Immer mehr Beauty-Hersteller setzten auf Naturkosmetik, denn sie haben das Bedürfnis ihrer KundInnen verstanden. Diese haben es satt, Inhaltsstoffe erst aufwendig dechiffrieren zu müssen, um dann immer noch im Dunkeln zu tappen, was genau sie sich ins Gesicht einmassieren. 

Natürliche, vegane, tierversuchsfreie und leicht verständliche Inhaltsstoffe sind das, wonach viele heute verlangen. Und so befindet sich Naturkosmetik auf dem besten Weg, Mainstream zu werden. Wir sind ganz vorne dabei und haben die Gesichtspflegeprodukte des Naturkosmetikherstellers STUDIO BOTANIC getestet. Erfahre hier, ob die veganen und natürlichen Produkte halten, was sie versprechen.

Frau Blume
Natürliche, umweltfreundliche, vegane und tierversuchsfreie Kosmetik, die auch noch gut pflegt? STUDIO BOTANIC hat sich an diese gigantische Aufgabe gewagt.(Photo: imago images/Westend61)

Was ist STUDIO BOTANIC?

STUDIO BOTANIC ist die selbst ernannte „neue Generation moderner Naturkosmetikhersteller“, die dennoch auf Traditionen setzen. Und das spiegelt auch der Markenname wider. So soll STUDIO die kreative und moderne Ader des Unternehmens aufzeigen, während BOTANIC für Natürlichkeit und die traditionelle Pflanzenkunde steht, die im Unternehmen großgeschrieben werden.

Denn STUDIO BOTANIC setzt auf rein pflanzliche und qualitätsvolle Inhaltsstoffe, die hochwirksam konzipiert sind, ohne auch nur einen überflüssigen Inhaltsstoff aufzuweisen. Diese Einfachheit offenbart sich auch in ihrem Markenauftritt, der clean und zeitlos ist – ganz einfach ohne viel Chichi auskommt.

„Weniger ist mehr!“

Das ist das Motto von STUDIO BOTANIC, die trotz weniger Rohstoffe optimale Pflegeergebnisse erzielen wollen. Die Rohstoffe sind aus kontrolliert biologischem Anbau und nachweislich sehr gut verträglich, zumal auf überflüssige und unnatürliche Duftstoffe verzichtet wird. 

Zuletzt sind alle Produkte von STUDIO BOTANIC vegan und tierversuchsfrei. Das Label folgt den NaTrue-Standards und hat folgende Naturkosmetik Siegel: Veganblume, Cruelty Free Bunny und das FSC-Siegel. Lies hier im Detail, welche Siegel zertifizierte Naturkosmetik braucht.

Die Produktion erfolgt in Deutschland und kommt ohne lange Handelsketten aus, ist also umweltfreundlich. Bekommen kann man die Produkte ausschließlich online bei Douglas, Zalando, Avocadostore oder im eigenen Onlienshop.

Frau SB
Mit dem Kopf in den Pflanzen. So oder so ähnlich hat sich auch der Test mit STUDIO BOTANIC angefühlt.(Photo: STUDIO BOTANIC (Pinterest))

Die Gesichtspflegeprodukte von STUDIO BOTANIC im Test

Der Markenauftritt von STUDIO BOTANIC ist ohne Frage tadellos. Sie liefern genau das, wonach viele heute verlangen, die herkömmlichen Kosmetika gegenüber skeptisch eingestellt sind. Uns interessiert nun aber: Halten die Produkte auch, was sie versprechen? Wir haben zwei Produkte für das Gesicht testen können. Zum einen die Gesichtscreme (50ml) und zum anderen das Gesichts-Öl (30ml). 

studio botanic test face cream
Wir haben die Face Cream von STUDIO BOTANIC getestet.(Photo: Studio Botanic, imago images / Westend61 [M])

1. Die Face Cream/ Gesichtscreme von Studio Botanic 

Die Gesichtscreme wird in einer Alutube mit 50ml Inhalt für 30 € verkauft. Sie kann Tag und Nacht angewendet werden und soll sich auch unter Make-up ideal machen. Sie verspricht, antioxidativ, regenerierend und faltenvorbeugend zu wirken. 

Enthalten sind: Hanföl, veganes Wachs, Olivenöl, veganes Glycerin, Jojobaöl, Sheabutter und Limettenöl für den dezenten Duft.

Die Creme soll Feuchtigkeit spenden, nicht fetten und schnell einziehen. Das vegane Wachs, welches eigentlich oberirdisch Pflanzen Schutz vor Hitze und Sonne dient, soll unter anderem ein ebenmäßiges Hautbild zaubern und die Haut vor dem Austrocknen bewahren.

