Ekstase zwischen den Laken – wer wünscht sie sich nicht? Aus astrologischer Sicht braucht jede:r im Bett etwas anderes und nicht alle Sternzeichen haben guten Sex miteinander. Ein guter Start ist schon mal, die erogenen Zonen des jeweiligen Sternzeichens zu kennen. Wer die richtigen Knöpfe drückt, hat mehr Spaß im Bett.

Ob die Nacht zum Tag wird, hängt auch ein bisschen davon ab, welche Elemente sich im Bett beim Sex begegnen – also ob es sich um ein Sternzeichen des Elementes Feuer-, Erde-, Luft- oder Wasser handelt.

Manchmal ziehen sich Gegensätze an: So verbringt zum Beispiel der Widder (Feuer) leidenschaftliche Stunden mit einer Waage (Luft). Für Wasserzeichen gilt eher „Gleich und gleich gesellt sich gern“. Fakt ist, wenn es im Bett krachen soll, haben die Sterne ein paar Tipps für die Wahl des nächsten Übernachtungsdates.

Sternzeichen im Bett und ihre erogenen Zonen

Die Welt ist rund, die Welt ist bunt und beim Sex gibt es nichts, was es nicht gibt. Aber wenn es nicht knistert, kommt es gar nicht dazu, dass man sich gierig die Klamotten vom Leib reißt und eine Nacht miteinander verbringt, die in die Geschichte eingeht. Wer miteinander vögelt, sollte die erogenen Zonen seiner Partnerin bzw. seines Partners kennen. Dazu hätten übrigens die Sterne durchaus etwas zu sagen, denn einige Sternzeichen passen beim Sex besser zusammen als andere und die erogenen Zonen befinden sich manchmal an Orten, wo man wirklich keine vermutet.

Widder (21.04.-20.05.) kommen schnell zur Sache

Widder sind ungeduldig. Vorspiel? Das entfällt zugunsten der Leidenschaft weg. Es sollte schnell und heiß hergehen, mit jeder Menge Abwechslung und Körpereinsatz, aber bitte keine komplizierten Stellungen, bei denen eine Zerrung droht. Da Kriegsgott Mars ihr Planetenherrscher ist, erlebt der Widder Versöhnungssex besonders intensiv.

Bei den Tierkreiszeichen Löwe, Schütze, Zwillinge und Wassermann kommen Widder voll auf ihre Kosten. Schlaflose, unvergessliche Nächte erleben Widder mit einer Waage – ihrem Oppositionszeichen, das im Tierkreis gegenüber liegt. Sie sind zwar sehr verschieden, aber die Sternzeichen passen beim Sex wunderbar zusammen.

Übrigens: Wer einen Widder so richtig in Fahrt bringen will, knabbert an seinem Ohrläppchen.

Stier (21.04.-20.05.) genießt mit allen Sinnen

Der Stier kommt immer so gemütlich daher, doch im Bett ist Schluss mit gemütlich. Zwischen den Laken ist ihr Temperament zu spüren. Damit er so richtig auf Touren kommt, braucht der Stier ein langes Vorspiel, bei dem er verwöhnt und verwöhnt wird. Planeten-Herrscherin Venus macht das Erdzeichen zu einem richtigen Genießer – mit allen Sinnen.

Der Sex-Partner sollte selbstlos, unkompliziert und in Gönnerlaune sein. Sternzeichen wie Jungfrau, Steinbock, Krebs und Fische passen im Bett gut zum Stier. Die Zeit bleibt stehen, wenn Stier und Skorpion zusammen Sex haben.

Neben den üblichen Verdächtigen findet man beim Stier weitere erogene Zonen im Gesicht. Für Liebkosungen der Nase und des Mundes ist das Erdzeichen also ebenfalls empfänglich.

Zwillinge (21.05.-21.06.) wollen Abwechslung

Zwillinge haben bekanntermaßen zwei Gesichter: Nach außen können Sie sittsam wirken, doch im Bett geht die Post ab – Dirty Talk inklusive. Auf lange Kuscheleinheiten nach dem Sex haben sie in der Regel keine Lust. Viel wichtiger ist ihnen Abwechslung im Bett, denn Lustkiller Nummer eins ist die Routine.

