Liegen bei dir zu Hause die Geschenke an Heiligabend auch immer unter einem echten Tannenbaum? Das ist in Deutschland in den meisten Haushalten der Fall. Leider ist das für unsere Umwelt nur nicht so gut. Derzeit setzen aber immer mehr Menschen auf eine Alternative aus Plastik. Ob das wirklich so nachhaltig ist und welche nachhaltigen Weihnachtsbäume es aktuell zu kaufen gibt, erfährst du in diesem Artikel.

3 Gründe für einen nachhaltigen Weihnachtsbaum

Der Geruch ist einfach einzigartig und sowohl das Aussuchen als auch das Kaufen einer echten Tanne ebenfalls eine wunderschöne Weihnachtstradition. Unglücklicherweise sind solche Tannen aber alles andere als nachhaltig. Warum? Wir von wmn haben hier einige Gründe aufgelistet:

1. Wachstums- & Nutzungsdauer

Sind wir mal ehrlich: Bei niemandem von uns steht der Tannenbaum wohl nach dem Weihnachtsfest noch länger als ein paar Tage. Spätestens am 6. Januar ist der Weihnachtsbaum dann endgültig verschwunden. So gesehen ist ein echter Weihnachtsbaum eigentlich nur ein Wegwerfprodukt, das nie länger als ein paar Wochen in der Wohnung verweilt.

Und genau darin liegt auch das Problem. Im Vergleich zu der relativ kurzen Nutzungsdauer benötigt beispielsweise eine echte Nordmanntanne etwa acht bis zehn Jahre, um die perfekte Größe für den Verkauf erreicht zu haben. Wachstums- und Nutzungsdauer stehen bei echten Tannenbäumen also absolut nicht im Verhältnis zueinander.

2. Bäume gegen den Klimawandel

Aktuell befinden wir uns immer noch in Zeiten der globalen Erwärmung. Aus diesem Grund ist derzeit wirklich jeder einzelne Baum wichtig, um das CO2, das von uns Menschen täglich ausgestoßen wird, zu speichern und so dem Klimawandel entgegenzuwirken. Auch die Tanne ist also unglaublich wichtig, um die globale Erwärmung aufzuhalten.

Bedenkt man jetzt, dass zur Weihnachtszeit jährlich knapp 30 Millionen gefällt und verkauft werden, ist das schon eine enorm große Summe an Bäumen, die in der Umwelt fehlt.

Weihnachtsbaum Plantage
Viele Weihnachtsbäume werden im Monokulturen auf großen Plantagen angebaut und mit Pestiziden besprüht. Alles andere als nachhaltig. Credit: DarrensProPhotos/ Getty Images via Canva.com

3. Enormer Wasserverbrauch & Einsatz von Pestiziden

Die Weihnachtsbäume, die bei uns üblicherweise zum Verkauf stehen, sind allerdings keine, die in der freien Natur vor sich hinwachsen. Die meisten werden auf Plantagen gezüchtet, wo sie nicht nur sehr viel Wasser verbrauchen, sondern auch durch den Einsatz von Pestiziden vor Schädlingen geschützt werden sollen.

Diese Pestizide gelangen allerdings auch in den Boden und können somit Tieren, Pflanzen und dem Boden selbst erheblichen Schaden zufügen.

Das sind nachhaltige Weihnachtsbaum-Alternativen

Wie du wahrscheinlich feststellen konntest, sind herkömmliche Weihnachtsbäume alles andere als nachhaltig. Zum Glück gibt es aber einige nachhaltige Weihnachtsbaum-Alternativen, die dieses Jahr anstelle einer echten Tanne deine Wohnung erhellen können. Wir haben hier fünf dieser nachhaltigen Weihnachtsbäume für dich:

1. Bio-Weihnachtsbaum

Eine echte Tanne ist allerdings nicht per se etwas Schlechtes. Beispielsweise kannst du beim Kauf deines nachhaltigen Weihnachtsbaumes darauf achten, dass der Baum mit einem Bio- oder Öko-Siegel zertifiziert ist. Mit diesem Siegel wird garantiert, dass dir Tannen nicht auf monokulturellen Plantagen, sondern vielmehr in Mischkulturen angebaut werden.

Außerdem werden Bio-Weihnachtsbäume auch nicht mit Pestiziden behandelt. Hast du zu Weihnachten also einen Tannenbaum mit einem Siegel für ökologischen Anbau, machst du schonmal einen Schritt in die richtige Richtung. Zwar ist der Tannenbaum auch in diesem Fall noch ein Wegwerfprodukt, jedoch wird die Umwelt mit dem Kauf eines solchen Baumes nicht mehr ganz so stark belastet.

Topf Weihnachtsbaum
Auch ein Topf-Weihnachtsbaum ist sehr nachhaltig, da du ihn Jahr für Jahr wiederverwenden kannst. Credit: imago/fStop Images

2. Topf-Weihnachtsbaum

Ja, du hast richtig gehört! Auch ein nachhaltiger Weihnachtsbaum aus dem Blumentopf kann zur Weihnachtszeit richtig gut aussehen. Und das Beste daran: Du kannst ihn jedes Jahr aufs Neue verwenden, ohne ihn wegwerfen zu müssen. Diese Methode ist also nicht nur sehr nachhaltig, sondern zudem auch noch kostengünstig. Immerhin kostet ein gut gewachsener Tannenbaum je nach Sorte durchschnittlich zwischen 24 und 60 Euro.

