Mund weit geöffnet und zieht Stück für Stück eine Mullbinde heraus. Warum tut er das? Angeblich könne man mit dieser Technik seine Speiseröhre reinigen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Technik nennt sich Dhauti und kommt aus dem Yoga. Das Schlucken und Herausziehen einer Mullbinde oder eines Tuches soll Magen und Speisröhre reinigen und viele gesundheitliche Benefits haben. Festsitzender Schleim, der zu Husten und Atemwegserkrankungen führt, werde so gelöst. Auch Giftstoffe, die sich im Magen festgesetzt haben, können so entfernt werden. Angeblich soll Dhauti sogar Hautprobleme wie Akne lindern.

3 Dinge muss man bei der Anwendung beachten:

  1.  Nur unter Anleitung eine:r erfahrenen Yogalehrer:in oder ayurvedischen Ärzt:in praktizieren
  2. Nur mit nüchternem Magen durchführen, am besten morgens
  3. Die Mullbinde vorher in Wasser tränken, sodass sich der Magen nicht mit Salzsäure vollsaugt

Muss man wirklich seine Speiseröhre reinigen?

Die Speiseröhre ist ein Muskelschlauch, der die Nahrung von Mund in den Magen transportiert. Schließmuskeln am Anfang und Ende der Speiseröhre sorgen dafür, dass keine Fremdkörper oder Nahrungsbestandteile eingeatmet werden. Dank des unteren Schließmuskels kann der saure Mageninhalt nicht zurückfließen.

Durch die peristaltische Muskelaktivität reinigt sich die Speiseröhre permanent selbst. Aus medizinischer Sicht gibt es also keinen Grund, die Speiseröhre zu reinigen.

Kritik an der Yoga-Praxis

Dhauti ist eine Praxis aus dem Hatha Yoga, welche vor rund 600 Jahren in Nordindien entwickelt wurde. Es ist in der „Hatha Yoga Pradipika“, einer bekannten historischen Schrift des Yoga, die im 15. Jahrhundert entstand, festgehalten.

Auch heute wird Dhauti noch von Yogis praktiziert. Manche kritisieren die Technik jedoch und weisen darauf hin, dass bestimmte Reinigungspraktiken wie Dhauti im räumlichen und zeitlichen Kontext zu verstehen sind. Denn im mittelalterlichen Indien, wo Yoga seinen Ursprung hat, waren mangelnde Hygiene, Parasiten und Krankheiten ein weitaus größeres Problem als in unserer westlichen Zivilisation.

Fazit: Sollte man die Speiseröhre reinigen?

Diesen TikTok-Trend solltest du definitiv auslassen! Denn die Speiseröhre zu reinigen, kann sogar gefährlich sein. Zum einen reizt du deinen Magen, was zu Bauchschmerzen und Magen-Darm-Beschwerden führen kann. Zum anderen besteht die Gefahr, dass Salzsäure aus dem Magen in die Speiseröhre fließt und dort die Schleimhaut reizt. Es kann zu Sodbrennen und einer Entzündung der Speiseröhre kommen.