Es ist Zeit, zu handeln, wenn wir unsere Erde noch lange Zeit an unserer Seite wissen wollen. Wir wissen es alle und trotzdem fällt es uns schwer, unsere Routinen zu ändern und uns in bestimmten Bereichen einzuschränken. Mir hat es damals extrem geholfen, die Hintergründe zu verstehen und das habe ich mithilfe von nachhaltigen Dokus auf Netfix.

Wenn du genauso bist und nichts von einfach Zero Waste-Tipps hältst, und vorher das große Ganze verstehen musst, dann sind sollten neun Dokus unbedingt auf deine Watchlist.

9 nachhaltige Netflix Dokus, die du gesehen haben musst

Netflix hat das Potenzial von Dokumentationen erkannt und produziert längst eigene und das am Fließband. Neben atemberaubenden Dokus über unsere Tier- und Pflanzenwelt (“Unser Planet” oder auch „Unsere Nationalparks“ mit Barack Obama) beschäftigen sie sich auch mit der Thematik Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Das sind die inspirierendsten Netflix-Dokus für einen Lifestyle-Wechsel.

Trailer zur Netflix-Doku Cowspiracy.

#1 Cowspiracy: Wie schlecht ist Fleischkonsum für unsere Umwelt?

Die Produzenten von Cowspiracy haben ihren Film über die Crowdfunding-Plattform Indigogo finanziert und mehr als das Doppelte ihrer angestrebten Produktionskosten von begeisterten Fans bekommen. Diese haben sie nicht enttäuscht, denn herausgekommen ist ein kritisches und erschreckendes Meisterwerk über unseren heutigen Fleischkonsum. Laut dieser Netflix-Dokumentation sind die Umwelteinflüsse durch unsere Fleisch- und Fischindustrie weitaus schlimmer, als alle anderen industriellen Umwelteinflüsse zusammen. 

Sie beleuchten genauer, warum dieser Aspekt von führenden Umweltorganisationen, wie Greenpeace oder dem Rainforest Action Network bisher eher weniger beachtet wird. Cowspiracy ist ein absolutes Muss für umweltbewusste Neudenker und alle, die über den Schritt zum Vegetarier, Fexitarier oder Veganer nachdenken.

Seaspiracy.

#2 Seaspiracy: Wie wir unsere Meere ausbeuten

Auch, wenn es der Name suggeriert: Diese Doku ist nicht von denselben Machern wie von Cowspiracy, allerdings ähnlich erschreckend. Der Regisseur Ali Tabrizi besucht illegale Fischerringe, ist bei dem Fangen von Haien und Delfinen dabei und befragt ominöse Umweltorganisationen zu dieser Problematik.

Auch das Thema der Meeresverschmutzung spricht er an, stellt aber die These auf, dass knapp 46 % des Plastikmülls aus dem Meer aus Fischernetzen besteht. Dieses Problem aber bewusst von Konzernen und NGOs verschleiert wird.

Trailer zu Virunga auf Netflix.

#3 Virunga: Ein Nationalpark, der ums Überleben kämpft

Virunga ist eine Netflix-Eigenproduktion an der sich Leonardo DiCaprio ebenfalls beteiligt hat, diesmal jedoch als Produzent. Virunga ist der Name des größten Nationalparks in der Republik Kongo. Die Netflix-Dokumentation begleitet die Ranger und ihre Bestrebungen den Nationalpark zu schützen über mehrere Jahre hinweg und zeigt sie bei ihrem täglichen Kampf gegen bewaffnete Milizeinheiten, große Ölkonzerne und Wilderer, die dem Nationalpark und ihren Bewohnern schaden wollen.

Trailer zur nachhaltigen Doku Chasing Choral.

#4 Chasing Coral: Warum wir das Korallensterben nicht ignorieren dürfen

Viele Menschen sind sich bewusst, dass das Bienensterben ein enormes Problem ist, dass wir Ozeane überfischen und bedrohte Tierarten aus dem Regenwald verschwinden. Doch durch die Vermüllung der Meere sterben nicht nur die Tiere, sondern auch Pflanzen. Insbesondere Korallen sind durch den Plastikmüll, aber auch schädliche Wirkstoffe in unseren Sonnencremes stark betroffen. Dabei sind sie die wichtigsten Sauerstofflieferanten. Chasing Coral begleitet Meeresforscher:innen und Korallenschützer:innen bei ihrer Arbeit und zeigt, wie schlimm es um unseren Unterwasserregenwald bestellt ist.

#5 Broken: Wie Greenwashing funktioniert

Greenwashing betreiben Firmen dann, wenn sie sich oder ihre Produkte als nachhaltiger verkaufen, als sie eigentlich sind. Die bekanntesten Greenwashing-Maschen erklären wir hier. Die Minidoku aus vier verschiedenen Episoden hinterleuchtet genau diese Praktik.

In den einzelnen Teilen gehen sie auf schädliche Inhaltsstoffe in Kosmetika ein, vermeintlich nachhaltige Möbel, den Nikotinkosnum und das Thema Receycling.

Trailer zu Minimalism.

#6 Minimalism: Glücklicher durch weniger

Vermutlich müssen wir den Influencern von YouTube und Instagram dafür danken, dass Minimalismus inzwischen ein absoluter Trend ist und das nicht mehr nur für “Ökos”. Minimalismus ist ein Lifestyle, der sich auf die wichtigsten Dinge im Leben fokussiert und alles Unnütze und Überflüssige aussortiert. Die Netflix-Dokumentation “Minimalism” erklärt den neuen Trend und hinterfragt den Überkonsum der heutigen Zeit.

Psst: Wenn dich die Doku so richtig gepackt hat, dann solltest du dir unbedingt auch “Aufräumen mit Marie Kondo” auf Netflix anschauen. Wir geben dir dazu auch die besten Tipps der KonMari-Methode mit auf den Weg.

Traiker zu What The Health

#7 What The Health: Macht unser Essen uns krank?

Diese Dokumentation ist von den gleichen Machern, wie Cowspiracy und ist ihr Nachfolger. Anders als Cowspiracy beschäftigt sich diese Doku mit den Auswirkungen unserer deftigen Ernährung auf unseren Körper. Wenn dich Umweltaspekte nicht zum Umdenken überreden können, dann vielleicht deine eigene Gesundheit?

Rotten eine Doku von Netflix.

#8 Rotten: Wie unser Essen uns vergiftet

Auch Rotten beschäftigt sich mit den größten Lebensmittelmythen und wittert eine Verschwörung zwischen Pharma- und Lebensmittelindustrie, die uns zu immer mehr ungesundem Konsum verleiten soll.

Sie erklären, wie Unternehmen schummeln und uns Lebensmittel unter falschem Deckmantel verkaufen, die für uns haarsträubende Folgen haben können. Die Serie aus zwei Teilen kannst du natürlich komplett auf Netflix schauen.

Trailer zu Mission Blue.

#9 Mission Blue: Rettet unsere Ozeane

Die letzte Dokumentation in unserer Liste und verfolgt ähnlich, wie Chasing Ice eine Folge unseres Klimawandels: Das Sterben unserer Ozeane durch Müll, Überfischung und die Erderwärmung. Host der Doku ist Meeresbiologin und National Geographic Beraterin Sylvia Earle. Die Powerfrau setzt sich schon ihr Leben lang für den Schutz der Ozeane ein. In der Doku nimmt sie uns mit in ihren Arbeitsalltag und zeigt die schlimmen Folgen des Menschen für die Unterwasserwelt.

