Gua Sha-Steine sind überall auf Beautytok und wir lieben sie mindestens genauso sehr, denn die Massagetools entspannen das Gesicht und kurbeln die Durchblutung an. Doch welche Form und welches Material lohnt sich beim Kauf für dich? Die Antwort bekommst du hier im großen Gua Sha-Steine-Guide:

Was bringen Gua Sha-Steine?

Die Gua Sha-Behandlung kommt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Mit einem Gua Sha-Stein wird die eingeölte Haut massiert, und zwar nicht nur im Gesicht, sondern auf dem gesamten Körper.

In der chinesischen Volksheilkunde glaubt man an die heilende Wirkung der Massagetechnik. So soll sie Beispielweise bei Fieber, Husten, Muskelverletzungen, Kopfschmerzen und mehr helfen. Davon ist allerdings nichts wissenschaftlich nachgewiesen.

Aber um den gesundheitlichen Aspekt geht es bei dem Trend auf Tiktok nicht. Dort werden die Gua Sha-Steine gefeiert, weil sie angeblich helfen können, das Gesicht zu entspannen und sogar zu formen. Zahlreiche User:innen haben ihre vorher-nachher-Bilder gepostet mit teils extremen Veränderungen. Wer es auch ausprobieren will, hat sicherlich schon einmal nach einem geeigneten Gua Sha-Stein gegoogelt und festgestellt, dass es viel zu viel Auswahl gibt.

Hat das Material deines Gua Sha-Steins Auswirkungen auf deine Haut?

Es gibt nicht nur zig Formen der Massagesteine, sondern auch verschiedene Farben. Da gute Gua Sha Steine aus echten Steinen sind, haben sie auch unterschiedliche Farben:

  • rosa = Rosenquarz
  • grün = Jade oder Aventurin
  • lila = Amethyst
  • schwarz = Bian Stein oder Obsidian

Bian Stein ist das traditionelle Material für einen Gua Sha-Stein und angeblich soll er auch am besten mit dem Menschen interagieren, da er die höchsten Ultraschallimpulse bei der Berührung mit unserer Haut aussendet, die mit unseren eignen gut harmonieren. Aber da driften wir schnell in die Edelstein-Heilkunde ab. Mehr dazu findest du hier über das Thema Heilsteine.

Solltest du daran glauben, dann kannst du dich über die verschiedenen Heilkräfte der Steine erkundigen und solltest danach deinen Gua Sha-Stein aussuchen. Ansonsten eignen sich alle oben aufgezählten Steine für die Gesichtsmassage.

Aber Achtung: Es gibt viele Steine aus Plastik oder Glas. Diese solltest du meiden, da sie oft billig produziert werden und schnell kaputtgehen können. Ein Kratzer im Stein kann dir ernsthafte Hautverletzungen zufügen. Auf Steine aus Büffelhörnern solltest du den Tieren zuliebe ebenfalls verzichten, da sie keine bessere Wirkung haben als andere Gua Sha-Steine.

So erkennst du, ob dein Gua Sha-Stein echt ist

Um zu erkennen, ob dein Gua Sha-Stein echt ist, muss nur nach kleinen Unregelmäßigkeiten Ausschau halte: Natursteine sind alle einzigartig, mit verschiedenen Mustern und Farben. Wenn dein Jade-Roller also genau dasselbe Muster hat, wie auf dem Verkaufsbild, ist das ein Zeichen dafür, dass er nicht echt ist.

Außerdem kühlt Naturstein und sollte sich nicht warm auf der Haut anfühlen. Bei Raumtemperatur sollte sich dein Gua Sha-Stein leicht kühl anfühlen, sonst ist er Fake. Und Gua Sha’s werden handgeschliffen, das erkennt man an Ecken und Rundungen oft sehr gut, da sie nie perfekt rund sind.

Welche Gua Sha-Steine & Formen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Formen von Gua Sha-Steinen und bedenkt man den Einsatz als Massagetool, macht das auch Sinn. Immerhin hat unser Körper Ecken und Kanten und der Stein muss sich unserer Form anpassen, damit er uns gut durchmassieren kann. Das hier sind die beliebtesten Formen:

gua sha stein delphin
Der Delphin gehört zu den beliebtesten Gua Sha-Formen.

1. Der Delphin

Diese Form kommt am häufigsten vor und wird besonders gern von den Beauty-Influencer:innen auf Tiktok benutzt. Ein kleiner Stein in Delphinform ist perfekt für das Gesicht geeignet, insbesondere Kinn, Wangen und Stirn.

Ein größerer Stein in dieser Form ist für breite Körperpartien gedacht, bei denen man Kraft anwenden sollte. Dabei ist die längste Seite für Rücken, Arme und Beine geeignet, die nach außen gewölbte Seite für Bauch, Hals und Taille und das Schlussstück zur Akupressur und Gesichtsmassage.

  • Kaufempfehlung: Steine in der Delphinform gibt es zum Beispiel aus Rosenquarz von Ari Anwa für 18 € ? oder aus Jade von Rosental bei für 28 € ?

Mein Tipp: Nach außen gewölbte Formen sind immer gut, um den Blutkreislauf anzuregen. Sie helfen effektiv gegen angeschwollene Gesichter.

gua sha stein flügel
Der Stein in Flügelform kann zwei oder auch mehr runde Zacken am Ende haben. Foto: zzzdim via Canva

2. Der Flügel

Der Flügel ist ebenfalls sehr beliebt und dem Delphin sehr ähnlich. Alle drei Seiten können gleichermaßen genutzt werden und sind für kleinere Körperpartien wie Arme und Beine gut geeignet.

Eine kleinere Version mit einer gerippten kurzen Seite ist auch für die Gesichtsmassage gut geeignet, insbesondere für den Kinnbereich.

  • Kaufempfehlung: Steine in der Flügelform gibt es zum Beispiel aus Rosenquarz von Herbivore für 18 € ? oder aus Jade von Skingym bei für 28 € ?

Mein Tipp: Nach innen gewölbte Seiten sind gut zum Massieren und Formen geeignet.

gua sha häschen
Das Käschen eignet sich gut für den Oberkörper. Foto: Androlia/Getty via Canva

3. Das Häschen

Dieser Gua Sha-Stein ist besonders gut für das Gesicht geeignet: Die kurze Seite für den Bereich unter den Augen und den Mund, die zwei längeren Seiten für Brust und Nacken und die Häschenohren für Stirn und Haaransatz.

  • Kaufempfehlung: Steine in der Häschenform gibt es zum Beispiel aus Rosenquarz von Rosental für 28 € ?

Weiterlesen: Ich habe einen Gua Sha-Stein in Häschenform für das Gesicht getestet. Den vollen Bericht bekommst du hier in meinem Artikel über wmn testet Rosental.

Jaderoller
Den Jade-Stein kennt man vor allem im Beauty-Bereich als Jade-Roller. Foto: cottonbro / pexels via canva

4. Der Gesichtsroller

Der Jaderoller ist ein etwas älterer Trend, der uns noch vor den typischen Gua Sha-Steinen erreicht hat. Er gehört aber genauso in die traditionelle chinesische Medizin, wird heute aber viel als Beauty-Tool genutzt.

Besonders beliebt ist der grüne Jaderoller als Massagewerkzeug. Er ist am schonendsten von allen Gua Sha-Methoden, weil man mit dem Roller kaum Druck ausüben kann. Du massierst dein Gesicht also sehr vorsichtig und schonend. Besonders für Anfänger:innen ist er deshalb gut geeignet, denn du kannst kaum etwas falsch machen.

Weil er so schonend ist, aber trotzdem die Durchblutung anregt, wird er gern von Beauty-Gurus vor dem Auftragen von Seren genutzt. Angeblich soll er die Haut besser vorbereiten und die Poren durch mehr Durchblutung öffnen.

  • Kaufempfehlung: Jaderoller aus acht verschiedenen Steinen gibt es von Rosental ab 20 € ?. Etwas günstiger kommst du im Set zum Beispiel vom Emocci mit Roller und Gua Sha-Stein für 17 € ?.
gua sha pilz
Der Pilz kann besonders gut tief massieren. Foto: Manuta/Getty via Canva

5. Der Pilz

Der Pilz sieht fast aus wie ein Stempel und ist nicht flach, wie die anderen Gua Sha-Steine. Er ist eher für die Körpermassage geeignet, da man gut mit Druck massieren kann. Deine Schultern, Nacken und Rücken können gut von ihm profitieren.

Kaufempfehlung: Steine in der Pilzform gibt es zum Beispiel aus Rosenquarz von Angela Caglia für 59 € im Set ?

Mein Tipp: Dieser Stein ist super für Pärchen-Massagen geeignet. Die besten Massageöle dafür findest du hier.

gua sha flosse
Dieser Gua Sha ist für Körperassagen geeignet. Foto: dot.studio/shutterstock

6. Die Flosse

Die Flosse ist eher für den Körper gedacht, da die langen Seiten unpraktisch im Gesicht sind. Dafür kann sie besonders gut den Oberkörper massieren wie Arme, Rücken, Nacken und Hände.

Welche Gua Sha-Form ist die beste?

Wenn du gerade erst mit der Gua Sha-Massage startest und dein Gesicht damit verwöhnen willst, empfehle ich dir einen Stein in Delphinform. Sie sind sehr universell und können auch auf dem restlichen Körper eingesetzt werden.

Wenn du sehr empfindlich bist bei Massagen, dann starte mit dem Gesichtsroller. Und wenn du eher deinen Körper massieren willst, ist ein großer Stein in Flügelform sehr gut als Einstieg geeignet.

Wie reinigt man Gua Sha-Steine?

Wenn du einen guten und echten Gua Sha-Stein besitzt, dann solltest du ihn nur mit Wasser reinigen. Bitte nutze keine Seife oder Desinfektionsmittel, das verträgt Naturstein nicht gut. Im Sommer kannst du ihn außerdem zum Trocknen in die Sonnen legen, auch das desinfiziert den Stein zusätzlich.

Wann sollte man Gua Sha NICHT praktizieren?

Es liegt auf der Hand, dass du eine Massage mit dem Gua Sha-Stein nicht durchführen solltest, wenn du Hauterkrankungen, Blutungen oder offene Wunden hast. Auch bei großen Eiterpickeln empfiehlt sich die Massage nicht, da sie die Entzündung verbreiten könnte durch den Druck.

Auch Menschen, die an Hämophilie, Sonnenbrand oder Ekzemen sollten darauf verzichten. Und Schwangere sollten nicht ihren Bauchbereich massieren.

Fazit: Starte mit einem Allrounder-Stein

Wenn du eher dein Gesicht massieren willst, sind Häschen oder Delphin am besten geeignet. Für den Körper kannst du die Flosse, den Pilz oder den Flügel probieren. Außer dem Pilz sind alle gut als Allrounder einsetzbar und du kannst so sehr gut testen, ob du auf die Massage mit den schönen Steinen ansprichst oder nicht.

Mehr zum Thema Heilsteine und Gua Sha gibt es hier:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.