Du willst den Abend vor dem Fernseher verbringen & dabei gesund snacken? Wir zeigen dir die besten Nüsse für den Abend.

Abends vor dem Fernseher nicht zu snacken, ist wohl die schwerste Überwindung seit es Schokolade gibt. Und doch wissen wir alle, dass ungesunde Snacks am Abend dich nicht unbedingt glücklich machen. Zu viele leere Kohlenhydrate und Zucker sind sehr ungesund. Gesund zu snacken, ist aber gar nicht so schwer: Nüsse sind nämlich supergesund und schmecken dabei auch noch echt lecker. Auch am Abend sind Nüsse also der ideale Snack.

Nüsse am Abend: Das macht sie so gesund

Nüsse sind wohl die Lebensmittel mit den meisten Kalorien überhaupt. Sie haben sogar einen höheren Kalorienwert als Nutella. Wo Nutella nur 541 Kalorien auf 100 Gramm hat, haben Nüsse normalerweise 600-800 Kalorien auf 100 Gramm. Allerdings haben Nüsse gute Kalorien und gute Fette. Sie stecken voller Omega-3-Fettsäuren, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen.

Du solltest dir die Nüsse aber trotzdem nicht unbedingt eimerweise reinziehen. Eine Handvoll reicht am Abend locker aus zu machen und auf der anderen Seite auch deinen Blutzuckerspiegel zu regeln.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Welche Nüsse sollte man abends essen?

Eigentlich ist jede Nuss gesund. Gesünder jedenfalls als die meisten anderen Snacks für Fernseherabende, die man so kennt. Es gibt jedoch Nüsse, die noch mehr herausstechen als andere. Die gesündesten Nüsse der Welt haben wir hier bereits für dich gesammelt.

Walnüsse
Auch für die Verdauung sind Walnüsse ideal! Vor allem die Blätter der Nussfrucht helfen dann als Tee. Credit: imago images/Cavan Images /

1. Snack am Abend: Walnuss

Die Walnuss ist ein Superfood und auch noch ein Brain Food. Der hohe Wert an Vitamin B, der in der Walnuss enthalten ist, kann nämlich dazu beitragen, die Gehirnleistung zu fördern. Klingt logisch, immerhin sehen die Walnüsse bereits aus wie kleine Gehirne.

Walnüsse haben 654 Kalorien und 63 Gramm Fett pro 100 Gramm

Weitere Vorteile von Walnüssen:

  • Positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System
  • Regeln den Cholesterinspiegel
  • Die enthaltenen Antioxidantien können Krebs und anderen Erkrankungen vorbeugen

Noch mehr Vorteile der Walnuss erfährst du hier.

2. Snack am Abend: Pekannuss

Die Pekannuss und die Walnuss sind enge Verwandte. Das sieht man ihnen auch an, denn die Pekannuss hat ähnliche Rillen wie die Walnuss. Sie ist allerdings etwas süßer. Mit einem Fettgehalt von beinahe 72 % ist sie aber aber auch eine der fettigsten Nüsse, die wir kennen.

Pekannüsse haben 703 Kalorien und 72 Gramm Fett pro 100 Gramm.

Weitere Vorteile von Pekannüssen:

  • Viel pflanzliches Eiweiß ist gerade für Veganer:innen ideal
  • Ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe sorgen für den extragesunden Kick.

3. Snack am Abend: Cashewnuss

Die Cashewnuss ist eine der teuersten Nüsse, die es im Einzelhandel zu kaufen gibt. Das aber zurecht, denn die Ernte der Nuss ist sehr aufwendig. Jede Nuss muss nämlich in mühevoller Kleinarbeit von ihrer Schale getrennt werden. Was viele von euch freuen wird: Die Cashew ist die fettärmste Nuss überhaupt:

Cashewnüsse haben 553 Kalorien und 44 Gramm Fett pro 100 Gramm.

Weitere Vorteile von Cashewnüssen:

  • Cashews sind viel süßer als andere Nüsse, weswegen sie vor allem als Schoko-Ersatz herhalten.
  • Cashewnüsse am Abend sind als Snack vor allem dann ideal, wenn ihr zuvor Sport gemacht habt. Denn die Cashew hat einen hohen Magnesiumgehalt (292 Milligramm pro 100 Gramm), was Muskelkrämpfen vorbeugt.
  • 18 % Eiweiß sind auch drin. Gut für Veganer:innen und Sportler:innen

4. Snack: Macadamia Nuss

Die Macadamia ist wohl die edelste unter den Nüssen. Sie schmeckt viel feiner als andere Nüsse und ihre Konsistenz ist beinahe schon die von Butter. So ist die Macadamia vor allem an besonderen Abenden mit Freund:innen und Familie der ideale Snack, den man reichen kann. Aber seid gewarnt: Die Macadamia ist die teuerste Nuss überhaupt.

Macadamianüse haben 703 Kalorien und 73 Gramm Fett pro 100 Gramm.

Weitere Vorteile der Macadamianuss:

  • Ungesättigte Fettsäuren halten den Cholesterinspiegel in Schach
  • Mineralstoffe, Spurenelemente, Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium und Phosphor machen die Nuss noch gesünder.
  • Auch die Verdauung wird durch die enthaltenen Ballaststoffe geregelt.

Übrigens: Macadamia werden sehr schnell schlecht. Man sollte sie also immer vakuumverpackt lagern.

5. Gesunder Snack: Mandeln

Die Mandel ist eigentlich gar keine Nuss, sondern gehört zum Steinobst. Am gesündesten sind Mandeln, wenn man sie mit der braunen Schale verzehrt, darin stecken nämlich die meisten gesunden Inhaltsstoffe.

Mandeln haben 570 Kalorien und 54 Gramm Fett.

Weitere Vorteile der Mandel:

  • Vitamin E, Eiweiß und Magnesium sind in Hülle und Fülle in der Mandel enthalten.
  • Auch pflanzliches Eiweiß und Magnesium machen sie gerade bei Veganer:innen zu einer guten Snack-Option

Bist du auf der Suche nach dem idealen Superfood? Setze vor allem auf heimische Pflanzen:

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Diese Nüsse solltest du abends nicht mehr essen

Viele Menschen greifen zum Snacken auf die Erdnuss zurück. Die Erdnuss ist an sich keine schlechte Option, doch sollte man, wenn man sich wirklich gesund ernähren will, doch lieber auf eine der oben stehenden Optionen zurückgreifen. Wenn ihr doch Erdnüsse bevorzugt, dann lieber in kleinen Mengen.

Erdnüsse haben 567 Kalorien und 49 Gramm Fett pro 100 Gramm

Darum können Erdnüsse ungesund werden:

In roher Form sollten Erdnüsse nicht verzehrt werden. Diese Hülsenfrucht schützt sich vor Fressfeinden nämlich mit einer Außenschicht, die bei uns Bauchschmerzen und Blähungen hervorruft. Erst wenn man sie kocht oder röstet, werden sie bekömmlicher. Allerdings sind die Erdnüsse, die man im Supermarkt geröstet kaufen kann, meist mit Salz und noch mehr Fett gespickt, was sie weniger gesund macht.

Noch mehr gesunde Snacks für den Abend gibt es hier. Wer möchte, der kann sich gesunde Snacks auch selber machen. Mit diesen Rezepten ist es besonders einfach.