Trotz der Pandemie sind ein paar wenige Gebiete bis heute frei von Covid-19. Lohnt es dort 2021 seinen Urlaub zu machen?

Über 112 Millionen Corona-Fälle gibt es ein Jahr nach dem Ausbruch der Pandemie weltweit. Ein Blick auf die Karte der Covid-19-Aubrüche genügt, um den Eindruck zu gewinnen, dass sich das Virus selbst in die entlegensten Gegenden verbreiten konnte. Und doch haben es ein paar ein Fleckchen auf dieser Erde geschafft Covid-19-frei zu sein und der Pandemie zu entkommen.

Komplett Covid-19 freie Inseln? In Italien geht das!

Besonders Inseln haben aufgrund der geografischen Lage die Chance sich von der Außenwelt abzuschirmen. Dazu zählen nicht nur die weit abgelegenen pazifischen Inselnationen Kiribati, Mikronesien, Nauru, Palau, Tonga, Tuvalu und Samoa, die als Corona-freie Länder gelten.

Auch in Europa gibt es Eilande, die Corona nur aus den Nachrichten kennen. Der US-amerikanische Fernsehsender CNN hat 5 davon aufgespürt. Die Überraschung: Sie liegen alle in Italien, dem Land das von der ersten Welle der Pandemie besonders hart getroffen wurde.

1. Linosa

Warum Linosa bis heute Covid-10-frei ist, lässt sich ganz einfach beantworten: Es liegt am A… der Heide. Um auf dieses winzige Vulkanatoll zwischen Sizilien und Tunesien zu kommen, musst du entweder zum Flughafen der Insel Lampedusa fliegen und dann die Fähre nehmen, oder vom sizilianischen Festland mit der Fähre eine 12-stündige Seereise unternehmen.

Erst einmal angekommen, willst du wahrscheinlich aber auch nicht mehr weg. CNN schwärmt von einem Strand mit schwarzem Vulkansand, bunten Häusern, Kaktusfeigen, Abgeschiedenheit. Masken müssen die 200 Einwohner in Bars oder am Hafen aber trotzdem tragen. Alle Besucher:innen oder Nichtansässigen müssen noch am Fährhafen einen Covid 19-Test machen, bevor sie die Insel betreten.

Redaktionstipp: Wie sieht die Zukunft des Reisens aus? Das erklärt dir unsere Redakteurin hier.

2. Tremiti

Auch Tremiti hat gerade einmal 200 Einwohner und ist genauso wie Linosa Covid-19-frei. Die Insel vor Apuliens Küste befindet sich noch im Winterschlaf, im Sommer ist Tremiti aber ein beliebtes Ziel für Touristen. Kein Wunder, bekommen sie doch einiges geboten: Smaragdgrünes Wasser, Granitfelsen und zerklüftete Klippen – herrlich!

Um auf diese Covid-19-freie Insel zu gelangen, gelten aber schon an dem Festlandhafen Termoli, der eine Stunde entfernt ist, strenge Kontrollen. Hier leben viele Einheimische von den Besuchern. Deswegen wird auch schon alles dafür getan, die Geschäfte, Hotels und Restaurants und Boote für die Touristen herzurichten. „Wir sind bestrebt, wieder neu zu starten, zur Normalität vor der Pandemie zurückzukehren und die Tremiti auf den nächsten Sommer vorzubereiten. Wir können es kaum erwarten, Touristen willkommen zu heißen, erklärt Bürgermeister Antonio Fentini CNN.

Redaktionstipp: In welchen Ländern steckten sich die Deutschen 2020 an? Das erfährst du bei uns.

3. Vulcano

Unberührte Strände, klares Wasser und atemberaubenden Landschaft – Vulcano hat laut CNN so einiges zu bieten. Das Archipel in Sizilien ist normalerweise ein echter Touristenmagnet. Umso schwerer traf Vulcano die Corona-Krise.

