Veröffentlicht inFood

Mit Kaffee abnehmen: Diese Fehler solltest du dabei vermeiden

Wenn du ein Koffein-Junkie bist, wird dich das vielleicht freuen: Mit Kaffee kann man abnehmen! Was du beachten musst und welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest, erfährst du im Artikel.

Frau Kaffee
Kaffee trinken und dabei Pfunde verlieren - kann das wirklich so einfach sein? Foto: Getty Images / Bildnachweis: Ekaterina Goncharova

Natürlich morgens, gerne mittags und manche trinken ihn sogar abends: Echte Kaffee-Junkies würden niemals auf ihr geliebtes Heißgetränk verzichten! Dass Kaffee, wenn in Maßen getrunken, gesundheitliche Vorteile haben kann, ist bekannt. Doch offenbar kann man sogar mit Kaffee abnehmen. Wie das geht und was es zu beachten gilt.

Darum kann man mit Kaffee abnehmen

Kaffee enthält bekanntlich Koffein. Das ist der Stoff, der uns wach macht. Doch Koffein hat noch weitere positive Eigenschaften. So hilft Kaffee beim Abnehmen:

1. Der Energieverbrauch steigt

Zum einen regt es das zentrale Nervensystem an und steigert die Herzfrequenz. Außerdem wird die Wärmeproduktion des Körpers angekurbelt, sodass der Energieverbrauch steigt. Das sind ca. 50 bis 100 Kalorien, die du extra verbrennst. Auch die Darmtätigkeit wird von Koffein beeinflusst.

2. Die Fettverbrennung wird angeregt

Wie eine Studie ergab, konnten Proband:innen nach Verdopplung ihres Koffein-Konsums nicht nur ihr Gewicht, sondern auch ihren Körperfettanteil reduzieren. Wie das funktioniert? Koffein regt die Lipolyse, also den Fettabbau an. Körperfett wird in seine Einzelbestandteile gespalten und für die Energieversorgung des Körpers genutzt.

3. Kaffee mindert den Appetit

Wie eine weitere Studie zeigt, mindert Kaffee außerdem den Appetit und unterdrückt das Hungergefühl. Dieser Effekt konnte bei Personen mit Übergewicht festgestellt werden. Wenn sie Kaffee tranken, nahmen sie weniger Kalorien in Form von Lebensmitteln zu sich.

Kaffee kann zudem helfen, den Heißhunger auszuschalten, da das warme Getränk den Magen füllt. Wenn du also Gelüste auf etwas Süßes hast, probiere es doch mit einem Kaffee als Snack.

Weiterlesen: Coffee Nap: Warum du nach dem Kaffee ein Nickerchen machen solltest

Wespen fernhalten
Koffein im Kaffee macht nicht nur wach, sondern hilft auch beim Abnehmen Foto: Getty Images/ juanma hache

Abnehmen mit Kaffee: So geht’s

Der Journalist und Mediziner, Dr. Bob Arnot, Autor des Buches „Coffee Lover’s Bible“ hat ein Konzept entwickelt, wie man mit Kaffee abnehmen kann. Demnach sollen täglich mindestens drei Tassen Kaffee am Tag getrunken werden – vorausgesetzt, man verträgt das Heißgetränk gut.

Empfehlenswert sei eine helle Kaffeeröstung. Diese enthalte mehr Antioxidantien, das sind Pflanzenstoffe, die freie Radikale im Körper fangen und so die Zellen vor vorzeitiger Alterung schützen. Stattdessen werden die gesundheitsfördernden Effekte so noch gesteigert. Auf Zucker, Milch und Sahne im Kaffee sollte verzichtet werden. Diese heben den positiven Effekt auf und man nimmt zusätzliche Kalorien zu sich.

Weiterlesen: Darum solltest du vor dem Einkaufen keinen Kaffee trinken

Diese Fehler solltest du vermeiden

Wenn du mit Kaffee abnehmen willst, solltest du ein paar Punkte beachten:

  • Trinke deinen Kaffee zwischen 9.30 Uhr und 15 Uhr. In dieser Zeit ist der Cortisolspiegel niedrig und der Kaffee wird vom Körper gut verarbeitet.
  • Vermeide Kaffee vor 9.30 Uhr. Dann ist der Cortisolspiegel erhöht und der Kaffee kann das Stresshormon weiter ansteigen lassen, was die Lipolyse hemmt.
  • Ersetze keine Mahlzeit durch Kaffee. Um abzunehmen, braucht dein Körper alle Nährstoffe und ausgewogene Mahlzeiten
  • Lass Zucker und Milch im Kaffee weg, sie enthalten viele Kalorien