Food

Die gesündesten Nüsse – Wunderwaffen, die du genießen solltest

Nüsse sind wahre Snackwunder: Schon regelmäßig eine Hand voll genügt, um dich zu sättigen und gesund zu halten. Welche Nüsse extra healthy sind, liest du hier.

Gesunde Nüsse
Entdecke mit uns die gesündesten Nüsse und erfahre, welche Benefits sie dir bieten. (Credit: Unsplash)

Nimmst du dir jedes Jahr vor weniger zu naschen? Wir nehmen dir gleich jede Illusion: Du wirst es nicht durchhalten weniger zu naschen. Viel pragmatischer wäre der Vorsatz, gesünder zu naschen. Nüsse sind hierfür die perfekte Wahl, wenngleich sie ebenfalls nur in Maßen genossen werden sollten. Wir zeigen dir die gesündesten Nüsse und was diese kleinen Naschwunderwaffen wirklich können:

Außen pfui, innen hui

Zugegeben, gegen eine Tafel deiner Lieblingsschokolade stinkt so eine Nuss im ersten Moment ganz schön ab. Und wirklich weniger Kilokalorien weisen Nüsse auch nicht auf, im Vergleich zur Schokolade. Doch die gesundheitlichen Vorteile sind enorm. Sorgt Schokolade dafür, dass du dich von deiner schönen Haut verabschieden kannst, sorgen Nüsse dagegen dafür, dass du gesund und glücklich durchs Leben gehst. 

Egal, ob als Snack, wenn du wieder mal die besten Frauenfilme bingest oder als Garnitur für Kuchen oder andere Speisen, Nüsse sind ein gigantischer Energielieferant. Sie bestehen nämlich hauptsächlich aus Fett, Eiweiß, Kohlenhydraten und sehr wenig Wasser. Hierin unterscheidet sich das Schalenobst unter anderem von anderen Obstarten. 

Ganz allgemein wirken sie sich positiv auf dein Herz-Kreislauf-System aus und versorgen dich mit lebenswichtigen Mineralstoffen sowie Vitaminen. Weniger schön: Die meisten Nüsse, selbst heimische Sorten werden von weit her importiert. Die Ökobilanz der meisten Nüsse ist demnach katastrophal. Achte darauf, wenn du Nüsse als deinen neuen Lieblingssnack einführen möchtest, nur solche zu kaufen, die fair gehandelt und biologisch angebaut sind. 

Walnüsse
Walnüsse gehören zu den gesündesten Nüssen, vor allem weil sie einen so hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren aufweisen.

1. A Walnut a Day Keeps the Doctor away

Entschuldige das Wortspiel, doch bei der Walnuss handelt es sich einfach um die gesündeste Nuss, die wir dir vorstellen können. Plus: Sie kommt aus der Region, sodass die Ökobilanz zu vertreten ist. Was macht die Walnuss so gesund? Ihr Anteil an Omega-3-Fettsäuren ist enorm und gerade diese müssen unserem Körper regelmäßig zugeführt werden. Denn sie fördern die Durchblutung und sind demnach gut für unser Herz-Kreislauf-System sowie für den Stoffwechsel und die Funktion des Gehirns. Die Walnuss ist also ein wahres Brain-Food

Weiter versorgt diese gesunde Nuss dich mit Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, B-Vitaminen und Vitamin E. Mit 130mg Magnesium auf 100g Nüsse wird bereits ein großer Teil des Tagesbedarfes gedeckt. Nicht zu verachten, gerade wenn du viel Sport treibst und deine Leistungsfähigkeit allgemein pushen möchtest. Mit dieser Nuss hat ein Vitaminmangel keine Chance!

Energie: 100g Walnüsse weisen 662kcal auf.

Hazelnuss
90 % der Haselnüsse stammen von der sogenannten Lamberthasel, die vor allem in der Türkei und Italien vorkommt.

2. Drei Haselnüsse für…

Ok, ok, wir hören ja schon auf. Doch nicht ohne Grund findet die Haselnuss sich im Titel eines der erfolgreichsten Weihnachtsfilme für Kinder wieder. Denn sie hat enorme Wirkungen auf deine Gedächtnisleistung und auf deinen Cholesterinspiegel. Zudem ist auch sie reich an den B Vitaminen (B1, B2, B3, B6, B9), Kalzium, Kalium, Magnesium und Zink. Letzteres ist zum Beispiel wichtig für dein Immunsystem und bei der Wundheilung, sodass sie nicht auf der Liste der gesündesten Nüsse fehlen darf!

