Umfragen sind etwas Schönes, oder? Denn erst kürzlich haben Forschende herausgefunden, welche Technik Frauen am besten zum Orgasmus bringt. Nachdem das Thema auf so großes Interesse bei euch gestoßen ist, wollen wir nachlegen und euch die Ergebnisse einer etwas älteren, aber mindestens genau so spannenden Umfrage vorstellen. Bereit? Dann lasst uns loslegen.

Studie zeigt, wie Frauen am liebsten Sex haben

Die Erotik-Community JOYclub hat 2.000 ihrer Mitglieder gefragt, bei welchem Ambiente sie am meisten Lust auf Sex haben. Etwa, wenn es warm ist? Oder sollte es doch lieber kalt sein? Und Licht an oder doch lieber aus? Das spannende Ergebnis:

Vor allem Frauen haben Lust auf Sex, wenn es im Raum dunkel ist. Warum? Weil sie sich dann besser fallen lassen können und all die zarten Berührungen auf ihrer Haut besser spüren können. Das erklärten rund 75 % der Befragten.

Und wie sieht es bei den Männern aus? Tatsächlich haben sie nicht ganz so viel Lust auf Sex im Dunkeln. Nämlich nur 55 Prozent. 44 Prozent hingegen mögen es, wenn es hell im Raum ist. Warum? Weil sie ihre Partnerin gerne beim Sex sehen wollen.

Geht es um die perfekte Temperatur, erklären 54 % der Männer, dass sie ein tropisch-feuchtes Klima am besten finden. Und bei den Damen mögen es etwa 52 Prozent, wenn es im Schlafzimmer schön frisch ist.

Die Ergebnisse der Studie offenbaren vor allem eine Sache

Alles klar, Männer mögen es also gerne im Hellen, während Frauen den Sex im Dunkeln bevorzugen. Überraschend sind die Ergebnisse nicht. Denn wer einen Blick in die Literatur wirft, stellt schnell fest, dass Männer anders erregt werden als Frauen.

  • Während der Körper eines Männer viel stärker auf die Optik abfährt und beispielsweise von runden Brüsten oder einem schönen Hintern angetörnt wird, sieht es bei Frauen etwas anders aus.
  • Denn Frauen reagieren nicht so stark auf den nackten Körper eines Mannes. Sondern eher auf das, was er mit ihm macht. Etwa darauf, wie er sich bewegt, wie er spricht und vor allem, was er sagt. Nicht umsonst sind erotische Hörbücher vor allem für Frauen interessant.
Jen Mo Punkt
Sex schafft Nähe. Credit: Imago Images/ Westend61

Eine weitere Rolle spielt außerdem die Tatsache, dass vor allem Frauen oftmals sehr kritisch sind mit ihrem Körper und sich dafür schämen, dass sie unreine Haut, Falten, Dellen, hängende Brüste oder ein kleines Bäuchlein haben. Schließlich machen sie auch den Großteil derjenigen aus, die sich der Schönheit zuliebe unters Messer legen lassen und dafür sogar gesundheitliche Risiken wie bei der Brustvergrößerung etwa mit der Breast Implant Illness eingehen.

Doch was hilft, wenn wir Selbstzweifel haben? Was können Frauen tun, wenn sie aufgrund ihrer Zweifel nicht den Sex genießen können? Unsere Redakterin Lisa klärt in einem Beitrag auf.

Außerdem erklärt euch unsere Autorin Franziska, wie sie mithilfe von Pornos Selbstliebe gelernt hat und wir verraten euch, warum auch Social Media krank machen kann.