Hand hält Öl vor einer Schüssel mit Blumen
Bakuchiol gilt als besonders effektiv und hautverträglich.

Bakuchiol: Alles über das neue Beautywunder!

Was steckt hinter der neuen Wunderwaffe Bakuchiol und wie wirkt das vegane Extrakt? Wir zeigen euch, was ihr über den neusten Beauty-Hype wissen müsst.

Bei Instagram und Pinterest werden seit einigen Monaten täglich neue Beiträge über Bakuchiol gepostet. In China wird die Pflanze schon seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt. Aber was ist Bakuchiol eigentlich und warum braucht deine Haut dieses Powerextrakt? 

Was ist Bakuchiol?

Bakuchiol ist ein natürliches Extrakt, welches aus den Samen der indischen Babchi-Pflanze gewonnen wird. Es wird bereits seit Jahrhunderten in der chinesischen und ayurvedischen Medizin als Heilmittel eingesetzt. Das pflanzliche Heilmittel wurde bisher für seine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung geschätzt. In den letzten Monaten entdeckte auch die Beautybranche das Pflanzenextrakt als natürliche Alternative zu Retinol (Vitamin A). 

Die reine Vitamin A-Säure Retinol galt mit seiner Anti-Aging-Wirkung bisher als Wundermittel in der westlichen Hautpflege. Aufgrund seiner künstlichen Herstellung ist das Pflegeprodukt jedoch nicht für jeden Hauttype geeignet, da es sehr stark austrocknend wirkt, zu Irritationen und Rötungen führen kann und die Haut empfindlicher für UV-Strahlung macht. Bakuchiol dagegen ist deutlich hautverträglicher und kann im Gegensatz zu Retinol auch in der Schwangerschaft und während der Stillzeit verwendet werden.

Hand hält Pipette und lässt Öl in kleines Fläschchen tropfen
Das Babchi Öl beziehungsweise Bakuchiol Öl ist hoch konzentriert und bereits in geringen Dosen wirksam.

Wie wirkt das Beautymittel Bakuchiol?

Bakuchiol regt wie Retinol die Kollagensynthese im Körper an. Das belegt auch eine wissenschaftliche Studie, die im Journal of Cosmetic Science publiziert wurde. Kollagen ist ein wichtiges Protein, welches dem Bindegewebe Spannkraft, Elastizität und Festigkeit verleiht. Durch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung und mit zunehmendem Alter wird der körpereigene Kollagenspeicher abgebaut, was zur Hauterschlaffung und Faltenbildung führt.

Bakuchiol hilft dabei, das Kollagen im Körper zu speichern. Darüber hinaus ist das natürliche Extrakt antioxidantisch. Der pflanzliche Wirkstoff bekämpft freie Radikale im Körper. Diese schädigen Zellen und Gewebe und beschleunigen den Alterungsprozess. Die Antioxidantien des Bakuchiols machen die agressiven Moleküle unschädlich und wirken dem Alterungsprozess entgegen. Eine Studie aus dem Jahr 2018 wies nach, dass Bakuchiol Falten und Pigmentflecken sichtbar verminderte  –  bei zwei Mal täglicher Anwendung über 12 Wochen hinweg. 

Der Superpflanzenstoff kann außerdem bei Unreinheiten und Akne helfen. Denn Bakuchiol beseitigt Bakterien und reduziert Entzündungen, wodurch Pickel schneller abheilen und im besten Fall gar nicht erst entstehen. Allerdings sind wissenschaftliche Untersuchungen dazu noch ausbaufähig.

Für wen ist Bakuchiol geeignet?

Da Bakuchiol rein pflanzlich ist, enthält es keine schädlichen Kosmetik-Inhaltsstoffe und ist für alle Hauttypen geeignet. Lediglich Menschen, die unter Ekzemen oder Rosacea leiden, sollten das Pflegemittel höchstens sehr gering dosiert nutzen, um Hautflecken zu vermeiden.

Da der Extrakt sehr sanft und hautverträglich ist, kann es auch in der Schwangerschaft genutzt werden. Sicherheitshalber sollte man die Verwendung dennoch mit dem Hausarzt absprechen.

Hände vor einem pastellgelben Hintergrund mit einer Cremetube
Bakuchiol ist in Form von Cremes besonders einfach anzuwenden (Photo: Moose Photos von Pexels).

Welches Bakuchiol-Produkt ist das Richtige für mich?

Die Retinol-Alternative wird oft als reiner Stoff in verschiedenen Kosmetikartikeln verwendet, vor allem in Cremes oder Seren. Du kannst aber auch das Babchi Öl für deine tägliche Hautpflege nutzen, denn daraus wird das Extrakt hauptsächlich gewonnen.

Da das Öl sehr konzentriert verkauft wird, sollte die Substanz mit anderen Ölen vermischt werden. Aufgrund der sanften Wirkung ist besonders die Anwendung von Kokosöl zu empfehlen. Eine angemessene Dosierung ist 10% Babchi Öl mit 90% Kokosöl. Wer mag, kann zusätzlich noch auf die Wirkung von Jojobaöl vertrauen und einige Tropfen davon hinzufügen.

Aufgrund der hohen Konzentration eignet sich das Babchi Öl besonders bei starken Hautproblemen oder Hautkrankheiten. Um die Hautverträglichkeit zu testen und eine Allergie oder Irritation auszuschließen, sollte das Öl auf einen gesunden Hautteil aufgetragen werden und 5 Minuten einwirken.

Cremes sind der einfachste Weg, um von dem Superwirkstoff zu profitieren. Dagegen sind Seren eher als Intensivpflege zu verstehen und sollten mit der gewöhnlichen Tagescreme vermischt werden. Das Serum kann aber auch als Kur verwendet werden, was sich besonders positiv auf die Pigmentierung der Haut auswirkt.

Strahlende Frau mit Eis vor einer bunten Wand
Bakuchiol kann Unreinheiten verhindern und Falten mindern, wenn du es regelmäßig anwendest.

Bakuchiol ist unser Geheimtipp für junge und ebenmäßige Haut!

Zugegeben: Bakuchiol ist teilweise etwas teurer, je nachdem wie hoch die Bakuchiol-Konzentration im Produkt ist. Aber Babchi-Öle oder Produkte mit geringen Konzentration sind auch für ein kleines Budget zu haben. 

Außerdem bietet das hautverträgliche Naturextrakt eine tolle Alternative zu Produkten wie Retinol. Neben einem ebenmäßigen Hautbild gibt es bei Bakuchiol-Anwendung noch ein gutes Gewissen mit obendrauf.


Health