Selbstbefriedigung ist eine wahre Kunst, die wir über die Jahre perfektioniert haben. Ob im Handbetrieb oder mit einem Sextoy: Wir alle haben die ein oder andere Technik kennengelernt, die uns zuverlässig zum Höhepunkt bringt. 

Andere verzichten dagegen auf den Krampf im Handgelenk und auf teure Toy-Investments. Sie nehmen stattdessen zur Selbstbefriedigung den Duschkopf zur Hand. Neugierig, wie das gehen soll? Wir verraten dir, wie sich die nächste Dusche orgasmisch gestaltet und was man dabei unbedingt beachten sollte.

Selbstbefriedigung bei Frauen
Selbstbefriedigung macht Spaß und ist supergesund!(Photo: Unsplash)

Selbstbefriedigung mit dem Duschkopf – eine sinnvolle Sache?

Selbstbefriedigung ist das Normalste der Welt und dennoch für viele schambehaftet. Vor allem Frauen zeigen sich eher zurückhaltend und legen deutlich weniger Hand an als Männer. Das ergab zumindest eine aktuelle Umfrage des Sextoy-Herstellers womanizer. Die hat herausgefunden, dass es nicht nur in Sachen Bezahlung einen Gender-Pay-Gap gibt, sondern auch eine Masturbation-Gap zwischen den Geschlechtern.

Die Ergebnisse stützen sich dabei auf den Aussagen von 6.000 TeilnehmerInnen aus zwölf verschiedenen Ländern. Legen Männer im Durchschnitt 154 Mal Hand an, masturbieren Frauen im Schnitt nur 49 Mal im Jahr. Mehr Infos darüber, wie oft Frauen masturbieren, findest du hier.

Dabei ist Selbstbefriedigung in vielerlei Hinsicht hilfreich: Es reduziert Stress (umso mehr, wenn wir uns in der Mindful Masturbation üben), lässt uns unseren eigenen Körper entdecken und Glücksgefühle in uns aufsteigen. Und dafür braucht die Frau zur Selbstbefriedigung nicht immer einen Vibrator…

Frau Badewanne
Wir haben 5 Tipps für dich, damit die Masturbation mit dem Duschkopf sicher klappt.(Photo: imago images/Panthermedia)

So klappt die Selbstbefriedigung mit dem Duschkopf

Auch der heimische Duschkopf kann wahre Wunder bewirken. Allerdings sollte man dabei auf einiges achten, um die Intimflora nicht anzugreifen. So klappen die Orgasmen mit dem Duschkopf sicher:

1. Wassertemperatur

Eine heiße Dusche in allen Ehren, doch wer sich mit einem Duschkopf selbst befriedigen möchte, sollte es mit der Wassertemperatur nicht zu gut meinen. Heißes Wasser kann Verbrennungen der Vulva und Schleimhautreizungen der Vagina hervorrufen. Lauwarmes Wasser ist daher die bessere Wahl. Bei steigender Erregung wird die Temperatur ohnehin nebensächlich.

2. Wasserdruck

Bei der Selbstbefriedigung mit dem Duschkopf solltest du außerdem vermeiden, den Wasserstrahl zu sehr aufzudrehen. Es stimmt schon, dass ein gezielt auf die Klitoris ausgerichteter Strahl ein Orgasmus-Garant ist. Doch sollte die Klitoris danach nicht taub sein. Außerdem kann mit zu hohem Wasserdruck zu viel Wasser in deine Vagina eindringen. Was uns zu unserem dritten Tipp führt…

Sex unter der Dusche
Achte beim Sex unter der Dusche oder in der Badewanne und bei der Selbstbefriedigung mit dem Duschkopf unbedingt darauf, dass deine Intimflora nicht austrocknet.(Photo: shutterstock)

3. Wasserrichtung

Wer es sich mit dem Duschkopf gemütlich macht, sollte nie in die Vagina hineinduschen. Denn das transportiert Keime in den Körper, die zum Beispiel eine Infektion begünstigen können. Außerdem kann dadurch die Intimflora angegriffen werden, sodass Probleme wie Scheidenpilz entstehen können. Besser also, der Wasserstrahl wird nur außen angewandt.

4. Wasserdauer

Bitte aber nicht zu lange! Denn so angenehm es auch sein mag, sich mit einem Duschkopf zu befriedigen, so schädlich ist es für unsere (Schleim-)Haut. Diese trocknet bei zu viel Badespaß nämlich aus und kann uns dann nicht mehr ausreichend vor Bakterien und Infektionen schützen. Kurzum: Je schneller du zum Orgasmus kommst, desto besser. Gleiches gilt übrigens beim Sex unter der Dusche und beim Sex in der Badewanne.

Sextoy Sexspielzeug Frauen rabbit Vibrator
Rabbit-Vibratoren sorgen für vaginale und klitorale Stimulation & sind besser zum Eindringen geeignet also ein Duschkopf.(Photo: istock.com/booblik_uk)

5. Duschkopf ≠ Dildo

Du brauchst mehr als einen Wasserstrahl und sehnst dich danach, penetriert zu werden? Verständlich, aber bitte Finger weg vom Duschkopf. Dieser sollte niemals vaginal eingeführt werden. Verletzungen und Infektionen sind da vorprogrammiert. Besser, du setzt dann doch auf eines der vielen Sexspielzeuge für Frauen, die in der Regel wasserfest sind. 

Selbstbefriedigung mit dem Duschkopf? Aber bitte richtig!

Ob und wie du dich zukünftig selbst befriedigen wirst, bleibt natürlich völlig dir überlassen. So viel sei allerdings verraten: Öfter mal Hand anzulegen ist der Stresskiller schlechthin, vor allem, wenn du die Selbstbefriedigung mit dem Duschkopf mit einem Entspannungsbad verbindest. 

Mehr Selbstliebe gefällig? Dieses natürliche Aphrodisiakum hilft dir, deine Lust zu steigern, so schneidet das Yoni-Ei im Selbstversuch ab und das verraten steife Brustwarzen