Stell dir vor, du hättest Corona einfach vergessen. Oder noch besser: Es hätte nie existiert! So oder so ähnlich geht es den Bewohnern der 14 Länder, die angeblich bisher von der Pandemie verschont geblieben sind. Aber auch Deutsche verlagern ihren Lebensschwerpunkt in Länder, in denen kein Corona aufgetreten ist.

Wie all das bei diesem hochinfektiösen Virus möglich ist? wmn hat sich das mal genauer angesehen.

14 Länder geben an, kein Corona zu haben

Auf der aktuellen Auswertung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden 193 Staaten gelistet. Davon haben 14 bisher keinen einzigen Corona-Fall gemeldet. Dazu zählen folgende Länder:

  1. Amerikanisch-Samoa
  2. Palau
  3. Mikronesien
  4. Kiribati
  5. Nauru
  6. Tuvalu
  7. Die Cookinseln
  8. Niue
  9. Pitcairninseln
  10. St. Helena
  11. Tokelau
  12. Tonga
  13. Turkmenistan
  14. Nordkorea

Wieso sind diese Länder Corona-frei?

Was bei der Betrachtung der Länder, die kein Corona haben, auffällt: Viele der Gebiete sind entweder Inselstaaten oder Inselgruppen. Sie haben also durch ihre geografische Lage einen absoluten Vorteil im Kampf gegen die Pandemie. Sie können sich viel besser isolieren und das Infektionsgeschehen kontrollieren.

Hinzu kommen teilweise äußerst strikte Einreisebedingungen in den bisher Corona-freien Ländern. So ist zum Beispiel eine Einreise nach Samoa nur für samoanische Staatsangehörige möglich und dies auch nur nach Einzelfallgenehmigungen.

Auch auf die Inselgruppe Palau kann man nicht einfach so fliegen. Hier muss zum Reiseantritt ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der vor dem Abflug nicht älter 72 Stunden sein darf. Damit nicht genug: Nach Ankunft besteht Quarantänepflicht in einer behördlichen Unterkunft; dieser kann zwischen sieben und 14 Tagen betragen. In dieser Zeit werden weitere PCR-Tests von den Behörden angeordnet.

Kiribati
Kiribati hat offiziell kein Corona. Das liegt auch an der georgrafischen Lage.(Photo: iStock/carmengabriela)

Noch strenger handhabt die Inselrepublik Kiribati die Corona-Pandemie. Eine Einreise ist für Ausländer hier derzeit überhaupt nicht möglich. Wer aus Kiribati kommt und wieder in seine Heimat will, muss ebenfalls mit Einreisebeschränkungen rechnen, wenn er aus einem Land mit aktiver Covid-19-Übertragung kommt; dazu zählt auch Deutschland.

Deutsche machen Dauerurlaub auf den fast Corona-freien Kanaren

Dass Reisen ins Ausland noch erlaubt sind, verwundert nicht nur Virolog:innen. Trotzdem hat es laut Spiegel hunderte Deutsche nach La Gomera verschlagen, wo es leicht ist, sich auf Deutsch zu verständigen und sie genauso gut im „Homeoffice“ arbeiten können. Für sie ist es kein Kurztrip, sondern ein Dauerurlaub, den sie in regelmäßigen Abständen einfach verlängern.

Offiziell kein Corona, aber inoffiziell?

In der Liste der Länder, die kein Corona haben, tauchen aber auch Turkmenistan und Nordkorea auf. Hier dürfte die Null in der Statistik der Corona-Infektionen von der WHO ganz andere Gründe haben. Denn nur weil keine Corona-Fälle gemeldet wurden, heißt es noch lange nicht, dass es auch keine gibt.

Zwar hat auch Turkmenistan seine Grenzen dicht gemacht, den Flugverkehr seit Anfang März komplett eingestellt und seit Juli das Reisen auch innerhalb des Landes untersagt – trotzdem gibt es besorgniserregend viele Fälle von akuten Atemwegserkrankungen und Lungenentzündungen. 

Insider berichten dem Deutschlandfunk, dass „täglich wenn nicht Hunderte, so doch sicher Dutzende sterben.“ Die tatsächliche Corona-Situation scheint das Land verschleiern zu wollen. Denn es behauptet noch immer keinen einzigen Corona-Fall unter den knapp sechs Millionen Einwohnern zu haben. Stattdessen hat der turkmenische Präsident Gurbanguli Berdimuhamedow eine ganz besondere Strategie, das Coronavirus zu bekämpfen: Man solle das Wort „Corona“ einfach gar nicht benutzen. 

Auch Nordkorea hat sich vom Rest der Welt abgeschottet. So ist der Flug- und Schienenverkehr an das angrenzende Ausland bis auf Weiteres komplett eingestellt. Zusätzlich sind Grenzübertritte aus und nach Nordkorea untersagt. Alle sich in Nordkorea befindlichen Ausländer müssen für zunächst 30 Tage in Quarantäne. 

In Nordkorea gibt es kein Corona, will Machthaber Kim Jong Un allen weismachen. Doch Ärzte, wie der aus Nordkorea geflohene Choi Jung Hun sind sich sicher, dass auch in seinem Heimatland viele Menschen an dem Coronavirus gestorben sind. Dass das Regime behauptet, man habe es geschafft, Covid-19 fernzuhalten, wundert ihn im Gespräch mit der Deutschen Welle nicht: Das Gesundheitssystem ist sehr schwach. Das möchte man der Welt nicht zeigen.“

Fazit: Es gibt Länder, die kein Corona haben, aber …

Ja, es scheint tatsächlich Länder zu geben, die Corona-frei sind. Doch zum großen Teil liegen diese sehr abgelegen oder sind Inselstaaten oder -gruppen.

Grenzen die Länder an Gebiete, die mit hohen Corona-Zahlen zu kämpfen haben, darf zumindest bezweifelt werden, dass mit der Null in der Corona-Statistik irgendetwas nicht stimmt. Gerade dann, wenn wie in Turkmenistan und Nordkorea keine freie Presse existiert, die über die wirklichen Zustände berichten kann.

Noch mehr Corona-Infos?

Wusstest du, dass auch Deutschland einen corona-freien Landkreis hat? Auch der Osten Deutschlands kommt besser durch die Corona-Krise. Warum verbreitet sich das Virus hier nicht so schnell wie im Westen? Experten erklären, woran es wirklich liegt.

Außerdem: Mit einem überraschenden Appell hat sich das Gesundheitsministerium an Jüngere gewendet. Was dahintersteckt erfährst du hier.