Yoga ist eine hervorragende Möglichkeit, um beweglicher zu werden. Es gibt Yoga-Posen, die für Anfänger:innen geeignet und relativ leicht durchzuführen sind. Andere erfordern mehr Flexibilität und müssen öfter geübt werden. Wie gelenkig du bist, kannst du vor allem an einer bestimmten Asana, also Haltung, feststellen. In diesem Artikel erfährst du, welche Yoga-Übung das ist und wie du sie erlernen kannst.

Diese Yoga-Übung ist nur für Gelenkige

Diese Yoga-Übung sieht nur schön aus, sondern trägt auch einen märchenhaften Namen: Die Rede ist von der Meerjungfrau. Sie mobilisiert die Hüftgelenke und verbessert die Beweglichkeit der Schultern und der Wirbelsäule. Die Yoga-Übung kräftigt sowohl Arme als auch Beine und stärkt den gesamten Rumpf.

Die Mermaid-Pose, wie sie auch genannt wird, erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und ist aufgrund der hohen Verletzungsgefahr nur für fortgeschrittene Yogis geeignet. Doch du kannst sie lernen!

Meerjungfrau lernen – so geht’s

Um die Meerjungfrau zu lernen, solltest du dich zunächst mit den Grundhaltungen und einfachen Yoga-Übungen vertraut machen. Welche Art von Yoga für dich geeignet ist, findest du in diesem Artikel heraus.

Außerdem solltest du dich etwas aufgewärmt haben, bevor du in die Pose gehst. Geeignet sind dafür z.B. einige Sonnengrüße.

Schritt 1: Die Taube

Die Meerjungfrau ist eine Erweiterung der Taube. So geht die Yoga-Übung:

  1. Ausgangsposition ist der herabschauende Hund. Strecke dein rechtes Bein nach hinten oben aus.
  2. Dann ziehe das rechte Knie unter deinem Oberkörper heran und lege es hinter deinem rechten Handgelenk ab.
  3. Wandere dein linkes Bein weiter nach hinten und richte deinen Oberkörper auf. Du kannst dich mit den Fingerspitzen abstützen.

Du befindest dich jetzt in der Haltung der Taube. Diese Yoga-Übung solltest du gut beherrschen, bevor du in die Meerjungfrau gehst.

Nice to Know: Als Hilfsmittel kannst du einen Yoga-Block nutzen, den du unter deinen Fingerspitzen oder unter deiner rechten Gesäßhälfte platzierst. So wird deine Haltung aufrechter.

Schritt 2: Die Meerjungfrau

Wenn du dich in der Position der Taube wohl und sicher fühlst, kannst du weiter in die Meerjungfrau gehen. So geht’s:

  1. Beuge dein linkes Bein und ziehe die linke Ferse in Richtung deiner linken Gesäßhälfte.
  2. Umgreife mit der linken Hand deinen linken Fuß. Dein Daumen sollte parallel zu deinen Zehen in Richtung Decke zeigen.
  3. Ziehe dein hinteres und vorderes Knie aufeinander zu, als ob du die Yogamatte zusammenpressen würdest.
  4. Schiebe deinen linken Arm nun ein Stück weiter, sodass dein Fuß in deiner Armbeuge liegt.
  5. Hebe den rechten Arm nach oben und beuge ihn lang nach hinten, bis du deine linke Hand zu Greifen bekommst.
  6. Verbinde die Hände miteinander. Dein rechter Ellenbogen liegt nun eng an deinem Hinterkopf. Atme tief ein und aus.

Du befindest dich jetzt in der Haltung der Meerjungfrau. Glückwunsch, wenn du diese Yoga-Übung beherrschst, bist du sehr gelenkig!