Natürlich kann es im Schlafzimmer gerne auch einmal heiß und wild hergehen, jedoch habe ich hin und wieder auch nichts gegen den klassischen Blümchensex auszusetzen. Gerade wenn man mit dem Menschen, den man liebt und dem man vertraut, auf Tuchfühlung geht, kann Kuschel-Sex so richtig geil und intensiv werden. Wir zeigen dir drei Sexstellungen bei denen garantiert nicht das Gefühl von Langeweile aufkommt.

Woher kommt Blümchensex eigentlich? 

Blümchensex ist besonders bei Frischverliebten verbreitet, denn bei keiner anderen Form des Geschlechtsverkehrs fließt so viel Romantik, Geborgenheit und Liebe mit ein. Unabdingbar für Blümchensex ist das Vorspiel, was von Anfang an Lust auf mehr macht und nicht zwingend zum Geschlechtsverkehr führen muss. An erster Stelle steht beim Kuschel-Sex, wie er auch genannt wird, nämlich die Intimität und der romantische Aspekt des Liebesspiels.

Übrigens: Für alle, die es gemütlich beim Sex mögen, ist Hygge im Bett perfekt.

Berührt euch, haltet euch fest und das alles in einem langsamen Tempo. Schaut euch dabei intensiv in die Augen und versucht den Körper eures Partners oder eurer Partnerin mit euren Händen oder eurem Mund zu erkunden. Blümchensex ist nämlich viel mehr als nur eine harte, schnelle Nummer. Beim Blümchensex wird im wahrsten Sinne des Wortes Liebe gemacht. 

Pärchen Kuss Sexstellung
Beim Blümchensex wird Liebe gemacht. Foto: Getty Inages/ Studio4

Mit diesen 3 Sexstellungen gelingt Blümchensex 

Blümchensex hat dich nun doch neugierig gemacht und du willst statt Leidenschaft, Feuer und Schweiß mal ein paar Gänge zurückschalten und es mit romantischen, langsamen Berührungen versuchen? Dann solltest du dir diese drei perfekten Stellungen für Blümchensex nicht entgehen lassen: 

1. Missionarsstellung 

Wenn wir über Blümchensex sprechen, kommen wir an der Missionarsstellung natürlich nicht vorbei. Nicht nur, dass sie zu einer der beliebtesten Sexstellungen überhaupt gehört, durch den Augenkontakt ist sie auch perfekt für Kuschel-Sex. 

2. Löffelchenstellung 

Da die Löffelchenstellung für besonders viel Intimität und Körperkontakt sorgt, darf auch sie beim Blümchensex nicht fehlen. Und auch hier ist nicht unbedingt eine Penetration notwendig und ihr könnt beispielsweise auch nur Heavy Petting betreiben und eure erogenen Zonen stimulieren. 

3. Lotusstellung 

Die Lotusstellung kommt aus dem Kamasutra, aber keine Angst, dafür müsst ihr nicht erst einen Yoga-Kurs besuchen. Hier spielen Augen- und Körperkontakt eine sehr große Rolle, denn dadurch wird die Stellung besonders intim und romantisch. 

Lotusstellung Lotusblume Sex Stellung yogi orchidee schneidersitz
Die Lotusstellung ist besonders intim & sehr orgasmisch. Man kan sie auch auf dem Boden prima ausführen. Foto: wmn

Blümchensex: Mit diesen Stellungen wird er ganz bestimmt nicht langweilig 

Hemmungsloser, wilder Sex, bei dem man noch am nächsten Tag Schmetterlinge im Unterleib verspürt, wenn man darüber nachdenkt, ist grandios und ich würde diese Art von Geschlechtsverkehr niemals aus meinem Schlafzimmer verbannen. Jedoch kann romantischer, liebevoller Blümchensex, dann und wann auch ein echtes Schmankerl sein. 

Mehr Sex?

Mit Doppelpenetration zum Orgasmus? Der ehrliche Erfahrungsbericht in der sexperience
Seit 82 Jahren auf Platz 1: Diese Sexstellung lieben Menschen seit 1940
Vanillasex: So wird Basic-Sex wieder geil!