Die Gesichtscreme von Studio Botanic kannst du hier kaufen. 🛒

studio botanic test face oil
Auch das Gesichtsöl mit Bakuchiol haben wir getestet.(Photo: Studio Botanic, [M])

2. Face Oil/ Gesichtsöl von Studio Botanic

Das Gesichtsöl kommt in einer 30 ml Pipetten-Flasche und kostet 50 €. Auch das Öl von STUDIO BOTANIC kann Tag und Nacht angewendet werden und soll sogar gegen trockene Hautstellen am Körper helfen.

Enthalten sind: Bakuchiol, Hanföl, Maracujaöl, Wiesenschaumkrautöl, Kahaikernöl und das pflegende Ho-Blätteröl, welches für den charakteristisch holzigen und angenehmen Duft sorgt.

Das Öl soll regenerierend und feuchtigkeitsspendend sein und zuletzt für einen strahlenden Teint sorgen. Dafür soll vor allem die Retionol-Alternative Bakuchiol sorgen, welches aus dem reichhaltigen Öl der Samen und Blätter der indischen Babachi-Pflanze gewonnen wird. 

Das Gesichts-Öl von Studio Botanic kannst du hier kaufen. 🛒

Meine Erfahrungen mit STUDIO BOTANIC

Bevor ich euch etwas zu den Produkten verrate, gebe ich hier eine kurze Übersicht über meine Haut und meine Pflegegewohnheiten.

Das braucht meine Haut:

Nachdem wir nun wissen, was die beiden Produkte von STUDIO BOTANIC versprechen, lasst uns kurz über meine Haut sprechen. Zwar wage ich es ohne professionelle Hautanalyse nicht, meinen Hauttypen zu bestimmen, aber ein paar Fakten zu meiner Haut möchte ich dennoch verraten:

  • Sie ist sehr pflegebedürftig und verlangt nach viel Feuchtigkeit.
  • Stress und Snack-Eskapaden werden ausnahmslos mit Hautunreinheiten gerächt.
  • Meine Haut bekommt daher wöchentlich ein Peeling und eine Behandlung mit Heilerde.
  • Im Winter weist sie vor allem an der Stirn trockene Stellen durch die trockene Heizungsluft und die kalte Luft auf, der meine Haut beim Joggen ausgesetzt ist.

Kurzum: Einfach zu handhaben ist meine Haut nicht, aber sie ist auch keine einzige Problemzone. Sie braucht eine Pflege, die sich im Winter vor allem den trockenen Stellen annimmt, ohne dabei zu fetten und noch mehr Unreinheiten zu verursachen. 

Meine Erfahrungen mit der Gesichtscreme von STUDIO BOTANIC

Ich habe die Creme für einen Monat jeden Morgen nach der Gesichtsreinigung aufgetragen. Das kann sie:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von STUDIO BOTANIC (@studiobotaniccosmetics)

Wer alles aus der Tube rausholen möchte, kann bei SB auch den Bunny Key erwerben, mit dem sich die Tube leichter aufrollen lässt.

Verpackung & erster Eindruck

Ich habe selten eine so schöne Verpackung gesehen, wie die Tube von STUDIO BOTANIC. Hier passt nur ein Begriff: Minimalismus. Die weiße Tube aus Aluminium ist mit dem schlichten Off-Black Schriftzug versehen, der Marke und Inhalt nennt. Das zeitlose und moderne Design ist in jedem Fall Unisex. Auf der Rückseite zeigen Emojis leicht verständlich, wo das Produkt angewendet werden sollte und wie es wirkt – natürlich versteht sich. 

Aber Moment mal: Aluminium als Verpackung ist nicht sonderlich nachhaltig, oder? Das Unternehmen rechtfertigt die Verpackung damit, da sich hier weniger Keime im Produkt bilden können.

Duft 

Frisch aufgetragen, kommt die Zitrusnote der Limette sehr gut durch und lässt die Creme sehr frisch riechen. Allerdings wird schon im Online-Shop von STUDIO BOTANIC darauf hingewiesen, dass der Duft sich schnell verflüchtigt. So habe ich meinen Partner keine fünf Minuten nach dem Auftragen an mir schnuppern lassen und er konnte kaum noch einen Geruch feststellen. Lediglich das vegane Wachs hing ihm unaufdringlich in der Nase.

Konsistenz & Anwendung

Zur Anwendung der Gesichtscreme wird geraten, eine haselnussgroße Menge ins Gesicht einzumassieren. Doch sollte man zu Beginn lieber etwas weniger nehmen, da die Creme doch sehr dick ist und bei zu viel Produkt zunächst weiße Stellen zurückbleiben

Nach dem zweiminütigen Einmassieren, was übrigens für extra schöne Haut sorgen soll, war die Cremeschicht noch zu spüren. Nach ca. zehn Minuten war die Creme bei mir schließlich eingezogen. 

Pflege

Die Haut fühlt sich in jedem Fall weich und befeuchtet an, zudem weist sie einen dezenten Glow auf. Doch sorgt sie bei mir auch für ein irritierendes Hautgefühl. Vor allem auf der Stirn spürte ich ein leicht spannendes Gefühl, welches ich dem Wachs in der Creme zuordne. Zudem konnten die trockenen Stellen auf der Stirn mit der Creme nicht weggepflegt werden.

