Das Kondom schützt vor Krankheiten und ungewollten Schwangerschaften – und dennoch verzichten viele gerne darauf. Der Grund: Der Sex ist ohne Kondom einfach deutlich besser.

Daher führt das Verhütungsmittel immer wieder zu endlosen Diskussionen. Um diese zu verhindern, wurde das Thema jetzt genauer untersucht. Die Forschungsergebnisse waren dabei deutlich: Der Kondom-Mythos ist und bleibt ein Mythos. Was genau innerhalb der Studie widerlegt werden konnte & inwieweit der Sex mit Kondom schlechter ist, erfährst du hier.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. In dieser Folge führen Mona, Lisa und Njema einen Sex-Talk.

Sex ohne Kondom: Der Sex ist nicht gefühlsechter

Kondome zählen zu den beliebtesten Verhütungsmethoden. Bei der richtigen Anwendung bieten sie einen sicheren Schutz vor Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaften. Dennoch werden sie nicht immer gerne verwendet und manchmal auch nur mit großem Widerwillen. Bei Diskussionen fällt dann meist das Argument, sie wären nicht so gefühlsecht.

Daher ist Sex ohne Kondom bei vielen deutlich beliebter. Doch eine Studie beweist etwas anderes.

gerissenes Kondom
Studie belegt: Sex ohne Kondom ist nicht besser.

Studie räumt mit dem Kondom-Mythos auf

Die School of Public Health von der Indiana University Bloomington hat genauer untersucht, ob Sex mit Kondom tatsächlich weniger genossen wird.

Als Grundlage nutzen die Wissenschaftler Daten der repräsentativen National Survey of Seual Health and Behavior von 2009. In dieser wurden Männer und Frauen im Alter von 18 bis 59 Jahren aus den USA online befragt. Die Ergebnisse wurden 2013 im Journal of Sexual Medicine veröffentlicht.

Alles nur Einbildung? Das Ergebnis ist überraschend!

Die Auswertung der Daten zeigte, dass die Befragten den Sex gleichermaßen erregend und lustvoll empfanden, wenn Kondome und/oder Gleitgel benutzt wurden. Beides hatte keinen Einfluss auf die Erektion des Mannes. Jede vierte Frau gab sogar an, dass sie unsicher war, ob Gleitgel auf dem Kondom war und welche Art von Kondom benutzt wurde.

Der Chefredakteur des Journal of Sexual Medicine Irwin Goldstein, findet die Kondom-Forschung besonders relevant. Denn:

Wenn wir die aktuelle Kondom-Nutzung verstehen, haben Gesundheitsdienstleister die Möglichkeit, Menschen zu bilden, die sich unwohl mit Kondomen fühlen, bei denen es aber ein großes Risiko für Geschlechtskrankheiten gibt

Irwin Goldstein

Kondome schützen daher zwar nach wie vor vor den verschiedensten Krankheiten. Die Ausrede, dass Sex ohne Kondom besser ist, widerlegt diese Studie jedoch.

Sex ohne Kondom ist nicht besser als Sex mit Kondom

Der Mythos, dass sich ein Kondom negativ auf den Sex auswirken würde, wurde durch die Studie offensichtlich widerlegt. Dennoch empfindet natürlich jeder den Sex mit oder ohne Kondom ganz individuell und hat seine ganz eigenen Vorlieben.

Mehr zu dem Thema Sex findest du hier.