Ich bin ein absoluter Kurztrip-Fan und nutze die Wochenenden meist dafür, ein paar Tage dem Alltagstrott zu entfliehen. Für Flugreisen steht mir dann meist nicht viel Gepäck zur Verfügung, außer ich zahle ordentlich drauf. In den letzten Jahren habe ich mir durch eine Packliste jedoch ein gewisses Know-how darüber angeeignet, was definitiv in mein Handgepäck gehört.

Packliste für das Handgepäck: Das muss unbedingt rein 

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber im Vergleich zu meinem Verlobten habe ich tatsächlich immer viel größere Schwierigkeiten, all meine Sachen im Handgepäck zu verstauen. Mit einer Packliste, die du am besten schon ein paar Tage vor der Abreise anfertigst, kommst du gut organisiert durch den Packstress und musst nicht in aller letzter Minute noch etwas bei deinem Reisepartner oder deiner Reisepartnerin unterbringen.

1. Reisepass und Co. 

Ich sage immer: Hauptsache, der Reisepass und das Geld sind eingepackt. Im Notfall kann man sich nämlich sonst alles, was du für den Kurztrip brauchst, auch vor Ort kaufen. Neben Reisepass und nötigem Kleingeld sind aber auch Finanzen und Unterlagen wichtig. Achte also immer darauf, folgende Sachen im Handgepäck mitzuführen:

  • EC- und oder Kreditkarte 
  • Führerschein 
  • Krankenversichertenkarte 
  • Studentenausweis (in vielen Ländern gibt es Vergünstigungen für Studierende) 
  • Visum (falls notwendig) 
  • Ticket für den Flug, den Bus oder den Zug 

2. Kosmetika und Hygiene 

Spätestens bei der Kategorie ist mein Handgepäck randvoll. Egal ob Duschgele, Parfüms oder Make-up-Artikel. Am Ende des Trips merke ich dann mal wieder, dass ich die meisten Dinge überhaupt nicht benutzt habe. Entweder gab es in der Unterkunft bereits Duschartikel oder ich hatte nicht wirklich Lust, mich großartig zu schminken.

Flüssigkeiten wie Parfüme oder Duschgel sind nicht immer im Handgepäck erlaubt. Foto: BeautyLove /

Bei einer Reise mit dem Flugzeug musst du auch immer noch beachten, dass Flüssigkeiten im Handgepäck nur erlaubt sind, wenn sie nicht mehr als 100 ml fassen. Reisegrößen gibt es in jedem gut sortieren Drogeriemarkt. Diese Hygiene- und Kosmetikartikel sollten immer auf deiner Packliste stehen:

  • Deo 
  • Desinfektionsspray 
  • Zahnbürste und Zahnpasta 
  • Shampoo 
  • Schminkartikel (Wimperntusche, Makeup, Concealer) 
  • Lippenpflege 
  • Binden, Tampons oder andere Damenhygieneartikel 
  • Verhütungsmittel 
  • Haarbürste 
  • Haargummis 

3. Kleidung 

Für mich ist das schwierigste Unterfangen, wenn ich nur auf ein Handgepäck-Koffer angewiesen bin. Im Sommer ist das Ganze schon etwas leichter, da die Klamotten durch den leichten Stoff nicht allzu viel Platz einnehmen. In der kälteren Jahreszeit passt gefühlt nur ein Pullover in den Koffer und das war’s. Doch auch für dieses Problem gibt es eine Lösung: So kannst du mit verschiedenen Pack-Hacks Kleidung für mehrere Tage unterkriegen.

Beim 90 Grad-Trick breitest du alle Klamotten, die du für die Reise benötigst, auf deinem Bett aus. Über das erste Kleidungsstück legst du das nächste, aber um 90 Grad versetzt. Das geht so lange im Uhrzeigersinn weiter, bis du am Schluss deine Unterwäsche in die Mitte packst. Nun nimmst du die äußeren vier Enden und ziehst sie ähnlich wie beim Geschenke verpacken zur Mitte. Das fertige Klamotten-Paket kommt so in dein Handgepäck.

Frau mit Koffer am Bahnsteih
Nicht immer passen alle Klamotten in den Koffer. Symbolfoto JAQF00135 Credit: IMAGO/ Westend61

Welche Klamotten du in den Urlaub mitnehmen willst, liegt ganz bei dir. Doch egal, ob im Sommer oder im Winter, für den Flug sollte man immer einen Pullover oder eine Jacke dabei haben. Sonst könnte man sich im klimatisierten Flugzeug schnell eine Erkältung holen.

4. Medikamente 

Im Urlaub krank zu werden, wünsche ich wirklich niemanden. Aber eine gut sortierte Reiseapotheke sollte man trotzdem immer im Handgepäck mitführen. Für den Fall, dass ich meine Periode bekommen sollte, habe ich immer eine Packung Dolormin im Handgepäck. Aber auch diese Medikamente können hilfreich sein:

  • Schmerzmittel (z.B Ibuprofen oder Buscopan
  • Aspirin 
  • Durchfalltabletten 
  • Medikamente gegen Übelkeit 

5. Corona 

Die Corona-Pandemie macht das Reisen nicht mehr so entspannend und flexibel wie früher. Nicht nur, dass du gefühlt jede Stunde schauen musst, ob sich etwas in dem Reiseland verändert hat, auch reichen eben nicht mehr nur der Ausweis und ein Ticket, um ins Flugzeug zu kommen. Diese Dinge musst du in Corona-Zeiten am Flughafen unbedingt mit dir führen:

FFP-2-Masken sind auch im Flieger Pflicht. Credit: Imago/Westend61
  • Masken: 
    Erlaubt sind OP-Masken, FFP2-Masken und Masken mit dem Standard KN95/N95 ohne Ausatemventil. Einfache Stoff- bzw. Alltagsmasken sind im Flieger nicht erlaubt, genau so wenig wie Gesichtsvisiere oder Schals. 
     
  • Geimpft, genesen oder getestet: 
    Je nachdem, in welches Land du reisen möchtest, musst du gewisse Nachweise erbringen. Da auch diese sich stündlich ändern können, empfehle ich dir, dich auf der Seite des Auswärtigen Amts zu erkundigen, welche Maßnahmen für dein Reiseziel gelten.