Pamela Reif ist gerade DER Nummer 1 Fitness-Guru im Internet. Auf Instagram zeigt sie ihr Leben, auf YouTube zeigt sie ihren Sport, in der Pam-App zeigt sie ihr Essen und in ihrem Podcast lässt sie uns hinter die Kulissen blicken. Und jeden Tag sind gut 10 Millionen Deutsche dabei.

Pamela Reif ist die Fitnessqueen, aber sie kann auch anders

Interessanterweise ist die sportverrückte Pamela zudem auch noch ein kleiner Fashion-Junkie. Zusammen mit der Marke NAKD bringt sie sogar regelmäßig eigene Kollektionen raus. Kleidchen, Cardigans, kurze Hosen, Shirts und Blusen in Fladderoptik sind ihre liebsten Kleidungsstücke.

Ganz besonders an Pamela Reifs Kollektionen: Sie lässt die Community entscheiden, welche Schnitte, Muster und Farben es werden sollen. Regelmäßig fragt Pamela bei ihrer Fanbase nach, was sie an ihr und an sich selbst am liebsten sehen würden. Per Instagram-Abstimmung können wir als Community darüber entscheiden, welche Länge beispielsweise ein Kleid haben soll. Auch über andere Spielereien wie Krägen und Säume lässt Pamela unheimlich gerne die Community bestimmen.

pamela reif
Pamela Reif: Ist die junge Influencerin zu dünn? Credit: Foto: IMAGO / Future Image [m] /

Doch selbst wenn Pamela ihre Fans über ihre Kleidung abstimmen lässt, stellt sie gleichzeitig immer sicher, dass ihre Kollektionen zu ihr passen. Denn auch als Fitness-Influencerin liegt ihr die Fashion sehr nahe. Sie liebt es, sich zu stylen, zurechtzumachen und sexy Kleidung zu tragen.

Ist Pamela Reif zu dünn?

Die Frage, ob Pamela Reif zu dünn ist, ist schwer zu beantworten. Pamela macht auf die Außenwelt einen so gesunden und selbstbewussten Eindruck, dass wir einfach nur beeindruckt von ihr sein können. Wir von wmn wollen dennoch anmerken, warum wir uns manchmal um Pamela Sorgen machen.

Pamela Reif muss sich nämlich manchmal hinter ihrer Kleidung verstecken, damit sie nicht zu dünn sie auf die Außenwelt und ihre Fans wirkt. Warum? Weil eine zu dünne Pamela Reif nicht sonderlich gut für das Geschäft wäre. Immerhin lebt sie davon, Fitness- und Muskelcontent zu kreieren. Sie macht keinen Abnehm- oder Diät-Content.

Bei ihrem wahnsinnig gesunden Essverhalten und den täglichen Killer-Workouts bleibt es wohl nicht aus, dass Pamela eben – naja – sehr dünn ist. Sie macht daraus keinen Hehl, ist aber dennoch darauf bedacht, immer ihre Muskeln und nicht ihr nicht vorhandenes Fett in den Vordergrund zu stellen. Das ist ihr gutes Recht.

Zu viel Disziplin? Das Beispiel Sophia Thiel

Allerdings kann zu viel Disziplin beim Essen und beim Sport ebenfalls zu Essstörungen führen wie zu wenig Disziplin. Pamela Reifs Influencerkolleg:in Sophia Thiel ist das beste Beispiel dafür: Sophia disziplinierte sich über Jahre hinweg mit ihrem Essverhalten. Sie versuchte immer, sich zu zügeln und auf keinen Fall „über die Strenge zu schlagen“. Bei Sophia Thiel schlug diese Überdisziplin aber leider in die komplett gegengesetzte Richtung: Sie entwickelte eine waschechte Bulimie, aus der sie sich heute herauszukämpfen versucht.

Essanfälle standen bei Sophia Thiel an der Tagesordnung. Credit: IMAGO / Hartenfelser /canca: Camboopics [m]

Wir wünschen Pamela Reif, dass sie sich bei all ihrer Disziplin nicht zu viel verbietet und ein ähnliches Schicksal sie ereilt.

Übrigens: Wenn ihr wissen wollt, wie es für Sophia Thiel ist, sich aus der Bulimie herauszukämpfen, dann könnt ihr das hier nachlesen.

So kaschiert Pamela Reif ihren dünnen Körper

Pamela Reif zeigt sich auf Fotos sehr gerne ziemlich nackig und strahlt damit ein unglaublich starkes Selbstbewusstsein aus. Sich wohl in ihrem Körper zu fühlen, ist nämlich ihr Business. Wie soll sie uns beibringen, es ihr gleich zu tun und ihr beim Sport nachzueifern, wenn sie sich selbst nicht schön fände? Beim Thema Selbstliebe können wir also noch einiges von ihr lernen.

Und mit einigen Tricks schafft es die 24-Jährige, ihren dünnen Körper perfekt zu kaschieren und in Szene zu setzen.

1. Sportkleidung

In Sportkleidung sieht jede dünne Person gleich viel muskulöser aus. Auch Pamela Reif macht sich diesen Trick zunutze. Mit ihrem Sport-BHs und knappen Shorts sieht sie immer aus, als wäre sie gerade mit einem Workout fertig geworden.

2. Hochgeschnittene Hosen

Hosen, die auf der Taille sitzen, haben zweierlei Vorteile. Zum einen sind sie für kurvige Frauen der ideale Hack, um ihren Bauchansatz zu kaschieren. Bei dünnen Frauen haben sie einen ähnlichen Vorteil: Sie verbergen, dass gar kein Bauch vorhanden ist. Ihre vorstehenden Hüftknochen sind so nämlich einfach durch den Stoff verdeckt.

3. Fotos von hinten

Pamela Reif hat durch ihre krassen Workouts nicht nur ein Sixpack bekommen. Sie hat zudem einen Apfelpopo, wie er im Buche steht. Das macht sie sich vor allem bei Bikini- und Unterwäschefotos zu nutze. Pamela lässt sich für ihre Instagram-Storys gerne von hinten fotografieren. Da sieht man ihren doch sehr runden Po besser.

4. Haare drüber

Es gibt kaum ein Foto von Pamela Reif, auf dem ihre Haarpracht nicht im Mittelpunkt steht. Clever ist das, da der Blick der Betrachtenden so von ihrer dünnen Erscheinung ablenkt. Da sie ihre Haare außerdem sehr gewissenhaft pflegt, kommt uns gar nicht erst in den Sinn, dass ihre Gesundheit gefährdet sein könnte. Schöne, glänzende Haare sind ein Zeichen von einem gesunden und starken Körper. Und wir wissen: Gerade magere Frauen, die zu wenig essen, haben aber oft mit dünnen und stumpfen Haaren zu kämpfen.

Fazit – Pamela Reif ist halt auch nur ein Mensch

Pamela Reif schafft es mit diesen Hacks, dass ihre Instagram- und Fitness-Community sich eher durch ihren Körper empowert fühlt als das Gegenteil. Auch wenn sie sehr dünn ist, stellt sie immer ihre Gesundheit und ihre Stärke in den Vordergrund.

Was wir sonst noch von Pamela lernen können: Wie Pamela Reif ihren inneren Schweinehund jeden Tag überlistet, erfährst du hier.

Wen magst du lieber: Pamela Reif oder Sophia Thiel? Wir haben das ultimative Online-Battle gestartet!