Obwohl die Insel nur sechs Fährstunden von Siziliens Festland entfernt ist, gab es im vergangenen Jahr gerade einmal einen bestätigten Corona-Fall soll auf der Insel. Ansonsten ist die Insel Covid-19-frei geblieben. Maskentragen ist allerdings auch unter den 300 Einwohnern Pflicht. Dafür haben die örtlichen Bars geöffnet.

Redaktionstipp: Schon gehört? Gemütlich in den Urlaub fahren und sich vor Ort impfen lassen – Solche Reisen bieten Veranstalter jetzt an. Doch: Wie unethisch ist dieses Modell?

Frau Sonne
Nach einem Jahr Corona sind wir doch fast alle urlaubsreif, oder?! Foto: imago images/Westend61

4. Filicudi

Auch dieses zu den Äolischen Inseln gehörende Eiland ist Covid-19-frei. Das könnte auch daran liegen, dass Filicudi so schlecht zu erreichen ist. Wegen der rauen See gab es nämlich in der Vergangenheit oft Schwierigkeiten, hier anzulegen.

Wenn du es dann hierhin geschafft haben solltest, kannst du jede Menge Freizeitaktivitäten frönen. Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen oder Windsurfen – all das ist hier möglich. Auch kulturell wird einiges geboten. Die Barockkirche San Stefano in Valdichiesa aus dem 17. Jahrhundert und die Überreste eines prähistorischen Dorfes auf dem Capo Graziano sind beliebte Ausflugsziele.

Redaktionstipp: Wer trotz Corona weit weg will, muss bei seiner Flugreise einiges beachten. Wir geben dir ein Update und klären dich über Pflichtests auf.

5. Alicudi

Auch auf Filicudis Nachbarinsel Alicudi ist Corona ganz weit weg. Das liegt auch daran, dass dieses Eiland vernab von der Zivilisation ist. Geldautomaten, Boutiquen, Clubs? – Fehlanzeige! Nicht mal eine Straßenbeleuchtung gibt es laut CNN. In Alicudi Porto, dem einzigen Ort der Insel, gibt es kein Straßennetz, die Häuser lediglich über jahrhundertealte Treppenwege miteinander verbunden.

„Soziale Distanzierung ist kein Thema. Der einzige Moment, in dem sich kleine Menschenmengen bilden können, ist, wenn sich Menschen am Hafen von Alicudi treffen, um auf die Fähren zu springen“, sagt Aldo Di Nora. Er ist einer 100 Einwohner:innen Alicudis. Er genießt die Abgeschiedenheit und den Fakt, dass seine Insel Covid-19-frei ist.

Redaktionstipp: Wenn Auslandstrips wegen der Krise noch unsicher sind, ist DIESE Möglichkeit großartig, um im Urlaub trotz Corona absolut flexibel zu reisen.

Urlaub auf einer Covid-19-freien Insel: Geht das?

Im Prinzip ist ein Urlaub auf einer Covid-19-freien Insel zukünftig denkbar. Gerade die italienischen Inseln wie Vulcano leben vom Tourismus und hoffen auf eine bessere Saison als die in 2020.

Doch noch wird aufgrund hoher Infektionszahlen vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Italien gewarnt. Derzeit gilt hier der Notstand. Zwar ist die Einreise nach Italien grundsätzlich gestattet, jedoch sind Reisen innerhalb des Landes nur aus triftigen Gründen erlaubt. Außerdem muss ein negativen PCR- oder Antigen-Tests vorgelegt werden, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Wenn du also jetzt schon von einem Urlaub auf den 5 Covid-19-freien italienischen Inseln träumst, müssen wir dich leider enttäuschen. So lange die Infektionszahlen so hoch und nicht genügend Menschen geimpft sind, wird eine Reise nach Linosa, Tremiti & Co. nicht ohne weiteres möglich sein.

Urlaub in Zeiten von Corona scheint gerade einfach nicht drin zu sein. Dabei gibt es durchaus sichere Ferienorte. Es gibt nur ein klitzekleines Problem …

Unsere Redakteurin hat bereits im letzten Jahr trotz der Reisewarnung Urlaub auf Mallorca gemacht. Hier erfährst du, ob sich der Aufwand lohnt.