Sommer, Sonne, Urlaubszeit. Wie lange haben wir gewartet, um endlich wieder in ferne Gefilde zu reisen und es uns so richtig gut gehen zu lassen? Ob Stadt oder Land, Strand oder Berge – Wir Deutschen wollen raus. Doch im Hinterkopf steht immer ein Wort: Corona. Denn trotz dem Reiseerlaubnis gibt es immer noch viele unterschiedliche Bestimmungen, was Ein- und Ausreise betrifft. Aber keine Sorge: Wir haben die Regeln für beliebte Reiseziele der Deutschen. Die Angaben stammen alle vom Auswärtigen Amt.

Beliebte Reiseziele: Spanien, Italien, Österreich, Türkei und Griechenland

Es gibt immer wieder Länder, die unter den Deutschen Dauerbrenner sind, was das Reisen angeht. Dazu gehören vor allem auch Spanien mit Partymeile und Inseljuwel Mallorca und auch Griechenland, welches immer wieder im Reise-Repertoire der Deutschen steht.

Um sich auch auf den Urlaub zu freuen und alles vorher geplant zu haben, haben wir für dich die wichtigsten How To’s, Do’s und Don’ts herausgesucht. Wenn ihr diesen Regeln folgt, steht deinem wohlverdientem Traumurlaub nichts mehr im Wege.

1. Spanien

Strand, Sonne, türkisfarbenes Wasser: So stellen wir uns Spanien vor. Doch auch wenn viele bei diesem Land direkt an Mallorca denken, hat dieses schöne Fleckchen Erde durchaus noch viel mehr zu bieten – was man mit bestimmten Bedingungen auch selbst erleben kann.

Aus der EU ist die Einreise nach Spanien erlaubt. Einige Regionen gelten jedoch als Risikogebiet: Andalusien, Navarra, La Rioja, das Baskenland und die Exklave Ceuta. Seit dem 4. Juli zählen hierzu auch Kantabrien und Katalonien. Für Personen, die aus einem dieser Gebiete zurückkehren, gelten nach der Ausreise die deutschen Quarantänevorschriften: unmittelbar an den Zielort begeben und sich dort für zehn Tage isolieren. Wer aus Deutschland nach Spanien einreist, muss derzeit keinen negativen Test oder Impfnachweis erbringen. Urlauber müssen lediglich im Spain Travel Health Portal ein Formular ausfüllen, das einen QR-Code generiert, den es bei der Einreise vorzuzeigen gilt.

Spanien
Ein beliebtes Reiseziel der Deutschen ist und bleibt Spanien. Sevilla ist als Stadt definitiv eine Reise wert. Credit: silverjohn/Getty Images Pro via canva

2. Italien

Italien hat es durch die Corona-Pandemie wohl mit am schlimmsten getroffen. Jetzt öffnet dieses beliebte Reiseziel der Deutschen allerdings wieder seine Pforten und lädt erneut zum Träumen ein. Die Einreise nach Italien aus Deutschland ist derzeit (Stand: 5. Juli) ohne Quarantänepflicht erlaubt. Per Online-Formular muss sie jedoch angemeldet und dem zuständigen Gesundheitsamt binnen 48 Stunden mitgeteilt werden. Zudem muss bei der Einreise einer der drei folgenden Nachweise erbracht werden: negativer PCR Test (nicht älter als 48 Stunden), Genesungs- oder Impfnachweis (zweite Schutzimpfung vor mindestens 14 Tagen vor Einreise).

3. Österreich

Berge und wunderschöne Städte geben sich unserem Nachbarland die Hand. Wer nicht so weit reisen möchte, für den ist Österreich definitiv eine Reise wert! Wer nach Österreich reisen will, muss für die zehn vorangegangenen Tage einen „Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr“ erbringen. Dazu zählen: ein gültiger Nachweis eines negativen Tests (nicht älter als 48 Stunden) sowie ein Impf-, Genesungs- oder Antikörpernachweis. Liegt hiervon nichts vor, so muss man sich Online bei der Pre-Travel-Clearance registrieren und „unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden“, einen Test auf eigene Kosten nachholen. Wer sich in den zehn Tagen vor Einreise in einem Virusvariantengebiet aufgehalten hatte, muss nach der Einreise nach Österreich in zehntägige Quarantäne begeben.

4. Türkei

Auch wenn tausende Deutsche pro Jahr in dieses Land pilgern: Die Türkei ist aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen als Risikogebiet deklariert. Es wird von unnötigen Reisen dorthin abgeraten, sie sind aber erlaubt. Wer in die Türkei will, muss innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ein Formular auf der Seite des türkischen Gesundheitsamts ausfüllen. Beim Check-In wird dieses kontrolliert und daraufhin ein Genehmigungscode gegeben, der bei Kontrollen auf türkischem Boden vorgezeigt werden muss. Zudem muss auch hier ein gültiger Nachweis eines negativen Tests (nicht älter als 48 Stunden), ein Impf-, Genesungs- oder Antikörpernachweis vorgezeigt werden.

5. Griechenland

Auf den Spuren von griechischer Mythologie und weißen Sandstränden ist man in Griechenland komplett richtig. Wer nach Griechenland reisen will, muss einen negativen PCR-Test der vergangenen 72 Stunden oder einen Schnelltest der vergangenen 48 Stunden vorlegen. Letzterer muss aus einem Testlabor des Abreiselands stammen. Alternativ zu den Tests kann der Impfausweis vorgezeigt werden, in dem eine mindestens 14 Tage zurückliegende, vollständige Impfung vermerkt ist. Wer in den vergangenen neun Monaten genesen sind, können zudem alternativ eine Bescheidung in digitaler oder schriftlicher Form vorlegen. Auch für Griechenland gilt es vor der Reise eine digitale Registrierung durchzuführen. Diese muss spätestens 24 Stunden vor Reiseantritt erfolgt sein.

Griechenland beliebte Reiseziele
Weiße Bauten und wunderschöne Aussichten: Dafür ist das beliebte Reiseziel Griechenland bekannt. Credit: Scopio via canva

Reisen und Corona: Möglich!

Natürlich sind wir immer noch in einer Pandemie und es sollte deshalb auch genau abgewogen werden, ob der Urlaub nötig ist oder welche Risiken man eingeht. Wenn aber die Regeln zur Einreise befolgt werden, du eine Reise mit Impfung antrittst und dich gemäß der Hygiene-Vorschriften verhältst, kann die Reise nur ein voller Erfolg werden. Einen schönen Urlaub!

Das könnte dich auch noch interessieren:

(stk/spot)