Schon wieder ist die Zeit vergangen und in ein paar Wochen werden wir Weihnachten feiern. Natürlich darf auch dieses Jahr der Weihnachtsbaum nicht fehlen. Durch den Klimaschutz und Co. gibt es aber einige Faktoren, die Tannenbäume teurer machen. Müssen wir dieses Jahr also ohne ihn feiern? Hier erfährst du es und einige Alternativen.

So viel kostet der Weihnachtsbaum dieses Jahr

Die Lieferengpässe durch Corona haben viele Industrien getroffen. Supermarktketten wie Aldi oder auch Möbelhäuser wie Ikea waren davon betroffen. Die Klimakrise wirkt sich ebenfalls auf viele Bereiche aus, gerade was die Wälder angeht.

Daher ist es nicht abwegig, dass die Tannenbäume dieses Jahr ebenfalls teurer werden. Der Geschäftsführerin des Bundesverbandes für Weihnachtsbaumerzeuger nach ist es so: „Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass die Preise konstant bleiben, aber natürlich kann es in einzelnen Segmenten auch zu Preissteigerungen kommen“, so Saskia Blümel zur dpa.

Die klassische Nordmanntanne wird also so wie es aussieht nicht viel kosten. Pro Meter sollen sie zwischen 21 und 27 Euro kosten, so der Verband zur dpa. Blautannen und Fichten sollen zwischen neun und 16 Euro kosten und sind so viel günstiger.

Darum solltest du den Kauf überdenken

Es gibt aber einige Gründe weswegen du keinen Weihnachtsbaum kaufen solltest. Nicht nur die Platzfrage kann ein Faktor dafür sein, sondern auch die Umwelt. Schließlich werden Millionen von Tannen dafür geschlagen. Im Jahr 2019 wurden 29,8 Millionen Bäume verkauft. Jedoch ist der Plastikbaum keine Alternative, schließlich kann Plastik nicht abgebaut werden.

Das sind umweltfreundliche Alternativen

Es gibt eine Menge Alternativen zu dem herkömmlichen Weihnachtsbaum. Man kann sich aus allen Möglichen einen Baum selbst machen. Wie zum Beispiel aus abgefallenen Baumstämmen oder Lichterketten. Außerdem ist das DIY ein schönes Familienprojekt!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von natürlich 🌱 plastikfrei (@mit.ohne.at)

Seit ein paar Jahren kannst du auch einen Weihnachtsbaum mieten. Hierfür bekommst du einen Weihnachtsbaum, der danach wieder eingepflanzt wird. So können die Bäume immer und immer wieder benutzt werden. Das Angebot gibt es zwar eher in Großstädten, aber Organisationen wie diese bieten ihren Service in ganz Deutschland an. So musst du nicht auf einen schönen Weihnachtsbaum in deinem Zuhause verzichten!

Weitere Artikel zum Thema Weihnachten: