Fische werden in Beziehung oft ausgenutzt, weil sie mitfühlend, aufopfernd und hilfsbereit sind. Aber wie ist das, wenn sich die Sternzeichen Fische und Fische in der Beziehung treffen? Kümmert sich dann rührend umeinander, sodass sich niemand ausgenutzt fühlen muss? Wir erklären, ob die zwei Träumer:innen gut zusammenpassen.

Flirtkpompatibilität von Fische und Fische

Treffen sich zwei Fische auf einer Party, führen sie mit großer Wahrscheinlichkeit Gespräche mit Tiefgang. Es könnte um Musik, Literatur, Philosophie, Persönlichkeitsentwicklung oder Spiritualität gehen.

Irgendwie lesen sich beide die Wünsche gegenseitig von den Augen ab. Die Atmosphäre ist so angenehm und höflich und das Tierkreiszeichen ist so schwer zu definieren, dass genug Raum bleibt, um die eigenen Erwartungen in den Märchenprinzen bzw. die Märchenprinzessin zu projizieren.

Denn das können Fische am besten: Träumen und Luftschlösser bauen. Und wenn die gemeinsamen Werte stimmen, kann man das auch ganz wunderbar gemeinsam machen. Wahrscheinlich werden sich beide von ihren Zukunftsplänen erzählen, die äußerst beeindruckend klingen. Aber ob sie jemals umgesetzt werden?

Das Sternzeichen Fische ist das letzte Zeichen im Tierkreis und für sein Mitgefühl, seine Hilfsbereitschaft und seine Kreativität bekannt. Foto: IMAGO / StockTrek Images, Maxim Sokolovskiy, claudiodivizia und Chikovnaya via Canva.com [M]

Der Matching-Check

Diese Beziehung ist zwar selten, aber zwei Fische können in einer Partnerschaft durchaus glücklich werden, denn schließlich glauben sie daran, dass es höhere Fügung ist, dass sie sich getroffen haben. Vor allem im Bett werden sie verschmelzen und es wird nicht lange dauern, bis sie Tantra für sich entdecken.

Der Alltag zwischen den beiden läuft harmonisch ab. Beide sind hilfsbereit, investieren viel Zeit in die Beziehung und respektieren, wenn sich der/die Partner:in zurückzieht, weil er/sie Zeit für sich braucht.

Fazit: Fische und Fische in der Beziehung

Was hier möglicherweise fehlt, ist die Energie, die Luftschlösser wirklich zum Leben zu erwecken. Das Zeichen ist sehr vorsichtig und wird schnell umgeblasen, wenn ein harter Wind weht. Stehvermögen haben beide nicht wirklich und wenn ihnen das Leben übel mitspielt, gibt es keine starke Schulter, an der man sich ausweinen kann.

Wenn sich eine:r von beiden diese Schulter im Außen sucht, ist es mit der Harmonie schnell vorbei. Schließlich leben Fische mit der romantischen Vorstellung von dem bzw. der Seelenverwandten – und davon kann es nur eine/einen geben.

Mehr lesen?

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.