Veröffentlicht inBody & Fitness

30 Tage lang nur Wasser trinken: 6 Dinge, die sich am Körper verändern

Nur Wasser trinken – ist das nicht langweilig? Mag sein, doch die gesundheitlichen Verbesserungen sind es wert.

Nur Wasser trinken? Ist doch kein Problem, dachte ich, als ich für dieses Thema recherchierte. Dann wurde mir klar: Stimmt überhaupt nicht! Zwar trinke ich ohnehin weder Fruchtsäfte noch Softdrinks, weil diese viel Zucker enthalten. Doch auf meinen morgendlichen Kaffee und hin und wieder ein Glas Rotwein am Abend würde ich nur ungern verzichten. Dabei kann es viele gesundheitliche Vorteile haben, nur Wasser zu trinken.

Nur Wasser trinken: Das passiert, wenn du es 30 Tage lang durchziehst

Unser Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass wir täglich eine bestimmte Menge Wasser zu uns nehmen müssen, um zu überleben. Doch pures Wasser ist den meisten zu langweilig. Stattdessen trinken wir Apfelsaftschorle, Eistee, Latte Macchiato oder Radler. Das ist zwar nicht falsch – doch neben Wasser enthalten diese Getränke auch viele natürliche und künstliche Zusätze, Zucker, Farb- und Geschmacksstoffe, Alkohol und Koffein.

Was würde also passieren, wenn wir all diese Zusatzstoffe weglassen und 30 Tage lang nur Wasser trinken?

1. Deine Geschmacksnerven regenerieren sich

Unsere Geschmacksknospen werden täglich von den verschiedensten Aromen geflutet – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Vor allem süße Getränke enthalten viele künstliche Aromastoffe, die viel stärker sind, als der Geschmack von natürlichen Lebensmitteln. Wenn du viele süße Getränke zu dir nimmst, kann es sein, dass du mit der Zeit gar nicht mehr die Süße einer Erdbeere oder eines Apfels schmecken kannst.

Das Gute: Die Geschmacksnerven können sich regenerieren. Wenn du 30 Tage lang nur Wasser trinkst und deinen Zuckerkonsum herunterschraubst, wirst du schon bald wieder die natürliche Süße von Obst und Früchten schmecken können.

2. Deine Haut wird prall und elastisch

Die Haut besteht zu einem großen Teil aus Kollagen. Dieses bindet Wasser. Trinken wir zu wenig, wirkt die Haut schlaff und fahl. Nehmen wir genug Wasser zu uns, ist sie dagegen fest und prall. Lassen wir dann auch noch zuckerhaltige Getränke weg, tun wir unserer Haut richtig viel Gutes. Denn Zucker steigert das Risiko für eine vorzeitige Hautalterung und eine Dysbalance der natürlichen Hautschutzbarriere.

Weiterlesen: Mit diesen 5 Tricks schaffst du es endlich, mehr Wasser zu trinken

Mehr Wasser trinken
Wasser trinken: Wenn dir der Geschmack von purem Wasser zu fade ist, können frische Früchte oder Kräuter wie Minze helfen (Credit: Shutterstock/ Syda Productions)

3. Du verlierst Gewicht

Was wir oft unterschätzen: Nicht nur Cola, Eistee & Co. haben viele Kalorien – auch Fruchtsäfte enthalten viel Zucker. Wer einen halben Liter Orangensaft am Tag trinkt, verzehrt in einer Woche mehr als 1500 Kalorien zusätzlich. Wenn du nur Wasser trinkst, macht sich das auch bei deinem Gewicht bemerkbar.

Wasser zu trinken ist außerdem wichtig für eine funktionierende Verdauung. Nur so können Giftstoffe aus deinem Körper geschwemmt und Schlacken abtransportiert werden. Deshalb empfehlen Expert:innen, gleich morgens ein Glas Wasser zu trinken.

Weiterlesen: Gesundheit: Aus diesen drei Gründen solltest du täglich Ingwerwasser trinken

4. Dein Gehirn funktioniert besser

Wusstest du, dass das Gehirn zu 80 Prozent aus Wasser besteht? Fehlen nur 5 Prozent, so lässt die Gehirnleistung spürbar nach. Deshalb ist Wasser trinken extrem wichtig. Dadurch sorgst du für mehr Konzentration und erhöhst deine Denkfähigkeit.

Auch wenn Kaffee Kopfschmerzen lindern kann: Zu viel Koffein macht nervös und mindert die normale Hirnfunktion. Wie sich Alkohol auf deine Denkfähigkeit auswirkt, weißt du sicher selbst. Deshalb am besten nur Wasser trinken!

5. Dein Immunsystem wird stärker

Wenn du nur Wasser trinkst, stärkst du dein Immunsystem. Da Wasser an beinahe allen Lebensprozessen beteiligt ist, sollte klar sein, wie wichtig eine ausreichende Wasserzufuhr ist. So hat Wasser im Körper mehrere Aufgaben, die alle dem Immunsystem zu Gute kommen:

  • Es hält die Schleimhäute feucht und sauber
  • Schadstoffe werden aus dem Körper geschwemmt
  • Wasser wird zur Verdauung benötigt
  • Durch einen hohen Wasserkonsum sinkt das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes

Fazit: Nur Wasser trinken muss nicht eintönig sein

Man kann es sich nicht vorstellen: Doch nach 30 Tagen nur Wasser trinken, wird es dir wie das normalste der Welt vorkommen. Am Anfang könntest du unter leichten Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen leiden, doch diese gehen schnell vorbei. Außerdem kannst du dein Wasser ganz einfach mit frischen Zitronen- und Orangenscheiben, frisch gepflückten Minzblättern oder ein paar roten Beeren aufpeppen und so für einen frischen leichten Geschmack sorgen.