Job

Girlboss Sophia Amoruso: War Nasty Girl eine Pleite?

Von einer Ladendiebin zum (girl)boss – Sophia Amourso lebt ihren Traum als erfolgreiche Unternehmerin. Fünf Dinge, die du von ihr lernen kannst.

Sophia Amoruso Girlboss Buchcover
Mit #Girlboss gibt Sophia Amoruso jungen Frauen Karriere-Tipps. (Credit: Müncher Verlagsgruppe - Redline Verlag)

Zugegeben, die Story von Girlboss Sophia Amoruso klingt erst einmal nach dem amerikanischem Traum pur: Vom Verkauf von Second Hand-Mode auf Ebay zur erfolgreichen Unternehmerin – dann kam der Besteller, eine eigene Netflix-Serie und dann der Bankrott. War alles ein Fail?

Girlsboss Schauspielerin hält ein Kleidungsstück in der Hand
2017 ging die Netflix-Serie "Girlboss" online, die das Leben der "Nastygirl"-Website Sophia Amoruso begleitet. Diese Karrieretipps solltest du dir von ihr abschauen.(Photo: Netflix)

Girlboss Sophia Amoruso und die Akte Nasty Gal

Nasty Gal war die Firma mit der Girlboss Sophia Amoruso kometenhaft aufgestiegen ist und sogar unter den 30 unter 30 vom Forbes-Magazine gezählt wurde. Falls die die sehr empfehlenswerte Netflix-Serie Girlboss nicht geschaut hast, hier alle Fakten zur Nasty-Gal-Story in aller Kürze:

  • 2006 begann Sophia Amoruso unter dem Namen Nasty Gal Vintage auf ebay Kleidung und Accessoires zu verkaufen. Sie nähte die Teile selbst um, gab ihnen einen modernen Touch und setzte sie mit den richtigen Foto-Skills gekonnt in Szene. 
  • 2008 wurde sie von ebay blockiert und musste auf eine eigene Shop-Website ausweichen. Nasty Girl war geboren und nahm im ersten Jahr bereits 223.000 Dollar (knapp 20.000 €) ein.
  • In den nächsten Jahren schaffte sie es dank Social Media-Präsenz zu Umsätzen von bis zu 200 Millionen Dollar im Jahr. Ihre Firma zählt inzwischen 200 Mitarbeiter.
  • 2014 kam ihre Biografie #GIRLBOSS heraus, in der sie jungen Frauen Mut machen will, ihre Träume zu verfolgen und den Schritt zur eigenen Firma zu wagen. 2016 wurde die Netflix-Serie angekündigt.
  • 2015 gab sie ihren Posten als CEO von Nasty Gal auf, weil sie sich den Aufgaben nicht gewachsen sah. 2016 meldete das Unternehmen den Bankrott an und wurde anschließend aufgekauft. 
  • Heute wird auf der Website neue Fashion mit Vintage-Flair verkauft. Sophia Amoruso hat allerdings nichts mehr damit zu tun.

War Nasty Gal eine Pleite? Nein, sagt Sophia Amoruso ganz deutlich, denn sie hat die Ursachen erkannt und will daraus lernen. Sie ist stolz darauf, was sie geschafft hat und meint selbst, dass sie die neue Manager-Rolle überfordert hat und ihr ein Mentor gefehlt hat. Das soll sich ändern.

Sophia Amoruso lässt ihre Karriere Revue passieren und lernt aus ihren Fehlern.

7 Dinge, die Sophia Amoruso in #Girlboss predigt

Sophia Amoruso ist eine Kämpfernatur und hat sich mit den Lorbeeren von Nasty Gal keinesfalls zufrieden gegeben. Mit ihrere Firma Girlboss Media erfüllt sie sich jetzt einen neu erwachten Lebenstraum und will andere Frauen unterstützen.

Wir finden so viel Mut, Bodenständigkeit und Reflektion sagenhaft und möchten dir die besten Tipps und Tricks von Girlboss Sophia Amoruso mit auf den Weg geben:

1. Lerne aus deinen Fehlern

Sophia Amoruso ist unvorbereitet in eine Leitungsrolle eines Millionenkonzerns geworfen wurden und ihr fehlte das Auffangnetz, eine Community, die sie unterstützte und ihr mit Rat und Tat zur Seite stand.

