Egal ob du diesen Sommer die Seele an einem endlos langen Sandstrand baumeln lassen willst und dich auf einen Aktion-Urlaub mit tauchen und surfen freust – wir haben dir für beide Urlaubsträume die schönsten Strände Europas herausgesucht. Endlich musst du nicht mehr nur von ihnen träumen, sondern kannst dir vielleicht schon bald ein Ticket buchen.

Etikette am Strand: Damit die schönsten Strände Europas auch schön bleiben

Tausende Strände auf der ganzen Welt versinken im Plastikmüll. Nicht nur der Müll, der angespült wird, bleibt am Strand liegen, auch das ignorante Verhalten einiger Tourist:innen führt dazu, dass viele Traumstrände überhaupt nicht mehr traumhaft sind. Wenn du dieses Jahr deinen Urlaub also am Strand verbringst, solltest du auf eine gewisse Etikette achten. Einfach Regeln, die du beachten solltest, sind:

  1. Wirf dein Müll in vorgesehenen Container oder nimm ihn wieder mit nach Hause.
  2. Bleib auf den vorgeschrieben, befestigten Wegen.
  3. Pflücke keine Blumen oder anderen Pflanzen.
  4. Benutze umweltfreundliche Sonnencreme.

Übrigens: Am Strand solltest du ebenfalls auf Sonnenöl verzichten. Denn „Sonnenöl bildet auf der Wasseroberfläche einen Film, der die Fotosynthese und damit die Pflanzen in Küstennähe beeinträchtigt.

Wenn du all diese Benimmregeln beherzigst, steht einem ruhigen oder auch aufregendem Tag an den schönsten Stränden Europas definitiv nichts im Weg.

1. Lalaria Beach, Griechenland

Der Lalaria Beach auf der griechischen Insel Skiathos ist einer der schönsten und berühmtesten Strände Europas. Er ist bekannt für sein unglaublich türkisblaues Wasser, den weißen Kieselstrand und die besondere Felsformation der Küste. An einer Stelle hat sich durch starken Wellengang nämlich ein Loch im Fels gebildet, durch das man bei ruhigen Bedingungen sogar durchschwimmen oder mit dem Boot hindurchfahren kann.

Du kannst den Lalaria Beach nur per Boot erreichen und auch das nur, wenn der Wellengang nicht zu stark ist. Wenn die Bedingungen allerdings perfekt sind, steht einem Schnorchelausflug an einem der schönsten Strände Europas nichts im Weg!

Lalaria Beach Griechenland
Der Lalaria Beach in Griechenland gibt dir garantiert echte Mamma Mia Vibes! Foto: getty images/mbbirdy

2. Praia da Adraga, Portugal

Dieser Strand ist nicht der typische Bade-Strand, sondern aufgrund seiner Steinformationen und hohen Wellen ein ganz besonderes Stückchen Erde. Besonders beliebt ist er bei Surfer:innen, die es lieben, sich bei rauem Wetter in die Wellen zu stürzen.

Außerdem herrscht an einem der schönsten Strände Europas ein reger Wechsel von Ebbe und Flut. Um sich in die Wellen zu stürzen, sprich die Flut auszunutzen, solltest du früh morgens oder am frühen Nachmittag kommen. Um so ein Bild wie oben zu machen, solltest du vormittags oder am Abend zum Praia da Adraga kommen. Dann herrscht Ebbe.

Der Strand ist nur etwa 44 Kilometer von Lissabon entfernt, was ihn zu einem praktischen Ausflugsziel für Städtetourist:innen macht.

schönsten Strände Europas
Der Praia da Adraga ist einer der imposantesten Strände Europas. Foto: IMAGO / agefotostock

3. Playa de La Concha, Spanien

Der Playa de La Concha ist ein sogenannter Stadtstrand, da der kleine Ort Donostia-San Sebastián direkt an den Strand angrenzt. Wer sich jetzt vor vergriffenen Sonnenschirmen und überlaufenen Restaurants fürchtet, hat jedoch weit gefehlt. Denn dadurch, dass der Strand rund 40 Meter breit ist, hat jede:r seinen/ihren Platz und die nötige Privatsphäre.

Ein weiterer Pluspunkt des Strandes ist, dass die oben angesprochene Etikette bereits perfekt umgesetzt wird. Der Playa de La Concha gilt als einer der saubersten Strände Europas.

Playa de La Concha
Der Playa de La Concha ist ein sogenannter Stadtstrand, was ihn nicht weniger attraktiv machen sollte. Foto: IMAGO / agefotostock

4. Les Plages Étretat, Frankreich

Der Strand von Étretat ist rund ums Jahr ein ganz besonderes Reiseziel. Denn die besondere Felsformation, gibt es nur ganz selten auf der Welt. Wenn du den Strand nicht nur besichtigen, sondern auch etwas erleben willst, solltest du zwischen Ostern und November nach Étretat kommen. Zu dieser Zeit werden SUP’s und Kajaks verliehen, sowie Segelkurse und Seeausflüge angeboten.

Wenn du eher etwas wasserscheu bist, kannst du eine wunderschöne Wanderung oben an der Küste entlang unternehmen. Von dort aus hast du nicht nur einen tollen Blick auf den Atlantik, sondern auch auf die süßen Küstenort Le Havre.

Etretat privates Bild Strand Frankreich
Der Strand von Étretat ist aufgrund seiner besonderen Felsformation weltberühmt. Foto: LG

5. Weststrand Darß, Deutschland

Der Weststrand auf der Halbinsel Darß wurde schon mehrfach zum schönsten Strand Deutschland und Europas gewählt. Zwar kann dieser Strand nicht mit türkisblauem Wasser auftrumpfen, aber die durch den Wind verformten Bäume, geben dem Strand trotzdem einen ganz besonderen Flair. Der 14 Kilometer lange Sandstrand eignet sich perfekt zum Spazieren und das klare Wasser zum Baden an einem heißen Sommertag.

Wenn du dieses Jahr also noch nicht ins Ausland reisen willst oder kannst, ist die Halbinsel Darß an der Ostsee eine wunderbare Alternative.

schönsten Strände Europas Weststrand Darß
Der Westrand auf dem Darß ist einer der imposantesten Strände Deutschlands und Europas. Foto: getty images/ Susann Guenther

Dir hat der Artikel gefallen? Dann gefallen dir diese sicher auch!