Netflix hat krass vom Lockdown profitiert. Der Streaming-Anbieter ist allerspätestens seit dem Corona-Jahr und der Serie Tiger King in aller Munde. Auch wenn die Plattform in den letzten Monaten wohl nicht mehr so viele neue Kundenverträge abschließen konnte wie noch zu Beginn von 2020, verbringen wir dort insgesamt doch noch immer viel mehr Zeit als noch im Jahr 2019.

Jetzt will Netflix seine Strategie ändern

Bisher hatte Netflix es so gehandhabt, dass alle Folgen einer Serie gleichzeitig angeboten wurden. Wir mussten zwar zwischenzeitlich auf eine neue Staffel warten, doch sobald es diese Staffel gab, konnten wir sie in einer Nacht durchbingen. Das geht nun bald nicht mehr.

Netflix lädt nicht mehr alle Folgen gleichzeitig hoch

Netflix hat sich dazu entschieden, das Streaming besser zu kontrollieren und nicht mehr alle Folgen einer Serie zeitgleich hochzuladen. Die zweite Staffel der Serie Tiger King, die dieses Jahr veröffentlicht werden soll, können wir also wahrscheinlich nur wöchentlich schauen.

Übrigens: 1 Jahr später: Tiger King ist als Musical zurück.

Fangfrage: An was erinnert dich das? Ganz genau: an lineares Fernsehen. Früher war es ganz normal, dass wir eine Woche auf eine neue Folge unserer Lieblingsserie warten mussten. Das hat den Hype und die Vorfreude bei vielen aber einfach noch größer gemacht.

netflix living room aesthetic pflanze
Netflix hat während Corona richtig Reibach gemacht. Credit: shutterstock/Bogdan Glisik

Warum macht Netflix das?

Wir von wmn können natürlich nicht wissen, warum Netflix sich dazu entscheidet, diese neue Strategie zu fahren. Manche sagen, dass Netflix der Menschheit damit einen Gefallen tun will und uns dabei helfen will aus der Bingewatching-Falle herauszukommen. Allerdings haben wir von wmn zwei andere Vermutungen:

1. Der Hype um die Serien wird verlängert

Wer eine Serie in einer Nacht durchbingt, der hat sie vielleicht ein paar Tage später noch immer im Gedächtnis. Wahrscheinlich wird er oder sie darüber sprechen wollen und die Serie weiterempfehlen. Nach wenigen Tagen ist die Begeisterung aber verflogen und man spricht nicht mehr drüber. Wir die Serie künstlich in die Länge gezogen, wird sie über einen längeren Zeitraum besprochen und weiterempfohlen.

2. Netflix ist eine Zeitfalle

Stellen wir uns mal vor: Die neue Folge der neuen Staffel ist draußen und du willst sie unbedingt schauen. Also schaltest du Netflix an und schaust die Show. Doch was machst, du wenn die Show vorbei ist? Stehst du auf, gehst spazieren oder liest ein gutes Buch? Wahrscheinlich nicht. Direkt nach Beenden der Folge werden dir weitere Shows und Serien angezeigt, die dir auch gefallen könnten. Du wirst also noch weiter in den Netflix-Kosmos hereingezogen und hast auf einmal 3 oder 4 Serien angefangen, bei denen du unbedingt auf die neue Folge wartest.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Fazit: Netflix will auch nur Geld verdienen

Sollten wir Netflix einen Vorwurf machen, dass es uns alle mit seinen grandiosen Shows und Serien in den Bann zieht? Vielleicht. Doch jede:r muss selbst entscheiden, was er oder sie mit der Freizeit anstellt.

Unsere Auswahl an Lieblingsshows findet ihr hier:
Krimiserien, die jeder kennen sollte.
Feel Good Shows für einen traurigen Tag.
Erotische Serien auf Netflix, die sich untenrum ganz heiß machen.