Vor einer Corona-Impfung sollte der Alkohol gestrichen werden, so sagen es Experten. Woran das liegt, erfährst du hier.

Und wieder wurde der Lockdown verlängert. Deutschland ist langsam am Ende seiner Kräfte. Die Coronamüdigkeit hat nicht mehr nur die Querdenkenden getroffen. Auch alle anderen sind langsam richtig mütend auf die Politik. Das einzige Licht am Ende des Tunnels? Die Impfungen!

Erst im Sommer soll wirklich allen ein Impf-Angebot gemacht werden können. Heißt: Ein paar Monate wird es noch dauern, bis auch du gegen Covid-19 immunisiert werden kannst. Doch wenn es auch bei dir endlich soweit sein sollte, musst du eins wissen: Alkohol und eine Corona-Impfung vertragen sich nicht. Oder doch? Wir schauen uns die Datenlage an.

So sehen die Alkohol-Impfdaten aus

“There is no data that proves drinking alcohol before or after receiving any of the FDA-authorized COVID vaccines can impact its efficacy or create additional side effects,” sagt Dr. Robert Quigley, Medizindirektor der Internationalen SOS im Gespräch mit Bustle. Es gibt also keine Daten, die direkt darauf hinweisen, dass Alkohol der Impfung abträglich wäre. Doch im gleichen Atemzug sagt der Mediziner, dass es niemandem empfehlen würde, direkt nach der Impfung Alkohol zu trinken. And here’s why:

Welche Rolle Alkohol bei einer Corona-Impfung spielt

Was viele gar nicht wissen: Alkohol hat eine dämpfende Wirkung auf das Immunsystem. Wer sich den ein oder anderen Drink genehmigt, „lähmt“ damit zeitweise die weißen Blutkörperchen. Diese sind dafür zuständig, Krankheiten zu bekämpfen. Auch auf die Zusammensetzung von Billionen von Mikroorganismen im Darm hat Alkohol einen Einfluss. Diese verhindern das  Eindringen von Bakterien und Viren.

Wer sich nun also gegen Corona impfen lässt und davor oder danach Alkohol trinkt, verringert damit die Immunantwort auf die Vakzine. Das erklären gleich mehrere Expert:innen laut der britischen Daily Mail.

Was passiert, wenn sich die Mehrheit der Deutschen nicht gegen Corona impfen lässt, erfährst du hier im Video:

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Experimente zeigen erstaunlichen negativen Einfluss von Alkohol

Den negativen Einfluss von Alkohol hat jetzt auch der Notfallmediziner Dr. Ronx Ikharia in einem Experiment gezeigt, dass bei dem britischen Fernsehsender BBC zu sehen war. Darin wurden vor und nach dem Trinken von Prosecco Blutproben entnommen.

Dabei kam heraus: Drei Gläschen reichen aus, um den Spiegel der Lymphozyten, der B-Zellen, T-Zellen und die natürlichen Killerzellen der weißen Blutkörperchen, um bis zu 50 Prozent zu senken.

Deswegen warnt die Immunologin Professor Sheena Cruickshank von der University of Manchester davor, Alkohol zu trinken, wenn Patienten die Corona-Impfung bekommen: „Das Immunsystem muss auf Hochtouren laufen, um eine gute Reaktion auf den Impfstoff zu erzielen. Wenn man aber in der Nacht zuvor oder kurz danach trinkt, funktioniert es nicht.“

Fazit: Finger weg vom Alkohol, wenn eine Corona-Impfung ansteht

Ja, wahrscheinlich steht noch kein Termin für eine Corona-Impfung in deinem Kalender. Trotzdem solltest du im Hinterkopf behalten, vor und nach der Immunisierung auf Alkohol zu verzichten, wenn die Vakzine wirklich ihre Wirkung entfalten soll.

Noch mehr News zur Corona-Impfung?

Aber wann entfaltet die Corona-Impfung tatsächlich ihre komplette Wirkung? Darüber gibt es unterschiedliche Aussagen. Ein Experte klärt auf.

Wer muss eigentlich am längsten auf die Corona-Impfung warten? Diese Bevölkerungsgruppe wird als Letztes geimpft.