Veröffentlicht inBody & Fitness

Kann man mit einem Bauchmuskelgürtel abnehmen?

Einen Gürtel tragen und dabei abnehmen – ist das wirklich so einfach? Der Bauchmuskelgürtel verspricht genau das.

© RAM - stock.adobe.com

4 geniale Tipps, um den Bauchfett zu reduzieren

Es sieht nicht schön aus und ist noch dazu ungesund: Wir sprechen vom kleinen Bäuchlein und verraten euch die besten Tipps, wie ihr euren Bauchumfang reduzieren könnt.

Ein flacher Bauch und definierte Bauchmuskeln sind für viele Menschen ein erstrebenswertes Ziel. Doch der Weg dorthin ist beschwerlich: anstrengende Bauch-Workouts, strenge Diät. Das geht auch einfacher – behaupten jedenfalls die Hersteller des Bauchmuskelgürtels. Mithilfe von elektrischen Impulsen soll das Fett in der Körpermitte schmelzen und die Muskulatur stimuliert werden. Geht das wirklich? Wir haben uns den Bauchmuskelgürtel genauer angesehen.

Was ist ein Bauchmuskelgürtel und wie funktioniert er?

Ein Bauchmuskelgürtel ist ein elektrisches Gerät, das um den Bauchbereich getragen wird und durch elektrische Impulse die Bauchmuskeln stimulieren soll. Die Impulse werden über Elektroden abgegeben, die mit der Haut in Kontakt kommen. Die Idee dahinter ist, dass die elektrischen Impulse die Muskeln dazu anregen, sich zusammenzuziehen und somit eine Art „passives Training“ für die Bauchmuskeln bieten.

Die meisten Bauchmuskelgürtel verfügen über verschiedene Intensitätsstufen, mit denen du die Stärke der elektrischen Impulse anpassen kannst. Du kannst den Gürtel bequem umlegen, einschalten und die Impulse ihre Arbeit verrichten lassen, während du dich anderen Tätigkeiten widmest.

Kann man mit einem Bauchmuskelgürtel abnehmen?

Der Bauchmuskelgürtel wird oft mit dem Versprechen beworben, dass er beim Abnehmen helfen kann. Leider ist das ein Mythos. Ein Bauchmuskelgürtel allein kann nicht dazu beitragen, Fett an bestimmten Körperstellen zu reduzieren oder Gewicht zu verlieren. Das Tragen des Gürtels allein verbrennt keine signifikante Menge an Kalorien, die für einen nachhaltigen Gewichtsverlust erforderlich ist.

Um abzunehmen, musst du dich regelmäßig körperlich betätigen und ausgewogen ernähren. Ein Bauchmuskelgürtel kann dabei unterstützend wirken, aber er kann nicht die Hauptrolle spielen.

Kann man mit einem Bauchmuskelgürtel ein Sixpack bekommen?

Ein Sixpack ist das Resultat einer niedrigen Körperfettanteils und gut entwickelter Bauchmuskeln. Während ein Bauchmuskelgürtel die Bauchmuskeln stimulieren kann, um sie vorübergehend zu straffen und zu stärken, ist er allein nicht ausreichend, um einen sichtbaren Sixpack zu bekommen.

Um einen Sixpack zu bekommen, ist es entscheidend, dass du deine Bauchmuskeln gezielt trainierst und gleichzeitig deinen Körperfettanteil reduzierst. Dies erfordert regelmäßige Bauchmuskelübungen, ein Ganzkörpertraining und eine gesunde Ernährung. Ein Bauchmuskelgürtel kann als Ergänzung zu diesen Maßnahmen dienen, aber er kann sie nicht ersetzen.

Statt Bauchmuskelgürtel: So nimmst du am Bauch ab und baust Muskeln auf

Wenn du einen flachen Bauch und gut definierte Bauchmuskeln erreichen möchtest, gibt es einige bewährte Methoden, die du anwenden kannst. Hier sind einige Tipps, die dir helfen können:

  • Krafttraining: Führe regelmäßige Bauchmuskelübungen durch, um deine Bauchmuskeln zu stärken und aufzubauen. Klassische Übungen wie Sit-Ups, Crunches, Planks und Beinheben sind effektiv, um deine Bauchmuskeln zu trainieren.
  • Ausdauertraining: Kombiniere Krafttraining mit aeroben Übungen wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen, um Kalorien zu verbrennen und deinen Körperfettanteil zu reduzieren. Die Reduzierung des Körperfetts ist entscheidend, um deine Bauchmuskeln sichtbar zu machen.
  • Ganzkörpertraining: Stelle sicher, dass du nicht nur deine Bauchmuskeln trainierst, sondern auch andere Muskelgruppen. Ein ausgewogenes Ganzkörpertraining hilft dabei, den Stoffwechsel zu steigern und mehr Kalorien zu verbrennen.
  • Gesunde Ernährung: Achte auf eine ausgewogene Ernährung, die reich an Nährstoffen ist. Vermeide stark verarbeitete Lebensmittel und konzentriere dich auf Obst, Gemüse, mageres Eiweiß und gesunde Fette.
  • Ausreichend Ruhe und Erholung: Gib deinem Körper genügend Zeit zur Erholung, um Muskelwachstum und Reparatur zu ermöglichen. Schlaf ausreichend und achte auf Stressmanagement.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.