Passende Spielgefährten zum Sex finden sie mit den Sternzeichen Waage, Wassermann, Widder und Löwe. Landen Zwillinge im Bett mit einem Schützen zusammen, werden sie es so schnell nicht mehr verlassen – zwischen ihnen stimmt einfach alles.

Die Zwillinge sind nicht mehr zu bremsen, wenn ihr Oberkörper und die Brüste bzw. Brustwarzen verwöhnt werden.

Krebs (22.06.-22.07.) steht auf körperliche Nähe

Ein Krebs hat nicht immer Lust auf Sex, aber wenn, dann zeigt er sich mit Planeten-Herrscher Mond von seiner gebenden Seite und richtet seine volle Aufmerksamkeit auf den oder die Sex-Partner:innen. Das Wasserzeichen liebt die körperliche Nähe mit viel Berührung, nackter Haut und Streicheleinheiten.

Die Atmosphäre stimmt zwischen Krebs und den Sternzeichen Stier, Jungfrau, Skorpion und Fische. Die sexuelle Anziehung ist zwischen den Sternzeichen Krebs und Steinbock am größten. Diese zwei Sternzeichen passen im Bett perfekt zusammen und bilden die Traum-Kombination im Tierkreis!

Krebse haben die flächenmäßig größte erogene Zone: die Haut. Das Wasserzeichen steht auf Streicheleinheiten aller Art.

Löwe (23.07.-23.08.) gibt sich beim Sex völlig hin

Dass Löwe-Geborenen die großartigsten im Bett sind, werden sie gern beweisen. Sie kennen keine Selbstzweifel und leben Ihr feuriges Temperament hemmungslos aus. Das führt nicht nur zu unvergesslichen erotischen Momenten, sondern auch zu neuen Sex-Rekorden. Das Feuerzeichen gibt sich dem Sex völlig hin, schenkt aber seiner Partnerin oder seinem Partner (oder beiden) Aufmerksamkeit.

Eine heiße Mischung ergeben ein Löwe zusammen mit den Sternzeichen Widder, Schütze, Zwillinge oder Waage. Sein Perfect Match findet der Löwe beim Sex mit einem Wassermann.

Das perfekte Verwöhnprogramm für den Löwen ist eine erotische Massage.

Jungfrau (24.08.-23.09.) hat alles unter Kontrolle

Jungfrauen sind anspruchsvoll, also muss Sex stilvoll ablaufen. Ein Quickie auf der Flugzeug-Toilette ist das Letzte, was sie tun würden. Spontanität fällt ihnen schwer, denn sie brauchen ein hohes Maß an Hygiene, das sich bei ungeplantem Sex nicht gewährleisten lässt. Apropos Plan: Egal, wie leidenschaftlich es hergeht, eine Jungfrau verliert fast nie die Kontrolle über sich.

Die Jungfrau hat tollen Sex mit den Sternzeichen Stier, Steinbock, Krebs oder Skorpion sexuell gut aufgehoben. Fische und Jungfrau gehen gemeinsam auf die Reise in eine andere sexuelle Dimension.

Bei Sektspielchen im Bauchnabel verliert eine Jungfrau eventuell doch noch die Kontrolle über sich.

Waage (24.09.-23.10.) lässt sich inspirieren

Wer viel Spaß beim Sex will, sollte sich eine Waage angeln! Sie weiß, was sie zu bieten hat, ist sinnlich und möchte diese Seite auch ausleben. Das macht den Sex mit ihr unkompliziert. Aber: Das Ambiente sollte stimmen! Whirlpool, Champagner, Spitzendessous: Ein luxuriöses Verwöhnprogramm bringt eine Waage in Stimmung – aber auch ein gut produzierter Porno.

Den könnte sie sich zusammen mit Zwillinge, Wassermann, Widder, Löwe oder Schütze anschauen. Die Sternteichen Waage und Widder werden ihn wahrscheinlich gemeinsam drehen, so heiß, wie es zwischen den beiden Sternzeichen hergeht.

Wer eine Waage sexuell stimulieren will, nimmt sich am besten ihren Rücken vor.

Skorpion (24.10.-22.11.) kann immer, will immer

Wenn es eine Sexmaschine im Tierkreis gibt, dann ist das der Skorpion. Er erwartet völlige Hingabe und Unterwerfung, denn beim Sex geht es immer auch um das Spiel mit der Macht. Es gibt keinen Plan, sondern nur die Ekstase des Augenblickes. Eine Begegnung mit diesem Meister der Erotik dürfte zur bleibenden Erinnerung werden.

Seine extravagante Art, Liebe zu machen, wissen Krebs, Fische, Zwillinge, Waage und Wassermann zu schätzen. Mit einem Stier im Bett trifft der Skorpion ins Schwarze.

Die Verführung eines Skorpions ist kein Hexenwerk: Die Stimulation der Genitalien macht das Wasserzeichen völlig glücklich.

Schütze (23.11.-21.12.) sucht das sexuelle Abenteuer

Sex mit einem Schützen macht vor allem Spaß, weil sie einem das Gefühl geben, die bzw. der Einzige zu sein. Das Feuerzeichen kann den aktiven Part übernehmen, sich aber auch verwöhnen lassen. Schützen lieben das Exotische und lernen beim Sex von fremden Kulturen – so wird aus Matratzensport ein erotisches Abenteuer mit Kunyaza, daostischen Sexpraktiken und Co.

Der Schütze geht gern auf sexuelle Erkundungstour mit den Sternzeichen Widder, Löwe, Waage oder Wassermann. Wirklich stillen kann der Schütze seine Abenteuerlust mit dem Sternzeichen Zwillinge, denn mit diesem Sternzeichen passt der Sex einfach.

Die Innenseite der Schenkel sind bei Schützen äußerst empfindsam und sollten beim Liebesspiel unbedingt berücksichtigt werden.

Steinbock (22.12.-20.01.) macht Überstunden

Oft hat der Job für einen Steinbock Priorität. Ist dann endlich Zeit für Sex, liefert er jedoch ab und macht sogar Überstunden zwischen den Laken. An sexuelle Experimente muss man ihn heranführen – und manchmal kommt es zu einem erotischen Feuerwerk, das man ihm gar nicht zutraut.

Der Steinbock mag es unkompliziert, gern auch etwas härter und länger mit Stier, Jungfrau, Skorpion und Fische. Die ganze Nacht mit einem Krebs zu vögeln, ist sexuell das Größte für einen Steinbock. Dafür meldet er sich sogar am nächsten Tag krank.

Exotisch: Ein Steinbock ist für Berührungen und Küsse der Knie und Kniekehlen empfänglich.

Wassermann (21.01.-19.02.) erfinden den Sex neu

Wer einen Wassermann intellektuell beeindrucken kann, darf sich über leidenschaftlichen und unkonventionellen Sex freuen. Dieses Luftzeichen möchte Außergewöhnliches vollbringen, ist jedoch nicht auf ein Bett angewiesen. Der Wassermann liebt spontanen Sex – gern auch an ungewöhnlichen Orten.

Sternzeichen, die da mithalten können, sind Zwillinge, Widder, Waage und Schütze. Wassermann und Löwe erfinden den Sex neu und passen im Bett perfekt zusammen.

Zu den erogenen Zonen eines Wassermannes gehören das Jochbein und die Waden.

Fische (20.02.-20.03.) wünschen sich Verschmelzung

Fische sind extrem anpassungsfähig und schlüpfen beim Sex in verschiedene Rollen. Man munkelt, sie würden einem die Wünsche von den Augen ablesen, was sie zu begehrten Sexpartner:innen macht. Ihre eigenen sexuellen Wünsche sind schnell auf den Punkt gebracht: Sie sehnen sich nach völliger Verschmelzung.

Im Bett passen Fische gut mit Skorpion, Krebs, Stier oder Steinbock zusammen. Mit einer Jungfrau erleben Fische Sex wie von einem anderen Stern.

Wer auf Füße steht, sollte sich einen Fisch suchen. Das Wasserzeichen weiß Liebkosungen der Füße besonders zu schätzen.

Lust, mehr zu lesen?