10 Honorable Mentions, die nicht auf Netflix sind

Wenn du dich an unseren Netflix-Dokus satt gesehen hast und dein Herz nach mehr grünen Wahrheiten und Ideen schreit, kannst du dir natürlich auch über andere Anbieter Dokus zum Thema Nachhaltigkeit ansehen. Diese fünf Dokus gehören mit Abstand zu den besten Dokus außerhalb von Netflix und wir verraten dir natürlich auch, wo du sie streamen kannst.

  • Before the Flood (Disney+) ist eine amerikanische Dokumentation, die sich die Frage stellt, was die Gesellschaft und die Politik gegen die Umweltkatastrophen unserer Zeit tun können und wollen. Dabei fungiert Leonardo DiCaprio höchstpersönlich als Host und interviewt hochrangige Politiker, wie Barack Obama oder Bill Clinton und fragt nach deren Ansichten und Lösungsvorschlägen. 
  • The True Cost (Plex) ist die beste Doku zum Thema Fast Fashion und die Folgen, die unsere ständig wechselnder Modekonsum auf unsere Gesellschaft, unsere Mitmenschen und unsere Umwelt hat.
  • More Than Honey (on Demand) beschäftigt sich mit dem massiven Bienensterben der letzten Jahre, deren Ursachen, Auswirkungen  und möglichen Lösungen.
  • Tomorrow (Mubi) ist eine französische Dokumentation. Sie kreidet keine Probleme an, sondern zeigt geniale Lösungen für die Umweltprobleme, mit denen wir zu kämpfen haben.
  • Zeit für Utopien (Prime Video) ist ganz ähnlich, wie Tomorrow eine Dokumentation über nachhaltige Lösungen. Es soll besonders Einsteiger:innen zeigen, wie man mit kleinen Schritten große Veränderungen bewirken kann.
  • Plastic Planet (FilmmitHerz, Alleskino) beschäftigt sich mit einem der größten Umweltprobleme von heute: Plastikmüll. Die Dokumentation zeigt auf, wie verheerend unser Wegwerfkonsum ist und welche Langzeitauswirkungen Plastik auf unsere Gesundheit und die Umwelt hat. Du kannst diese Doku auch kostenlos als Amazon Prime Video-Kunde sehen.
  • How to change the world (on Demand): Zwischen Doku und Spielfilm wird die Entstehung von Greenpeace erzählt, die damals noch eine kleine Gruppe von Aktivist:innen waren, die Richard Nixon’s nukleare Waffentests stoppen wollten.
  • Gabel statt Skalpell (on Demand): Die Doku begleitet den Regisseur und Moderator Lee Fulkerson bei einer kompletten Ernährungsumstellung. Dieser hat sich entschieden, eine 12-wöchige Kur zu machen und auf alle tierischen Produkte zu verzichten. Wer sich für einen veganen Lifestyle interessiert, findet diese Doku sicherlich spannend und hilfreich bei seiner Entscheidungsfindung.
  • Sustainable (Plex) ist ebenfalls eine amerikanische Dokumentation über einzelne Personen, die dem kapitalistischem und ungesunde amerikanischem System trotzdem und in ihrer Gemeinschaft eine nachhaltige Lebensweise schaffen wollen. Im Mittelpunkt steht Farmer Marty, der das aktuelle System hinterfragt.
  • Chasing Ice: (on Demand): Über 30 Filmauszeichnungen hat die Naturdokumentation bekommen und das völlig zurecht. Chasing Ice begleitet den Gletscherrückgang und zeigt einzigartige Naturphänomene, wie das Kalben eines Gletscher (,wenn Gletscherstücke vom Gletscher abbrechen). Natürlich hinterfragt die Dokumentation auch die Ursachen für den Gletscherrückgang und zeigt die erschreckenden Folgen für uns und unsere Erde auf.

Wenn du jetzt selbst handeln möchtest und dein Leben ein klein wenig nachhaltiger gestalten möchtest, dann findest du alle unsere Artikel hier im Nachhaltigkeits-Hub.