Genau das soll Girlboss Media ändern. Die Plattform vernetzt junge und eingefleischte Gründerinnen, um gegenseitig voneinander zu lernen. Damit hat sie genau das geschaffen, was ihr bei Nasty Gal gefehlt hat.

2. Du bist du, und das ist gut so

Schau nicht auf andere, sondern auf dich selbst. Egal, wie erfolgreich andere sind, bleib bei dir. Sobald du zu viel über andere nachdenkst und grübelst, verlierst du die Energie für deine eigenen Ziele. Du bist du. Akzeptiere dich so wie du bist und gehe deinen eigenen Weg.

3. Verliere nie dein Ziel aus den Augen

Sophia Amoruso hat eine Taktik entwickelt, sich ihre Ziele Tag für Tag vor Augen zu führen: Ihre Passwörter bestehen aus Phrasen, die ihr Ziel umschreiben. So denkt sie beim Login automatisch an das, was sie will und wofür sie tagtäglich arbeitet. Du kannst stattdessen auch mit Motivationssprüchen auf dem Startbildschirm arbeiten.

4. Kämpfe für deine Träume

Kämpfe für deine Träume und arbeite hart dafür. Sophia berichtet in #Girlboss davon, wie sie ihr Versandunternehmen gründete. Ihr Alltag dreht sich zu dieser Zeit nur um ihren Job und den Traum, damit erfolgreich zu werden. Sie war sich für nichts zu schade, führte alle Arbeitsschritte selbst durch, vom Etikettieren bis zum Versenden der Ware. Und es hat sich ausgezahlt.

Natürlich heißt das nicht, dass du dich komplett verausgaben und überarbeiten sollst, denn das kann zu Burnout, Depressionen oder Panikattacken führen. Eine gute mentale Gesundheit ist genauso wichtig wie eiserner Wille und Leidenschaft für deinen Traum.

5. Wage Neues

Wenn du glaubst, mit immer demselben Tun etwas Neues erzielen zu können, liegst du ziemlich falsch. Dies ist auch Sophia Amorusos Devise. Ihr Tipp: Sei mutig und probiere neue Dinge aus! Nur wenn du deine Komfortzone verlässt und wagemutig bist, kannst du auf einen Fortschritt hoffen.

Zu Zeiten von Nasty Gal war ebay noch relativ klein, auch Social Media Marketing war noch nicht so groß wie heute. Sophia hat die Zeichen der Zeit erkannt und sich in unbekannte Gewässer gestürzt.

6. Gib niemals auf

Auch wenn du glaubst, es ist nichts mehr möglich und du wirst dein Ziel nicht erreichen: Gib niemals auf! Sophia Amoruso hat im Subway gearbeitet, als Wächter in einer Kunsthochschule,geklaut,um sich über Wasser zu halten und wo ist sie jetzt? CEO, Gründerin, Influencerin, Vorbild und Autorin in einem. 

7. Women unite!

Als Girlboss Sophia Amoruso gegründet hat, gab es nur wenige weibliche Führungskräfte, mehr als 10 Jahre ist das Ganze immerhin schon her. Heute sieht es besser aus, aber trotzdem trauen sich viele Frauen den Schritt in die Selbstständigkeit nicht. Deshalb will sie, dass sich Frauen gegenseitig unterstützen und von ihren Erfahrungen lernen.


Sophia Amurosu hat es mehrfach auf das Cover des TIME-Magazine geschafft.

Fazit: Auf die Nase fallen ist kein Versagen

Wenn du die Kraft hast daraus zu lernen und stärker aufzustehen. Girlboss Sophia Amoruso zeigt uns, wie man aus dem Leben das Beste macht und ist ein echtes Business-Vorbild für alle jungen Gründer und Gründerinnen. Sie hat ganz unten angefangen, ist ganz nach oben gestiegen, gefallen, und hat sich wieder hochgekämpft. Wieso also solltest du es nicht schaffen, deine Träume zu verwirklichen? 

Wir legen schon mal vor mit 5 Start-Up Ideen für Frauen und den besten Tipps für junge Gründer vor. Wenn du dich von weiteren starken Frauen inspirieren lassen möchtest, dann solltest du unsere weekly heroins DariaDaria oder Tijen Onaran kennen lernen.



Orginalartikel von Carina Starklauf