Energie: 100g Haselnüsse enthalten 650kcal.

Frische Paranüsse
Paranüsse sind eine wahre Umweltsünde, jedoch sehr reich an Selen.

 3. Die sündige Paranuss

Zugegeben, bei dieser Nuss handelt es sich um eine wahre Sünde. Nicht nur gehört sie zu den fettreichsten Nüssen, sondern auch zu den umweltschädlichsten. Lange Transportwege und das Aufsammeln der Nüsse, welches die Verbreitung weiterer Paranussbäume verhindert, sind der Grund dafür.

Dennoch wollen wir dir die Wirkung der Paranuss nicht vorenthalten, da sie eindeutig zu den gesündesten Nüssen der Welt gehört. Schon in sehr kleiner Portion finden sich in ihr zahlreiche ungesättigte Fettsäuren und Selen. Schon zwei Nüsse decken für Letzteres deinen Tagesbedarf. Selen ist dabei vor allem für die Stärkung deines Immunsystems und die Entgiftung deines Körpers wichtig. Vor allem wer sich vegan oder vegetarisch ernährt, kann mit Paranüssen seine Selenzufuhr aufstocken und seinem Körper viel pflanzliches Eiweiß zuführen. 

 Energie: 100g Paranüsse enthalten 656kcal 

Pistazien
Pistazien sind ein gesunder und leckerer Snack für den Abend, sollten jedoch in Maßen genossen werden.

 4. Die leckere Pistazie

Wir kennen sie vor allem als gerösteten und gesalzenen Snack am Abend, den wir nervig aufknacken müssen. Dabei verhindert das ewige Aufknacken der Nussschalen, dass wir zu viele auf einmal von ihnen essen. In anderen Ländern wird die Pistazie für leckere Süßspeisen aller Art gebraucht: Halva oder Baklava zum Beispiel.

In Sachen Gesundheit steht die Pistazie den anderen Nüssen auch in nichts nach, auch sie ist gut für dein Herz und deinen Cholesterinspiegel. Neben wichtigen Mikronährstoffen ist sie besonders reich an Antioxidantien. Die große Menge an ungesättigten Fettsäuren, Aminosäuren und Proteinen unterstützen darüber hinaus alle, die während einer Diät (gemäßigt) snacken wollen. Im gleichen Zug reduzieren sie nachweislich Triglyceride, die vor allem bei Diabetikern erhöht sind und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. 

Energie: 100g Pistazien enthalten 600kcal

Cashews
Cashews unterstützen deine Serotoninproduktion & machen dich somit glücklicher.

 5. Keine Nuss, ein Kern: die/der Cashew

Eigentlich ist die Cashew gar keine Nuss, sondern der Kern des Cashewapfels. In seinem Fruchtstiel wachsen die Kerne heran, die voll von ungesättigten Fettsäuren sind und weniger Fett, als andere ‚Nüsse‘ haben. Dafür weisen sie mehr Kohlenhydrate auf, die du zum Beispiel für ein effizientes Essen nach dem Sport gebrauchen kannst. 

Cashews weisen eine beachtliche Menge an Tryptophan auf, welches bei der Serotoninherstellung benötigt wird. Das heißt, dass diese Kerne dich glücklich machen, entspannen und besser schlafen lassen. Außerdem sind sie die ideale Eiweißquelle für alle, die auf tierische Produkte verzichten möchten. Wer jetzt keine Lust hat, sich Cashews auf den Sojapudding zu legen, ist selbst schuld. Doch Vorsicht: Der Umwelt zuliebe sollte vor allem bei diesen Kernen auf die Fair Trade- und Bio- Zertifizierung geachtet werden.

Energie: 100g Cashews enthalten 553kcal

Wenn schon snacken, dann gesund – iss' mehr Nüsse.

Der ideale Ernährungsplan ist leider keine Einheitsschablone, du musst zunächst für dich herausfinden, was dir guttut. Soweit können wir dir jedoch helfen: Nüsse sind wahre Wunderwaffen in Sachen Gesundheit, doch auch in Sachen Kalorien. Daher solltest du sie in Maßen genießen. Solltest du weitere Regeln satt haben, kannst du es mal mit dem intuitiven Essen probieren, bei dem du feste Essenszeiten aus deinem Alltag streichen kannst. Last but not least, könnten auch Kürbiskerne aus dem Trendgemüse des gesunden Kürbis der perfekte Snack für dich sein oder die Wirkung des Trendfoods Moringa könnte dich interessieren.