Man kann nie genug Glitzer in seinem Leben haben. Doch vor allem an Silvester gehen viele in die Vollen, was den Glamour-Funkel-Look angeht. Vor allem Glitzer-Lidschatten lässt sich jetzt in jeder Drogerie in allen Farben und Formen finden. Wenn auch du deine Augen zum Funkeln und Strahlen bringen möchtest, gibt es allerdings einige Dinge, die du beachten musst, damit dein Lidschatten nicht nur von morgens bis mittags hält. Wir haben die besten Tipps und Tricks für dich, wie der Glitzer-Lidschatten eine lange Zeit auf deinen Augenlidern bleibt.

Diese verschiedenen Arten von Glitzer-Lidschatten gibt es

Bevor wir zu der Step by Step-Anleitung für das Auftragen von Glitzer-Lidschatten kommen, sollten wir erst einmal klären, welche verschiedenen Arten es von diesem Beauty-Produkt gibt. Je nachdem verändert sich das richtige Auftragen ein wenig. Diese Varianten gibt es:

  • Glitzer-Lidschatten
  • Glitzer-Pigmente
  • flüssiger Glitzer-Lidschatten

Glitzer-Lidschatten

Wer denkt, dass Glitzer-Lidschatten nur etwas für verspielte Mädchen ist, der hat sich geschnitten. Denn der funkelnde Look hat sich schon seit einiger Zeit zur richtig eleganten Abend-Alternative gemausert, was nicht bedeutet, dass du nicht auch am Tag vor dich hin funkeln kannst! Bei dem Glitzer-Lidschatten handelt es sich um einen ‚gewöhnlichen‘ Lidschatten mit Glitzerpartikeln. Damit du diesen auch ohne Krümeln und Verschmieren lange tragen kannst, haben wir einen Step by Step-Guide für dich.

  1. Ganz wichtig: Beginne mit dem Augen-Make-up, bevor du anderes Make-up aufträgst. Auf diese Weise kannst du vielleicht daneben gegangenes Glitzer noch ganz einfach entfernen.
  2. Benutze für alle Glitzer-Lidschatten-Varianten unbedingt eine Lidschatten-Base. Durch diese werden Rötungen ausgeglichen, ein einheitlicher Look geschaffen und die Halte-Dauer wird auch verlängert.
  3. Schattiere deine Lidfalte aus. Auf diese Weise wirkt dein Glitzer-Lidschatten noch dramatischer, was vor allem für aufregendes Abend-Make-up wichtig ist.
  4. Feuchte nun einen flachen Augen-Make-up-Pinsel leicht an (oder besprühe ihn mit einer Fixierflüssigkeit). Dadurch intensivierst du den Glitzer-Lidschatten zusätzlich und sorgst für weniger Krümel.
  5. Tue etwas von dem Funkel-Lidschatten auf deinen Handrücken, nimm etwas davon mit dem feuchten Pinsel auf und gib es auf dein Augenlid.
Glitzer-Lidschatten
Glitzer-Lidschatten kann in den schönsten Farben daherkommen. Credit: Mariia Rossiitseva / Getty Images via canva

Und schon ist dein Glitzer-Lidschatten fertig. Ein kleiner Tipp: Fall-Out oder überschüssiges Glitzer auf deinen Wangen lässt sich nicht vermeiden bei dieser Art von Lidschatten. Entfernen kannst du diese überschüssigen Krümel mit einem Wattepad und Mizellenwasser oder einem Wimpernbürstchen!

Glitzer-Pigmente

Wer es gerne noch ein wenig glitzernder haben möchte, der greift zu Glitzer-Pigmenten. Hierbei handelt es sich nicht um einen Lidschatten im herkömmlichen Sinne, sondern um glitzernde Pigmente, die in einem Döschen daherkommen, sehr farbintensiv sind und nur in geringen Mengen verwendet werden sollten. Wir zeigen dir auch hier, wie du diese richtig auftragen kannst:

  1. Verwende auch hier unbedingt eine Lidschatten-Base. Die Glitzer-Pigmente können sonst sehr schnell bröckeln. Neben der Lidschatten-Base kannst du auch einen herkömmlichen Lidschatten als Grundlage für deine Pigmente benutzen.
  2. Auch hier kannst du die Glitzer-Pigmente mit einem trockenen oder feuchten Pinsel auftragen. Orientiere dich hier gerne an der Anleitung zum Glitzer-Lidschatten.
  3. Wenn du die trockene Variante wählst, solltest du mit einem flachen Augenpinsel in die Dose eindippen, den Pinsel etwas abklopfen und dann in tupfenden und leicht andrückenden Bewegungen die Glitzer-Pigmente auf dein Augenlid auftragen.
  4. Wählst du die nasse Variante, kannst du deinen Pinsel auch hier leicht anfeuchten, die Glitzer-Pigmente mit diesem aufnehmen, abklopfen und auf das Auge auftragen. Vergiss nicht, ein paar Minuten zu warten, bis die Pigmente angetrocknet sind.
Glitzer Pigmente
Glitzer-Pigmente sind noch intensiver als Glitzer-Lidschatten. Credit: Jupiterimages / Photo Images via canva

Zum Verblenden der Glitzer-Partikel eignet sich ein gleicher oder ähnlicher Lidschattenton sehr gut. Hier kannst du auch den nehmen, den du vielleicht schon als Grundlage benutzt hast.

Flüssiger Glitzer-Lidschatten

Neben der klassischen Puderform kommt der Glitzer-Lidschatten auch in flüssiger Form daher. Bei dieser Variante fällt natürlich die Frage nach dem trockenen oder feuchten Auftragen weg. Flüssiger Glitzer-Lidschatten ist allerdings eher etwas für geübtere Hände, da er schnell verlaufen kann und präzise aufgetragen werden muss. Das Verblenden fällt hier komplett weg, hier dreht sich alles eher um die coole Cat-Eye-Form.

  1. Auch hier gilt: Unbedingt eine Lidschatten-Base benutzen.
  2. Schaffe eine Base mit einem dunklen Lidschatten und schattiere deine Lidfalte aus.
  3. Trage den flüssigen Glitzer-Lidschatten auf das bewegliche Augenlid und bringe diesen entweder in eine Cat Eye-Form oder vertupfe ihn sanft, sodass er in die Schattierungen übergeht.

Vergewissere dich vor dem Auftragen des flüssigen Eyeshadows, dass dein Augenlid frei von ölhaltigen Rückständen ist, damit du ein Verschmieren verhindern und ausschließen kannst. Der Vorteil bei flüssigem Glitzer-Lidschatten ist außerdem, dass du die Farben einfach miteinander mischen kannst und so ganz neue Farbnuancen entstehen.

Glitzer-Lidschatten macht aus jedem normalen Look einen Hingucker

Jede:r sollte mehr Glitzer im Leben haben. Die Welt ist manchmal schon traurig und trist genug. Aus diesem Grunde solltest du nicht bis zur nächsten großen Feier warten, sondern dir direkt deinen eigenen Glitzer-Lidschatten gönnen und diesen in deinen Alltag einbauen. Denn wenn du schon am frühen Morgen mit deinen Augen um die Wette funkelst, kann der Tag ja nur noch gut werden.

Noch mehr zum Thema Beauty findest du hier: