Der neuste Beauty-Trend kommt beinahe esoterisch daher: Das sogenannte Crystal Healing benutzt Heilsteine, die das körperliche Wohlbefinden verbessern sollen. Wir haben uns schlau gemacht und herausgefunden, was es mit diesem Trend auf sich hat und welche die wichtigsten Heilsteine sind.

Beauty-Trend + Esoterik = Crystal Healing

Mit fast 7 Millionen Beiträgen unter dem Hashtag #crystalhealing ist der Beauty-Trend auf Instagram auf jeden Fall einer der populärsten. Die verschiedensten Steine in den verschiedensten Formen werden hier vorgestellt und angepriesen. Auch TikTok ist natürlich mit von der Hype-Partie und liefert uns viele Videos, die verschiedene Aspekte des Crystal Healings beleuchten.

Diesen besonderen Gesundheitssteinen wird jeweils eine unterschiedliche Wirkung zugesprochen, die abhängig von Farben, Formen und fossilen Substanzen ist. Durch das Auflegen der Steine auf den Körper sollen Geist und Seele gereinigt werden. So soll es angeblich in der Theorie sein.

Woher kommt das Crystal Healing?

Wie du sicherlich schon vermutet hast, ist das Crystal Healing heute im Bereich der Esoterik angeordnet. Bei der Heilung mit den Edelsteinen geht es also nicht um wissenschaftlich nachgewiesene Heilmethoden, sondern viel mehr um Spiritualität. Der Glaube für diese Praktik existiert schon seit dem Mittelalter. Im Laufe der Zeit kam dann auch die Wissenschaft auf das Crystal Healing und setzte sich damit auseinander. Hier spielt der Placebo-Effekt eine Rolle.

Im 20. Jahrhundert bekam diese Heilmethode immer mehr Hype und mittlerweile können wir mit gutem Grund von einem spirituellen und esoterischen Beauty-Trend sprechen.

Heilsteine
Schon seit dem Mittelalter werden Heilsteine benutzt. Credit: Carolina Grabowska / pexels via canva

Die wichtigsten Heilsteine und ihre Wirkungen

Wie schon zuvor erwähnt, hat jeder Heilsteine eine besondere Aufgabe beim Crystal Healing. Wir haben für dich die Wichtigsten herausgesucht und fassen diese hier zusammen.

Amethyst

Der Amethyst ist bekannt durch seine wunderschöne violette Farbe. Der Quarzkristall soll Esoteriker:innen zufolge die Menschen ehrlich, nüchtern und kritisch machen. Vor allem bei denen, die nach Erfolg streben, ist der Stein durch seine positive Wirkung auf Disziplin und Konzentration besonders beliebt und gern gesehen.

Amethyst Crystal Healing
Der lila-farbene Stein ist als Deko bei vielen Menschen bekannt. Doch er kann noch mehr. Credit: Antonprado / getty via canva

Mondstein

Dieser Gesundheitsstein soll wahre Wunder wirken, wenn es um eine Verbesserung des Schlafens und von Traumerinnerungen geht. Er wirkt anscheinend beruhigend auf emotionale Konflikte, Stress und Ängste.

Mondstein
Der Mondstein kann vor allem jetzt im Sommer beim Einschlafen helfen. Credit: Koca / getty via canva

Onyx

Der pechschwarze Stein steht für eine Nervenberuhigung sowie eine Verbesserung der Sinne und Wahrnehmung. Er soll, wie der Mondstein auch Ängste mildern können. Neben den Ängsten soll er auch bei der Milderung von Melancholie und Trauer helfen sowie bei einer Stärkung des Selbstbewusstseins und Durchsetzungsvermögens.

Onyx Crystal Healing
Der Onyx kann komplett schwarz oder mit andersfarbigen Adern durchzogen daher kommen. Credit: yustoprst / getty via canva

Rosenquarz

Wenn man von Heilsteinen redet, kommt einem vermutlich zuerst der Rosenquarz ins Gedächtnis. Seine sanfte und verträumte Farbe steht auch genau für diese Dinge: Dem Gesundheitsstein wird nachgesagt, dass er Liebeskummer lindern und Sexualität fördern soll. Außerdem glauben Esoteriker, dass er das Selbstbewusstsein und das Einfühlungsvermögen fördert und steigert. Im Bereich Beauty wird der Rosenquarz auch gern gesehen – zum Beispiel in Form eines Rollers für straffere Haut.

Rosenquarz
Der Rosenquarz ist bekannt wie ein bunter Pudel im Beauty Bereich. Credit: dennisvdw / getty via canva

Opal

Die Opale sind in verschiedenen Formen und Farben anzutreffen, welche alle eine unterschiedliche Wirkung aufzeigen sollen. Dem Honig-Opal wird nachgesagt, dass er ehrlich und direkt mache, der pinke Opal hingegen fördert die Abenteuerlustigkeit und die Gelassenheit.

Opal Crystal Healing
Der Opal kann in vielen Farben schimmern. Credit: rep0rter / getty via canva

Malachit

Der aus basischem Kupfercarbonat bestehende Stein kann entsprechend seiner Farbe giftig sein. Dennoch ist er unter den Esoteriker:innen der wichtigste Frauenstein. Seine Fähigkeiten sind das Anzeigen von Frustration und seelischen Belastungen sowie das Bewusstmachen von Sehnsüchten.

Malachit
Der Malachit ist giftgrün – und eine seiner Eigenschaften ist auch, dass er giftig ist. Credit: Vladvg / getty via canva

Hämatit

Diesem silbernen Stein wird eine durchweg positive Wirkung nachgesagt. Der Hämatit soll inspirierend, belebend und aufmunternd wirken sowie Kraft und Zuversicht schenken.

Hämatit Crystal Healing
Der Hämatit hat eine super Wirkung, wenn du mal positive Vibes brauchst. Credit: vvoevale via canva

Jadeit

Den Jadeit wirst du vermutlich schon als Jade-Roller in deinem Schrank zu liegen haben. Und er ist nicht nur für straffere Haut gut. So soll der Stein entzündungshemmend und beruhigend wirken sowie dynamisch und selbstbewusst machen.

Jadeit
Der Jade-Stein ist schon lange im Beauty Bereich der Renner. Credit: Gam1983 / getty via canva

Crystal Healing – Humbuk oder DIE Lösung aller Probleme?

Wo Esoterik und Glaube im Vordergrund steht, dort lässt Kritik nicht lange auf sich warten. 2008 schon urteilte das Hamburger Landgericht, dass mit dem Begriff „Heilsteine“ keine Werbung mehr gemacht werden dürfe, da die medizinische Wirkung nicht auf der Wissenschaft, sondern allein auf Spiritualität beruhte. Das Gericht wollte damit Kund:innen davor schützen, in die Irre geführt zu werden. Gerade deshalb findet man heute auch viel häufiger den Begriff Gesundheitssteine anstatt Heilsteine.

Doch auch das Hamburger Landgericht kann den Trend rund um das Crystal Healing nicht aufhalten. Im Endeffekt muss jeder selbst herausfinden, ob diese Heilsteine etwas für einen sind oder nicht. Ausprobieren schadet allerdings nicht.

Das könnte dich auch noch interessieren: