Wie sehr liebst du es, einen Weihnachtsbaum in der Adventszeit in dein Wohnzimmer zu stellen? Wir lieben es sehr! Ein grüner Tannenbaum gehört zur Weihnachtstradition einfach dazu wie eine leckere Weihnachtsgans oder schickes Lametta.

Aber Moment mal? Diese Dinge sollte man doch eigentlich gar nicht mehr in der Wohnung haben, oder? Ganz genau. Weihnachtsbäume zu hacken und dann langsam in der Wohnung sterben zu lassen, ist so was von überholt. Zum Glück gibt es heute Alternativen zu echten Weihnachtsbäumen, genauso wie es vegane Fleischalternativen für die Weihnachtsgans und nachhaltige Alternativen für Lametta gibt.

Spitzt die Ohren, denn Aldi hat ab heute einen Weihnachtsbaum im Angebot, der die Menschen nach Strich und Faden verarscht. Und das ist auch gut so!

Aldi-Weihnachtsbaum verarscht die Leute?

Ab heute, den 22.11.2021 gibt es im Online-Shop von Aldi einen Christbaum zu kaufen. Dieser ist aber nicht etwa aus echten Tannennadeln, sondern aus Plastik hergestellt. Mit einem Preis von gut 200 € ist der Nadelbaum zwar nicht gerade billig, aber der Nachhaltigkeitsaspekt macht das locker wieder wett.

Der Aldi-Weihnachtsbaum ist nämlich eine detailgetreue Nachbildung einer echten Nordmanntanne von gut 2,5 Metern. Er nadelt nicht und er muss nicht nach einem Weihnachtsfest weggeworfen werden.

Weihnachtsbäume in Deutschland: Ein riesiges Geschäft

Den Deutschen sind ihre Weihnachtsbäume noch immer heilig. Jährlich werden in Deutschland (Jahr 2018) gut 28 bis 30 Millionen Tannenbäume für Weihnachten verkauft. Das bringt gut 700 Millionen Euro ein.

Aldi bringt also einen Plastik-Weihnachtsbaum heraus, der täuschend echt aussieht. Das ist doch mal eine Täuschung, die den Kund:innen gefallen sollte. Immerhin tut sie etwas Gutes für die Umwelt.