Schlucken oder spucken, das ist hier die Frage. Auch wenn Shakespeare das in seinem Theaterstück ein wenig anders formuliert hat, ist diese Frage für viele heutzutage beim Oralverkehr von existenzieller Bedeutung. Der klassische Blowjob gehört für mich zwar nicht immer zum Sex dazu, aber wenn ich mich dann mal dazu entscheide, meinen Partner oral zu befriedigen, dann habe ich kein Problem damit, sein Sperma zu schlucken.

Von meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiß ich jedoch, dass nicht jede Frau Spaß oder Interesse daran hat, das Ejakulat ihres Geschlechtspartners im Hals zu haben. Doch worauf steht die Mehrheit der Frauen denn nun beim Blowjob? Wir von wmn haben ein wenig recherchiert und in den Weiten des Internets eine Menge spannende Antworten gefunden. 

7 Frauen berichten, ob sie gerne Sperma schlucken 

Laut einer Studie, die das Frauenmagazin Glamour vor ein paar Jahren ins Leben gerufen hat, stehen nur sehr wenige Frauen darauf, das Sperma ihres Partners zu schlucken. Dafür hat Glamour rund 10.000 Frauen zum Thema Sex befragt und interessante Ergebnisse erzielen können. So kam heraus, dass von den 10.000 Leserinnen lediglich nur drei Prozent gerne Sperma schlucken. Rund 94 Prozent bevorzugen es sogar, wenn sie erst gar nicht mit dem Sperma in Berührung kommen und empfinden es alles andere als geil, wenn das Sperma auf ihrem Körper landet.

Schade eigentlich, so ist es doch sogar wissenschaftlich erwiesen, dass Sperma die Jungbrunnen-Substanz Spermidin enthält und somit Anti-Aging-Produkten ernsthaft Konkurrenz machen könnte. Wenn das für dich noch nicht Grund genug ist, öfters mal von dem Sperma deines Partners zu naschen oder sich beim Höhepunkt von ihm berieseln zu lassen, dann helfen dir vielleicht die Erfahrungsberichte dieser sieben Frauen. Auf Reddit haben diese nämlich ganz offen erzählt, ob sie gerne Sperma schlucken und was ihnen daran so gefällt.

1. “Es macht mich geil mit Sperma zu spielen.” 

“Der Geschmack von Sperma ist okay, ich empfinde ihn als sehr neutral. Was den sexuellen Aspekt angeht, liebe ich es! Es macht mich geil, mit Sperma zu spielen und meinen Partner auch nach dem Orgasmus zu verwöhnen, obwohl sein Penis dann schon ziemlich sensibel ist. Ich finde jedoch auch, dass Sex nicht beim Höhepunkt aufhören muss. Für mich geht es beim Sex, gerade in einer festen Partnerschaft, um die Show währenddessen, nicht um den Geschmack.”

Sex, Hand, Orgasmus, rosa Hintergrund
Das Sperma muss nicht unbedingt im Mund landen. Credit: Foto: Unsplash /

 2. “Ich liebe es Sperma zu schlucken.” 

“Ich liebe es, Sperma zu schlucken und genieße es sehr. Dazu muss ich jedoch sagen, dass ich es erst mache, wenn ich sicher bin, dass ich den Mann wirklich mag und ihn hinsichtlich sexuell übertragbarer Krankheiten vertrauen kann. Sperma zu schlucken ist ein Genuss, den ich nur Partnern vorbehalte, die es verdient haben.”

Übrigens: Du wolltest schon immer mal wissen, wie Sperma riecht?

3. “Mit einem Blowjob nutze ich meine Sexualität voll aus.” 

“Für mich gibt es nicht Heißeres, wenn mein fester Partner oder meine Affäre in meinem Mund kommt und ich es dann schlucken kann. Es gibt mir fast das Gefühl, durch einen Blowjob meine Sexualität voll auszunutzen.

Blowjob-Technik
Oralverkehr kann nicht nur für den Mann sexuell befriedigend sein. Credit: Reshetnikov_art/ Getty Images

4. “Spucken tue ich nur unter der Dusche.”

 “So lange das Sperma nicht komplett schrecklich schmeckt, schlucke ich es eigentlich immer. Die einzige Ausnahme mache ich unter der Dusche, da spucke ich es immer aus.” 

Übrigens: Sex unter der Dusche findet unsere Redakteurin einfach nur scheiße.

Stören Schamhaare wirklich beim Sex? Dieser Frage sind Mona & Lisa in unserem Podcast nachgegangen.

5. “Der Geschmack von Sperma ist unangenehm.” 

„Ich mag Sperma schlucken überhaupt nicht, sowohl die Textur, als auch den Geschmack finde ich total unangenehm. Vielleicht liegt es auch an mir, dass ich keinen Sinn darin sehe, Sperma zu schlucken. Ich bin nämlich auch sehr wählerisch, wenn es um verschiedene Gerichte beim Essen geht, viele Dinge empfinde ich da als sehr unangenehm und unappetitlich.“

Übrigens: Wie Sperma wirklich schmeckt, haben uns fünf Frauen verraten.

„Mein Partner hat dafür volles Verständnis und akzeptiert, dass ich Oralverkehr nicht machen möchte. Ihm reicht es auch, während dem Geschlechtsverkehr zu kommen, dafür muss ich ihn nicht oral befriedigen.

6. “Es war wirklich ekelhaft.” 

“Ich möchte das Sperma nicht in der Nähe meines Mundes haben. Einmal habe ich es mit meinem Partner ausprobiert, um zu schauen, wie es ist und ob es meinem Freund gefällt. Jedoch fand ich es wirklich ekelhaft und auch er fand es weder heiß noch sexy. Noch einmal werden wir es nicht tun.” 

nein sagen lernen
Nicht alle stehen auf Oralverkehr oder Sperma und das musst du auch gar nicht. Hier reicht ein einfaches Nein. Credit: progressman via Canva

7. “Ich mag Sperma schlucken, mehr als alles andere” 

“Ich genieße es sehr, mehr als alles andere Sexuelle, um ehrlich zu sein. Männer glauben es mir eigentlich nie, wenn ich das sage. Und sind dann sehr überrascht, wenn sie sehen, dass ich es wirklich ernst gemeint habe.”

Sperma schlucken: Die Meinungen gehen auseinander 

Die Frage, ob man lieber spuckt oder schluckt, kann man so pauschal nicht beantworten. Es gibt Frauen, die nicht nur Blowjobs lieben, sondern auch das Sperma in ihrem Mund nach dem Orgasmus. Während andere lieber das Sperma ausspucken oder kurz vor dem Höhepunkt mit der Hand weitermachen. Auch hier gilt, wie bei allen anderen Dingen beim Sex: Spaß macht, was beiden gefällt. Denn wie Shakespeare damals schon zu sagen pflegte: (Sperma-Schluckerin) sein, oder nicht sein, das ist hier die Frage. 

Mehr zum Thema Sex: