Jede Woche testen wir in der #sexperience eine Stellung aus dem Kamasutra und anderen inspirierenden Sexratgebern. Diese Woche habe ich mich an die Sexstellung Doppeldecker gewagt und berichte euch nun zu gern von dem Fiasko.

Was ist die Doppeldecker-Stellung beim Sex?

Beim Doppeldecker wird genau das gemacht, was man bei dem Namen erwartet: Beide Partner:innen stapeln sich aufeinander. Dabei kann die Sexstellung von hetero- und homosexuellen Pärchen benutzt werden. Für die Erklärung bedeutet „Mann =der penetrierende Part“ und „Frau = der empfangende Part“.

So geht’s: Der Man liegt auf seinem Rücken, die Beine hüftbreit auseinander. Die Frau legt sich auf ihn. Er hält sie an der Hüfte fest für mehr Halt (oder kann auch ihre Brüste massieren). Sie kann ihre Beine auf seinen oder neben seinen Beinen abstellen und sich leicht auf die Arme stützen, um mehr Bewegungsfreiheit zu bekommen.

Das klingt alles nicht so richtig sexy? Hab ich mir auch gedacht. Aber das kommt natürlich ganz darauf an, welchen Sex man in der Doppeldecker-Position haben möchte.

doppeldecker sex stellung
Wenn die Frau sich auf ihre Arme stellt, haben beide etwas mehr Bewegungsspielraum. Credit: wmn

Variationen des Doppeldeckers

Wer sich Bilder zu der Position anschaut, sieht verschiedenste Stellungen, in denen die Frau teils wie eine Flunder auf ihm liegt, manchmal auf allen Vieren. Ich habe also für mich verschiedene Stellungen erarbeitet, die ich ausprobieren möchte:

  • Standart-Doppeldecker: minimale Anstrengungen, er liegt, sie hat Füße und Arme nur leicht angewinkelt, liegt aber mit dem ganzen Gewicht auf ihm
  • Moderater-Doppeldecker: sie kann ihre Hüfte kreisen lassen, denn sie stützt sich auf ihre Unterarme und spannt den Bauch an, er hilft durch den Griff um ihre Hüfte
  • Sporty-Doppeldecker: sie geht auf alle Viere, Beine sind aufgestellt, sie ist auf ihren Händen, er stellt seine Füße ebenfalls auf und hat so mehr Schwung

Diese Position wird gern für vaginalen Sex empfohlen, dabei passen Winkel und Bewegungsfreiheit weitaus besser für den Analsex oder auch einen guten Handjob, weshalb diese Stellung auch so gut für homosexuelle Pärchen passt.

No-Go: Hetero-Pärchen sollten nicht versuchen, diese Stellung umzudrehen. Nur ein wirklich stark nach unten gebogener Penis läuft nicht Gefahr bei diese Position zu brechen. Hier kann ich eher die Propeller-Stellung oder eben einen guten Handjob empfehlen.

doppeldecker doggy sex stellung
Wer faul ist, kann auch aufeinander liegen beim Doppeldecker. Credit: wmn

Doppeldecker-Sex in der sexperience

Ich habe mich also mit meiner kleinen Liste an Stellungswechseln in das Bett meines Partners gemacht und wir haben ausprobiert. Natürlich ging es zuerst mit der Basisvariante los:

Ich manövriere mich also über meinen Partner und weil ich es nicht übers Herz bringe mich schon bei dem komplizierten Einfädelprozess auf ihm abzulegen, stütze ich mich auf meine Arme und mache mich leicht. Er ist voll konzentriert am Andocken, aber es klappt einfach nicht. Minutenlang wird herumgeschwenkt, während mir der Schweiß im Gesicht steht.

Inzwischen habe ich alle Stellungen durch, die ich mir für den Doppeldecker vorgenommen hatte. Also werde ich kreativ und setze mich aufrechter hin. Sieh da, es klappt besser. Aber jetzt bin ich in der Reverse Cowgirl-Position. Das war nicht das Ziel.

Nicht aufgeben: Wie klappen Handjob & Anal im Doppeldecker?

Ich lasse mich lustlos fallen und wir liegen jetzt wie Flundern aufeinander. Um mich aufzumuntern, beginnt mein Partner mich mit der Hand zu verwöhnen. Ja das klappt ganz gut, immerhin kennen wir uns lang genug, um zu wissen, welche Knöpfe man drücken muss.

Gerade als ich ein Häkchen für Praktikabel hinter den händischen Doppeldecker setzen will, fangen wir an voneinander runter zu glitschen. Die extreme Körpernähe hat uns in Höchstgeschwindigkeit verdampfen lassen. Vielleicht sollte man die Stellung im Sommer also lieber streichen.

Aber eines bleibt noch: Analsex. Und hier kann ich sagen: Ja das passt. Tatsächlich ist die Stellung sogar sehr gut geeignet, denn frau kann Tempo und Tiefe vorgeben, wenn sie selbst mitarbeitet und man(n) kann sich ein wenig entspannen. Aber der Knaller ist es nicht!

Fazit: Für wen & was eignet sich die Doppeldecker-Stellung?

Natürlich haben wir es nicht bei einem Versuch belassen, aber das Ergebnis fällt gleich aus: Der Doppeldecker eignet sich für vaginalen-hetero Sex eher nicht. Er ist sogar völlig unpraktikabel. Für Handjobs kann es eine sehr interessant Position sein, wenn man sich gegenseitig schon kennt und nicht nach der Klitoris suchen muss. Auch Sextoys könne hier zu vollem Einsatz kommen

Für Analsex würde ich die Stellung als Pausenstellung für ihn auf jeden Fall empfehlen oder vielleicht sogar als Startstellung. Dabei sollte sie in der Sporty-Doppeldecker Position starten und sich langsam fallen lassen. So kann er langsam immer tiefer eindringen.

Mein Fazit des Doppeldeckers:

  • Sportlichkeitslevel: moderat bis anstrengend für sie
  • Intimität: hoch, man ist sich körperlich sehr, er atmet dir in den Nacken und hat die Hände frei
  • Orgasmus-Chance: eher gering, dafür ist die Stellung zu unbequem und sperrig, außer der Vibrator kommt als Unterstützung dazu

Mehr spannende Sexperiences gibt es in unserer Story:

Das könnte dich auch interessieren: