Sexting und sexy Posing auf Nacktfotos ist eine der beliebtesten Kommunikationswege im Social Media. Hier und da ein Nacktbild an den Partner oder die Partnerin zu verschicken gehört für viele Paare einfach zum Alltag dazu. Verschiedene Studien bewiesen bereits, dass Sexting bei gut 1/3 der jungen Erwachsenen (zwischen 18 und 24 Jahren) in der Beziehung eine Rolle spielt.

Eine qualitative Studie aus London aus dem Jahr 2012 untersuchte dabei genau, welches Geschlecht am liebsten was verschickte. Dabei kam heraus, dass Frauen am liebsten ihre Brüste fotografierten, während Männer am liebsten ihren Oberkörper in die Kamera halten. Ganz nackt zeigen sich eigentlich die wenigsten: Nur 14 % der Frauen und 9 % der Männer verschicken Ganzkörpernacktfotos.

Sexy Posing: Wie schieße ich das perfekte Nacktfoto?

Nun, da wir wissen, dass viele von uns immer mal wieder vor dem gleichen Problem stehen: Ein richtig sexy Foto zu schießen, lasst uns über die Ausführung sprechen. Sexy Posing ist nämlich gar nicht so einfach. Einfach nur die Kamera auf die eigenen Brüste halten und Abdrücken? Das ist es noch nicht. Wir haben uns durch Social Media geklickt unsere Lieblings-Influencerinnen gestalkt. Sie zeigen uns, wie man das perfekte Nacktfoto hinbekommen kann. Mit Stil versteht sich.

influencerinnen
Influencer:innen werden am Weltfrauentag nicht immer fair behandelt. Credit: Instagram: DariaDaria / Alexas Earth / Louisa Dellert / Diana zur Löwen

1. sexy Pose: Badewannenunschuld

Den Sexy Posing-Austakt macht Diana zur Löwen mit einem ihrer Instagram-Goldstücke. Diese Pose ist sehr ausdrucksstark und doch irgendwie unschuldig. Sie lohnt sich also nicht nur für das Verschicken des idealen Nacktfotos, sondern eben auch, um seinen Social Media-Auftritt etwas aufzumodeln.

So gehts: 

Das Ambiente ist bei dieser Pose das A und O. Wenn du Zuhause eine freistehende Badewanne hast, dann hast du schon gewonnen. Fülle sie mit warmem Wasser, aber bitte nicht mit Badeschaum. Das verdeckt ja deinen sexy Astralkörper.

Sexy Posing Diana zu Löwen
Sexy Posing: In der Badewanne mit Diana zu Löwen(Photo: instagram/dianazurloewen)

2. sexy Pose: von hinten

Ein absoluter Klassiker unter den sexy Posen. Die Sport- und Fitnessinfluencerin Anlle Sagra hat natürlich einen besonders apfeligen Knackpopo zu zeigen. Aber mit der richtigen Haltung sieht jeder Popo entzückend aus …

So gehts:

Das wichtigste beim sexy Posing ist die Körperspannung. Drücke deinen Rücken so weit wie möglich zum Hohlkreuz durch. Tut so, als wäre eine Schnur an deinem Po befestigt, die ihn nach oben zieht. Sehr verführerisch ist auch der Blick zur Seite. 

sexy Posing1
Auch das schönste Hinterteil will optimal in Szene gesetzt sein.(Photo: @anllelasagraofficialfanpage)

3. sexy Pose: Die Mähne verdeckt

Die Influencerin DariaDaria zeigt sich auf ihrem Instagram-Account immer mal wieder sehr freizügig. Und doch mit so viel Stil und Eleganz wie sonst nur wenige. In dieser klassischen Pose ist sie nicht nur sexy, sondern sie strahlt zudem Freiheit und Selbstbewusstsein aus.

So gehts:

Diese Pose funktioniert natürlich am allerbesten, wenn du eine echte Wallemähne hast, mit der du deine Brüste verdecken kannst. Wuschel dir vor dem Foto einmal über den Schopf. Es soll ja natürlich wirken. Ein wenig Schmuck wertet das Ganze auf. Den letzten Schliff gibst du dir am Ende durch einen kontrastreichen Filter. 

DariaDaria
DariaDaria zeigt, wie man mit seiner Mähne die wichtigsten Teile verdeckt.(Photo: @DariaDaria)

4. sexy Pose: Ohne Mähne, aber mit Stil

Die Influencerin Louisa Dellert zeigt hier einmal mehr, dass sie weiß, wie sie ihren Körper in Szene setzt. Hier macht sie eine ähnliche Pose wie DariaDaria (oben). Da sie aber mit nicht ganz so viel Haar dienen kann, verdeckt sie ihre intimsten Stellen mit Armen und Beinen.

So gehts:

Nimm einen Stuhl, einen Sessel oder dein Bett als Unterlage. Das sieht besonders lässig aus. Da du mit deinen Beinen die wichtigsten Stellen verdeckst, kannst du dich ruhig ein wenig schräg hinsetzen und so mehr Bein zeigen als bei einer komplett frontalen Pose. Die Hände sollten nicht verkrampft sein, sondern einfach locker an der Seite hängen.

Louisa Dellert
Louisa Dellert zeigt hier eine klassische Königsdisziplin des sexy Posings.(Photo: @Louisa Dellert)

5. sexy Pose: authentisch nackig

Auch hier zeigt Louisa Dellert mal wieder, dass sie das mit Posing ziemlich gut verstanden hat. Klar, es gehört einiges an Mut dazu in der freien Natur blank zu ziehen. Aber gerade das macht den Sexappeal aus. 

So gehts:

Bikinitop aus und ab in den See! Du musst aber nicht unbedingt im Daniel-Craig-Style aus dem Wasser herausstolzieren. Auch wenn es schwierig ist, die Brüste in Pose zu halten (siehe Louisa) und dennoch cool aus dem kühlen Nasse zu steigen: Bleib positiv und strahle in die Kamera.

Übrigens: Wer auf FKK-Schwimmen steht, der sollte diese Regeln beachten.

Louisa Dellert
Louisa Dellert in the nature.(Photo: @Louisa Dellert)

 6. sexy Pose: seitlich von hinten

Auch Alexa Grassmann zeigt sich auf ihrem Kanal @alexasearth oft sehr freizügig und diese Pose ist zugegebenermaßen eher etwas für Fortgeschrittene. Alexa hält zwar lässig die Brüste bedeckt, zeigt aber sonst sehr genau, was ihr Luxuskörper zu bieten hat.

So gehts: 

Das Schwierigste an dieser Pose ist wahrscheinlich die Körperspannung. Um deinen nackten Body richtig in Szene zu setzen, stell dich nicht mit dem Rücken zur Kamera, sondern bleib seitlich. Dann kommt dein Popo viel besser zur Geltung. Was diese sexy Pose aber dennoch recht einfach macht: Dein Gesichtsausdruck ist hier vollkommen egal.

Ob dein Popo sich für diese Pose überhaupt eignet? Schau doch mal nach, welche Po-Formen es überhaupt alles gibt.

Alexa Grassmann
Alexa Grassmann(Photo: @alexasearth)

7. sexy Pose: heißes Versprechen

Auch wenn wir bei dieser Pose viel weniger sehen als in den Vorangegangenen, ist sie umso sexier. Warum? Eine nackte Frau zwischen den Laken? Das ist verheißungsvoll und entspannt zugleich. Das Beste daran: Du musst nicht viel Übung im Posen haben, denn liegen kann nun wirklich jeder.

So gehts:

Die Schwierigkeit dieser Pose besteht darin, deine Bettdecke genau so zu drapieren, dass sie die wichtigsten Stellen verdeckt und doch genug zeigt, um verheißungsvoll zu bleiben. Alexa zeigt hier beispielsweise einen kleinen Blitzer des Popos, aber bloß nicht zu viel. Du musst auch hier nicht unbedingt einen lasziven Schlafzimmerblick draufhaben. Ein Lächeln ist viel authentischer.

Wenn dir das Bett für die eigentliche Action zu langweilig ist, dann findest du hier die 5 besten Orte für Sex in den eigenen vier Wänden.

Alexa Grassmann
Alexa Grassmann kann auch verspielt.(Photo: @alexasearth)

8. Die Venus

Kris_the_lioness zeigt auf ihrem Instagramkanal vor allem Themen wie Selbstliebe und kombiniert das mit Spiritualität. Hier wird offensichtlich, wie sexy diese Kombination sein kann. Allerdings ist die Pose allein aufgrund ihres Gesichtsausdrucks eher etwas für Fortgeschrittene. Wer sich noch nicht ganz so sicher beim Posing ist, der sollte sich erst einmal an etwas Leichteres wagen.

So gehts:

Im Schneidersitz zu sitzen, die eine Hand am Bauch, die andere an der Brust: Das ist nicht unbedingt eine natürliche Haltung. Fühle dich deshalb langsam in die Pose hinein, um es nicht awkward aussehen zu lassen. Lass sie Hände und Arme entspannt, aber den Rest des Körpers angespannt.

Was die Pose besonders sexy macht: Kris hat eine echte Löwenmähne und dennoch nutzt sie sie nicht, um ihre Brust zu verstecken. Sie fühlt sich einfach wohl in ihrem Körper und das zeigt sie auch.

Bei Frauen gibt es 7 verschiedene Brustformen. Hier findest du heraus, welche das sind.

Kris the lioness
Kris macht Spiritualität richtig sexy.(Photo: @Kris the lioness)

Fazit: War eine sexy Pose für dich dabei?

Auch wenn du nach unseren acht Posen noch immer nicht genau weißt, wie du dich vor der Kamera am besten räkeln solltest, verzage nicht. Sexy Posing fällt den meisten Menschen die ersten Male schwer. Erst wenn du mit dir, deinem Körper und der Kamera etwas warm geworden bist, wird es einfacher. Bleib also am Ball und probiere jede einzelne Pose mindestens einmal aus.

Weiterlesen?