80er-Jahe Look, Mode
Der 80er-Jahre Look wird ist ein echter Mode-Evergrenn. (Photo: imago images/Mary Evans/ Runway Manhattan [M])

Warum der 80er-Jahre Look nie out sein wird

Wir zeigen dir, wie du die coolsten 80er-Jahre Looks richtig stylst.

Die 80er-Jahre waren und sind das Mode-Jahrzehnt schlechthin. Es brachte uns Stilikonen wie Madonna und Nena und ist stilgebend für viele Erfolgsserien wie Dark oder Stranger Things. Kein Wunder, denn neben dem Nostalgie-Effekt ist es vor allem der 80er-Jahre Look, der uns immer wieder in ihren Bann zieht.

Kein Jahrzehnt war je so bunt und experimentierfreudig wie die 80er-Jahre. Es war die Zeit, in der Frauen begannen, Hosenanzüge zu tragen und den Männern zeigten, dass sie in der Arbeitswelt ab nun Konkurrenz bekommen würden. 

Mode der 80er Jahre
Mode der 80er: Frauen nach vorn!(Photo: imago stock&people)

Der 80er-Jahre Look

Mit dem langsamen Auflösen des 60er Jahre Frauenbildes begannen auch in der Mode die Geschlechterrollen zu verschwimmen: Schulterpolster für Frauen, taillierte Schnitte für Männer. Die Mode der 80er-Jahre brach auf allen Ebenen mit bestehenden Grenzen. Rot und Pink verträgt sich nicht? Hallo Colorblocking!

Das eindeutige Motto des 80er-Jahre Looks: Viel hilft viel. Da werden auch gern mal geometrische Muster mit Knallfarben kombiniert, doch damit nicht genug: Auch an Schmuck und Make Up wurde nicht gespart. 

Mode der 80er Jahre Taschen 80s Look Fashion week
Color Blocking war das Ding in den 80ern. Bis heute.(Photo: imago images / Runway Manhattan)

Der 80er-Jahre Look neu interpretiert

Nun heißt es ja so schön, alles in der Mode kommt irgendwann wieder. Bei dem 80er-Jahre Look ist das so eine Sache. Einerseits ist er sehr extrem und für viele aus heutiger Sicht ein absolutes Fashion No-Go. Auf der anderen Seite waren die 80er die absolute Königin der Fashion-Jahrzehnte und kann praktisch nie aus der Mode kommen.

Wenn du Lust auf die Mode den 80er-Jahre Look hast, dir aber tellergroße Kreolen und neongelbe Stulpen dann doch zu viel des Guten sind, haben wir die Lösung für dich. Denn wir zeigen dir, wie du die 80er Trends modern und alltagstauglich interpretieren kannst.

Mode der 80er Jahre Taschen 80s Look Fashion week
Der Oversize Blazer ist nicht erst seit Caro Daur ein Hit.(Photo: imago images / Runway Manhattan)

1. Oversize Blazer

Kaum ein Schnitt hat solch einen Klassiker-Status wie der Oversize Fit. Ikonisch für den 80er-Jahre Look ist der Oversize Blazer, mit dem du jedes noch so eingestaubte Business Outfit in einen lässigen Alltagslook verwandeln kannst.

In den 80ern wurde der Blazer mit einer ebenfalls oversized geschnittenen Karottenhose getragen. Wenn dir das zu gewagt erscheint, wähle eine schmale Röhrenjeans, einen Midirock oder auch eine kurze (auf keinen Fall zu kurze!) Hose. Echte Fashionistas trauen sich bei diesem Look an die gute alte Radlerhose.

Mode der 80er Jahre
Die Bundfaltenhose kann schick oder lässig getragen werden.(Photo: Valentina Ranieri via www.imago-images.de)

2. Bundfaltenhosen

Die Bundfaltenhose mit weit geschnittenem Bein hat bereits im Herbst 2019 ihr großes Comeback gefeiert und bleibt uns auch in diesem Jahr erhalten. Der Miami Vice Gedächtnislook ist nicht nur super bequem, sondern auch leicht zu stylen. Die Hosen gibt es aus luftiger Seide sowie aus schwerer Wolle und in allen möglichen Farben und Variationen.

Du kannst die Bundfaltenhose auf verschiedenste Arten tragen: Im Büro seriös mit Bluse oder Feinstrickpulli, auf der Uniparty mit Cropped Top und Sneakern, oder im Urlaub mit luftigem Oberteil und Sandalen. Dieser 80er-Jahre Look geht wirklich immer.

80er Jahre fashion run way fashion week street style
Farbe Farbe Farbe. Noch mehr Farbe!(Photo: imago images / Runway Manhattan)

3. Mut zur Farbe

Zugegeben, die Kombinationen aus Farben und geometrischen Mustern des klassischen 80er-Jahre Looks ist nicht für jeden etwas. Wer seinen Alltag aber dennoch ein wenig bunter gestalten will, ohne dass die Kollegen vor Schreck vom Stuhl fallen, der kann sich auf eine Farbe im Outfit konzentrieren.

Ein sommerliches Gelb macht sich beispielsweise besonders gut in Form des klassischen Regenmantels. Besonders angesagt ist zur Zeit auch  die Farbe Lila, die – Funfact –  in den 80er Jahren als Farbe der Feministinnen galt.

Mode der 80er Jahre
Ein absoluter Klassiker: Grease(Photo: HA)

4. Dauerwelle

Was wäre ein Mode-Jahrzehnt wie die 80er ohne Eskapaden wie Vokuhila und Toupierkatastrophen? Ein Frisurentrend, der gerade so en vogue ist wie schon seit Grease nicht mehr, ist die wilde Lockenmähne á la Olivia Newton-John.

Wenn dir dein glattes Haar zu öde ist und du keine Lust auf tägliches Lockenstab-Gewickle hast, ist die klassische Dauerwelle vielleicht eine Idee. Suche dir dafür aber unbedingt einen guten, vertrauenswürdigen Friseur. Denn die chemische Prozedur ist nicht nur sehr strapazierend für dein Haar, sondern – wie es schon der Name sagt – von Dauer. Du solltest dir also wirklich sicher sein, dass du Lust auf Locken hast.

Mode der 80er Jahre
Dieser Look schreit förmlich: "Hallo, hier bin ich!"(Photo: Michelle Sangster, via www.imago-images.de)

5. Der Metallic-Look

Pailletten, Metallic, Lurex – es glitzert und schimmert in der Welt der Mode der 80er Jahre. Auch heute ist der Look bei Weitem nicht nur was für Silvester. Obwohl schillernde Partykleider natürlich besser auf der Tanzfläche kommen, als im Vorlesungssaal.

Für den Alltag kannst du den trendigen Metallic-80er Jahre-Look einfach mit Blue Jeans und Sneakern kombinieren, zum Beispiel in Form eines lässigen Oversize Blazers oder einer schicken Metallic-Bluse. Achte darauf, dass viel Schmuck bei diesem Styling schnell überladen wirkt. 

Du suchst nach mehr Inspiration aus den vergangenen Mode-Jahrzehnten? Wir zeigen dir, was aus den 70er-Jahren heute noch in ist und warum die 2000er Jahre das übelste Mode-Jahrzehnt überhaupt waren.


Lifestyle