Mit Make-up

Ab und an benutze ich ein Make-up auf Wasserbasis, welches ebenfalls Feuchtigkeit spendet und nur sehr leicht aufliegt. Prinzipiell lässt sich das Make-up nach Eincremen gut auftragen und hält auch verlässlich über den Tag. Die Creme settet also passabel. Doch auch hier bleibt das Problem der trockenen Haut auf der Stirn.

Preis

30 € pro Tube mag auf den ersten Blick viel wirken, für eine lokale, vegane und tierversuchsfreie Herstellung und den zahlreichen natürlichen Inhaltsstoffen ist der Preis mehr als gerechtfertigt.

Fazit

Die Gesichtscreme von STUDIO BOTANIC ist solide und lässt die Haut strahlen – und das allein mit pflanzlichen Inhaltsstoffen. Sie ist ergiebig, leicht anzuwenden und angenehm im Geruch. Vor allem wer empfindliche und trockene Haut hat, ist mit dieser Creme gut beraten. Ich mit meiner im Winter sehr trockenen Haut verlange allerdings nach noch mehr Pflege.

STUDIO BOTANIC
Das kann das Gesichts-Öl.(Photo: STUDIO BOTANIC (Pinterest))

Meine Erfahrungen mit dem Gesichts-Öl von STUDIO BOTANIC

Das Gesichts-Öl von STUDIO BOTANIC habe ich dagegen jeden Abend nach der Gesichtsreinigung aufgetragen. Das kann es:

Verpackung & erster Eindruck

Auch beim Pipetten-Fläschchen wurde alles Chichi weggelassen und auch hier lebt der Minimalismus. So sehr, dass das Fläschchen fast schon etwas medizinisch wirkt – aber dennoch modern und stylisch

Duft 

Der Duft übertrifft meiner Meinung nach den der Gesichtscreme von STUDIO BOTANIC um Weiten. Statt Zitrusnoten findet sich hier der Duft des Ho-Blätteröls, welches als Alternative zum Holzöl des Rosenholzbaumes gelten kann. Es riecht leicht holzig und wird nicht ohne Grund in der Aroma-Öl-Therapie verwendet: Denn es lässt einen direkt entspannen. Ideal also, wenn man es vor dem Einschlafen aufträgt.

Konsistenz & Anwendung

2-4 Tropfen soll man nutzen und sie im Gesicht einmassieren. Nach meiner Erfahrung reichen zwei Tropfen bei Weitem. Das Öl bleibt nicht als Film zurück, sondern zieht schnell ein. Die Hände sollte man sich danach dennoch gründlich waschen, um keine Fettflecken in der Wohnung zu verteilen.

Pflege

Das Öl spendet meiner Haut Feuchtigkeit und lässt sie strahlen, selbst am nächsten Morgen ist der Glow nicht verflogen. Die Haut fühlt sich besonders weich an und auch der Geruch bleibt relativ lange haften. Trockene Stellen werden mit dem Gesichts-Öl von STUDIO BOTANIC ideal gepflegt.

Preis

Das Fläschchen ist mit 50 € relativ teuer, im Preisvergleich jedoch völlig im Rahmen. Zumal das Fläschchen sehr ergiebig ist und in jedem Fall das halbe Jahr überdauert, in welchem man es aufbrauchen sollte. Außerdem sollte auch hier nicht vergessen werden, dass vegane, umweltfreundliche und tierversuchsfreie Produkte den Preis rechtfertigen. 

Fazit

Das Gesichts-Öl ist in jedem Fall mein neuer Favorit im Badschrank und wird auch weiterhin fleißig von mir vor dem Schlafengehen verwendet. Im Vergleich zu anderen Gesichtsölen ist es sehr viel hochwertiger und überzeugt vor allem dadurch, dass es so gut einzieht und die Haut strahlen lässt, ohne sie glänzen zu lassen. 

Frau Blumen SB
STUDIO BOTANIC hält was es vespricht!(Photo: STUDIO BOTANIC (Pinterest))

Fazit: STUDIO BOTANIC hält, was es verspricht

Vom Markenauftritt bis zum Versprechen ist STUDIO BOTANIC eine wirklich runde Sache. Denn sie sehen nicht nur gut aus und wissen sich zu verkaufen, sie schaffen es auch, ihre Philosophie umzusetzen und dabei Produkte auf den Markt zu bringen, die tatsächlich halten, was sie versprechen: zuverlässige Pflege und das mit einer Einfachheit, die seinesgleichen sucht. Die Produkte auszutesten kann ich daher nur jedem empfehlen, der es satthat, unnatürliche Produkte zu verwenden. 

Mehr Beauty Themen: Das kann die ANDA-Care Linie von Anna Maria Damm, lohnt sich der Kauf des Foreo-UFO und das verspricht die die Fairybox.