Es gibt einen großen Unterschied zwischen echtem Hunger und Appetit. Hunger kommt erst dann auf, wenn dein Magen leer ist, knurrt, rebelliert und sich gegen ein zu lang andauerndes Fastenprogramm wehrt. Der Appetit kommt etwas gerissener um die Ecke und genau deswegen ist es auch schwierig, den richtigen Appetitzügler für sich zu finden. Er zeit sich nicht in so offensichtlichen Merkmalen – Vielmehr spürst du deinen Appetit oft erst dann, wenn es schon zu spät ist, ihm noch zu widerstehen. Sei es etwa vor dem Kühlschrank oder in der Bäckerei mit den süßen klebrigen Törtchen.

Wie oft isst du, obwohl du eigentlich gar keinen Hunger hast? Zu oft? Ich auch. Das kann daran liegen, dass du Lebensmittel zu dir nimmst, die den Appetit eher anregen als natürlich zu zügeln. Wir wollen dir zeigen, welche Lebensmittel du zu dir nehmen solltest, um deinen Körper auszutricksen.

süßigkeiten weingummi haribo dick essen lacker ungesund
Gesunde Appetitzügler helfen auf natürliche Weise gegen den Heißhunger(Photo: imago images/Future Image)

Was sind Appetitzügler eigentlich?

Appetithemmer oder auch Appetitzügler werden auch Anorektika genannt. Das hat erst einmal nichts mit der Anorexia Nervosa (Magersucht) zutun. Anorexia bedeutet auf Deutsch „nicht essen wollen“ oder eben Appetitlosigkeit. Erst wenn dieser Zustand kronisch wird, dann kann dies zu einer Magersucht führen. Es gibt pharmazeutische Anorektika, die aber meist sehr ungesund sind und nur sehr kurzfristig gegen deinen Heißhunger helfen können. Natürliche Appetitzügler sind nicht nur gut für den Körper, sie sind auch noch unfassbar gesund und stärken deinen Geist.

1. Zu viel Salz im Körper?

Bevor du dich mit natürlichen Apptetitzüglern beschäftigst, solltest du dir darüber bewusst sein, dass zu viel Salz im Körper dazu führen kann, dass du noch mehr Hunger verspürst. An den Anzeichen, die du im Video siehst, kannst du erkennen, ob du tatsächlich zu viel Salz im Körper hast.

Mehr Wasser trinken
Wasser trinken: Noch immer das beste Mittel gegen den Heißhunger(Photo: Shutterstock/ Syda Productions)

2. Natürlich Appetit zügeln mit Flüssigkeit

Je nach Alter besteht der Körper zu 60 % (Greise) bis 80 % (Kleinkinder) aus Wasser. Kein Wunder, dass wir da jeden Tag ein bisschen was nachkippen müssen. Oft können wir aber nicht genau unterscheiden, ob wir gerade Hunger haben oder einfach nur Durst verspüren. 

Wer seinen Heißhunger bekämpfen will, der sollte vor Essen erst einmal ein großes Glas Wasser trinken und ein paar Minuten warten. Es kann sein, dass dein Appetit dann bereits auf natürliche Weise gezügelt wurde.

Übrigens: Wusstest du eigentlich, was mit dem Körper passiert, wenn du 30 Tage lang nichts anderes als Wasser trinkst? Die Ergebnisse sind ziemlich beeindruckend.

chili pflanze fensterbrett
Chilis sind mega gesund und helfen bei hemmungslosem Appetit.(Photo: iStock/Ruvan Boshoff)

3. Natürliche Schärfe nutzen

Ingwer, Chilis und Cayennepfeffer sind ideale natürliche Appetitzügler. Amerikanische Studien haben ergeben, dass beispielsweise das im Cayennepfeffer enthaltene Capsaicin dazu verleitete, weniger Hunger auf Fettiges und Salziges zu haben. 

Wer Scharfes isst, der hat weniger Hunger. Das liegt daran, dass sie Scharfstoffe deinen Blutzuckerspiegel in Schach halten. Ohne die Höhen und Tiefen im Blutzucker hast du weniger Lust, dir ungesundes Zeug reinzustopfen. Deswegen gilt: A chili a day keeps the chocolate away.

Übrigens: Es gilt nicht nur der Satz „Wer scharf isst, der hat weniger Hunger.“ Es gilt genauso der Satz „Wer Scharfes isst, der wird schärfer.“ Ob du es glaubst, oder nicht: Deine Libido sich wird nach dem Verzehr von scharfem Essen erhöhen. Das liegt an der hohen Durchblutung, die in deinem Körper ausgelöst wird.

4. Alleskönner Bitterstoffe

Bitterstoffe gelten generell als unfassbar gesund. Sie heizen deinem Körper nämlich von innen richtig ein, denn sie kurbeln den Stoffwechsel an. Außerdem beugen sie Heißhungerattacken vor und sind somit natürliche Appetitzügler.

Wir haben in einem anderen Artikel bereits die guten Eigenschaften von Bitterstoffen beschrieben. Lies hier, welche Lebensmittel am meisten Bitterstoffe enthalten.

Pesta kräuter bitterstoffe essen lecker
Minze riecht nicht nur gut. Ihre Öle machen auch noch schlank.

5. Die Öle der Minze

Pfefferminze kommt in jeder seiner Formen appetitzügelnd daher. Außer vielleicht in der Pfefferminzschnapsvariante. Die ätherischen Öle, die in der Pfefferminze stecken, stoppen deine Lust auf Süßes. 

6. Gummibärchen gaukeln dir Sattheit vor

Die Lust auf was Süßes bleibt niemandem verwehrt. Doch du kannst auch beim Naschen darauf achten, appetitzügelnde Lebensmittel zu dir zu nehmen. Gummitiere quellen nach einer Zeit im Magen auf und sorgen dafür, dass er sich gefüllter anfühlt, als er eigentlich ist.

Bleib aber gesund. Die meisten Gummibärchen stecken voller Zucker und fördern deinen Appetit eher, als dass sie ihn drosseln. Greife am besten zu der zuckerfreien Variante 🛒 oder sogar zu der veganen Variante 🛒.

Schale Frau Snack gesund
Vergiss bloß nicht den Spaß am Essen!(Photo: goodmoments/shutterstock)

Appetitzügler ja, aber bitte in Maßen

Wir haben dir hier unsere liebsten natürlichen Appetitzügler vorgestellt. Probier doch einfach mal aus, welche für dich am besten funktionieren. Vergiss aber dabei nicht: Essen ist Leidenschaft. Essen macht Spaß. Essen ist gesund. 

Diese gesunden Süßigkeiten eignen sich für die heißen Sommertage.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.