Natürlich ist ein Topf-Weihnachtsbaum auch immer mit etwas Arbeit verbunden. Kaufe dazu am besten eine Tanne, die bereits im Topf gewachsen ist und stelle sie an einem möglichst kühlen Standort auf. Außerdem solltest du den Baum etwa alle zwei Tage gießen, damit er nicht vertrocknet.

Hast du alles richtig gemacht, kannst du diesen nachhaltigen Weihnachtsbaum auch noch die nächsten Jahre verwenden. Und jedes Jahr wird der Baum ein kleines Stückchen größer.

3. Weihnachtsbaum aus der Region

Wenn du ohnehin schon jedes Jahr deinen Weihnachtsbaum von dem kleinen Hof bei dir in der Nähe kaufst, ist das natürlich auch super. Viele Weihnachtsbäume werden erst aus dem Ausland über verschiedene Transportwege hier zu uns transportiert. Dabei wird wieder viel CO2 ausgestoßen, was der Umwelt leider nicht zugutekommt.

Bei regionalen Anbieter:innen ist das allerdings nicht der Fall, da hier die Bäume sowieso schon in der Nähe gewachsen sind. So kommen keine bis kaum schädliche Emissionen zustande. Mit dem Kauf eines solchen nachhaltigen Weihnachtsbaumes unterstützt du außerdem die lokale Wirtschaft, was in Zeiten von Corona ebenfalls besonders wichtig ist.

4. Leih-Weihnachtsbaum

Klingt im ersten Moment zwar komisch, aber immer mehr Leute, die besonders auf ihren ökologischen Fußabdruck achten oder einfach nicht jedes Jahr aufs Neue so viel Geld für einen Weihnachtsbaum ausgeben möchten, leihen sich ihren Tannenbaum.

Derzeit gibt es einige Anbieter:innen, bei denen dir der Weihnachtsbaum aus dem Topf sogar geliefert und anschließend wieder abgeholt wird. So musst du dich nach Weihnachten nicht mehr um ihn kümmern und hast etwas Gutes für die Umwelt getan.

Weihnachtsbaum DIY
Einen nachhaltigen Weihnachtsbaum selber herzustellen ist gar nicht schwer. Credit: imago images/CHROMORANGE [M]

5. DIY-Weihnachtsbaum

Doch du musst nicht immer viel Geld ausgeben, um einen schönen nachhaltigen Weihnachtsbaum zu haben. Beispielsweise könntest du dir auch aus Pappe, Ästen und Zweigen, die du bei dir im Garten oder in einem nahe gelegenen Wald findest, einen Tannenbaum basteln.

Das ist zwar dann nicht die klassische Variante, aber immerhin sparst du so Geld und hast einen sehr nachhaltigen Weihnachtsbaum. Auch unter einem solchen Baum sehen die Weihnachtsgeschenke super aus.

Tipp: Du bist ein echter Bücherwurm? Dann kannst du einen DIY-Weihnachtsbaum auch ganz einfach aus Büchern selbst machen. Dazu legst du einfach einige Bücher so übereinander, dass sie am Ende die Form eines Weihnachtsbaumes ergeben und ergänzt das Ganze anschließend noch mit einem Stern und einer schönen Lichterkette. Wie genau das aussieht, siehst du in diesem TikTok hier:

So wird dein Weihnachtsbaum noch nachhaltiger

Hast du dich einmal für einen nachhaltigen Weihnachtsbaum entschieden, kannst du wirklich stolz auf dich sein. Leider ist es nur mit einem Weihnachtsbaum aber nicht getan. Häufig sind es nämlich auch der Christbaumschmuck oder die Geschenke, bei denen es am Weihnachtstag an Nachhaltigkeit mangelt.

Aber zum Glück musst du ja nicht jedes Jahr neuen Baumschmuck kaufen, sondern kannst ihn jedes Jahr wiederverwenden. Oder du bastelst ihn einfach selbst. Zum Beispiel mit Tannenzapfen aus der Natur, Papier oder Salzteig.

Weiterlesen: Wo du nachhaltige Weihnachtsgeschenke herbekommst, erfährst du in diesem Artikel.

Fazit: Ein nachhaltiger Weihnachtsbaum enthält kein Plastik

Falls du schonmal auf die Idee gekommen bist, dass ja auch eine Plastik-Tanne ein nachhaltiger Weihnachtsbaum ist, liegst du damit leider falsch. Zwar kaufst du diese in der Regel auch nur einmal und kannst sie anschließend Jahr für Jahr erneut nutzen, jedoch werden gerade diese Plastikbäume unter sehr umweltschädlichen Bedingungen und mit schädlichen Materialien produziert.

Setzte daher besser auf eine der oben genannten nachhaltigen Weihnachtsbaum-Alternativen. So kannst du dein Weihnachtsfest ganz ohne schlechtes Gewissen genießen.

Ähnliche Artikel: