Schlaff oder erigiert? Stellen wir uns ein Prachtexemplar von Penis vor, dann meist im erigierten Zustand. Und dabei ist die Penisgröße wirklich nebensächlich, wie bereits viele Umfragen ergeben haben. Härte, Umfang und Potenz sind dagegen für viele Frauen umso wichtiger. Die Frage aller Fragen lautet also: Kann Man(n) seinen Penis trainieren, um mehr Standhaftigkeit zu erreichen? Wir haben Antworten.

Penis trainieren? Auf die Standhaftigkeit kommt es an

Es gibt verschiedene Penisformen, Penisgrößen und Penishärtegrade. Gleich vorneweg sei verraten: Jeder Penis ist auf seine Art schön und sollte nie einen Grund zur Scham darstellen. Dennoch sehen sich viele Männer einem enormen Performance-Druck mit ihrem besten Stück ausgesetzt

Die Rammler aus den Pornos können immerhin auch eine Stunde durchhalten. Spoiler: Pillen und eine ausgefuchste Schnitttechnik gaukeln das nur vor. Andere haben dagegen Probleme mit ihrer Potenz, die über falsche Erwartungshaltungen herausgehen. Haben Frauen Probleme mit ihrer Lubrikation oder leiden an einer Orgasmusstörung, ist es dann bei Männern eine Errektionsstörung, die für eine Flaute im Bett sorgen kann

Stress, Medikamente, eine ungesunde Lebensweise, organische Ursachen und das Alter können als Gründe für Potenz-Probleme angebracht werden. Nicht nur Männer wollen dann alles daran setzen, diese schnell in den Griff zu bekommen: So geben 90 % der Frauen laut der Umfrage eines Pharmakonzerns an, dass ihnen die Qualität der Erektion wichtiger ist als die Penislänge.

Wusstest du übrigens, dass Pornos Erektionsstörungen begünstigen können?

Penis
Heute weiß man, dass vor allem oraganische Probleme Erektionsstörungen begünstigen. Credit: Unsplash/Deon Black

Penistraining: Warum ist das nötig?

Früher dachte man noch, dass eine erektile Dysfunktion vor allem psychische Gründe hat. Es ist schon richtig, dass Faktoren wie Stress auf der Arbeit sich auf die Potenz auswirken. Doch weiß man heute auch, dass vor allem organische Ursachen Impotenz begünstigen. Wenngleich sich im Zuge dieser körperlichen Veränderungen auch psychische Symptome entwickeln können, schlicht, weil der Mann sich in seiner Männlichkeit beraubt fühlt. 

Organische Ursachen sind dann zum Beispiel Durchblutungsstörungen oder der Verlust der glatten Muskelzellen, die sich im Schwellkörper des Penis befinden. Aber auch Nervenschäden oder eine Beckenbodenschwäche sind mögliche Auslöser. Gerade den organischen Ursachen, welche die Muskulatur des Penis betreffen, kann man jedoch entgegenwirken, indem man den Penis trainiert.

Penis trainieren
Aber wie trainiert man einen Penis richtig?(Photo: istock.com/ Svetlana-Cherruty)

Hanteltraining für den Penis?

Vom Penis liegen zweidrittel außerhalb des Körpers, das restliche Drittel befindet sich im Körperinneren. Die glatten Muskeln im Schwellkörper außerhalb halten die Erektion. Diese können jedoch nicht trainiert werden. Doch dann gibt es da noch die Beckenbodenmuskulatur im Inneren, die ebenfalls mit dem Schwellkörper verbunden ist. Und die kann sehr wohl trainiert werden

Somit tun nicht nur Frauen gut daran, ihr Beckenbodentraining regelmäßig beispielsweise mit dem Yoni-Ei zu absolvieren. Auch Männer sollten ihren Penis trainieren, um standfeste Erektionen zu halten.

Die Potenzmuskulatur des Penis zu trainieren ist für Männer vor allem dann sinnvoll, wenn sie Probleme haben, eine Erektion länger zu halten oder der Penis zu schlaff ist, um Sex mit ihm zu haben. Das Penistraining verspricht dann ein längeres Durchhaltevermögen und mehr Spaß an der schönsten Sache der Welt!

Sex fruit
Das sind die besten Übungen, um den Penis zu trainieren.(Photo: shutterstock/ Roseti Bruno)

Das sind die besten Übungen, um den Penis zu trainieren

Ganz allgemein gilt: Wer seine Potenz und Standhaftigkeit verbessern möchte, muss nicht nur den Penis trainieren, sondern überhaupt regelmäßig Sport treiben. Studien der Gesellschaft für Sportmedizin beweisen, dass eine halbe Stunde Sport pro Tag Erektionsstörungen um 40 % senken

Und auch ein auf den Penis zugeschnittenes Training ist keine Zeitverschwendung, wie verschiedenste Studien beweisen. Wer seinen Penis trainiert, wird sogar noch effektiver seine Erektionen verbessern, als wenn er Viagra einwirft! Training vor Pillen lautet also die Devise. Das sind die besten Übungen, um den Penis zu trainieren:

1. Glute Bridge

Begib dich in Rückenlage. Stelle deine Beine im 90-Grad-Winkel auf. Deine Arme liegen locker ausgestreckt neben dir. Drücke nun dein Becken in die Höhe, sodass Hüfte und Knie sich in einer Linie befinden. Halte die Übung mindestens für eine Minute und wiederhole sie. 

2. Bridge Pulses

Bleibe in Übung eins, beginne nun aber zu pulsieren. Entweder mit kleinen Bewegungen, die dein Becken heben und senken. Oder aber du öffnest deine Beine und schließt sie abwechselnd, ohne dein Becken dabei abzusenken. 

3. Pipi Stop

Nicht immer braucht es eine Matte, um den Penis zu trainieren. Das geht auch beim Arbeiten oder Fernsehen. Spanne einfach im Sitzen deine Beckenbodenmuskeln an, indem du dir vorstellst, deinen Urinstrahl zu unterbrechen. Diese Spannung sollte für 10 Sekunden gehalten werden und so oft wie gewünscht wiederholt werden.  

Im Stehen gibt es auch eine praktische Penisübung: Stelle dich schulterbreit auf, spanne deine Gesäßmuskeln an und schiebe dein Becken nach vorn. Halte die Spannung etwas, bevor du wieder zurückgehst und locker lässt.

Hand & Birne
Auch beim Masturbieren kann man seinen Penis trainieren!(Photo: Unsplash)

4. Orgasmus Stop

Den Penis trainieren und die Potenz steigern, klappt auch beim Masturbieren! Versuche dich zum Beispiel in der Teasing-Technik, die vor allem gegen vorzeitigen Samenerguss hilft. Beglücke dich dabei solange selbst, bis du kurz vorm Orgasmus bist und stoppe dann. Wiederhole den Vorgang und ende das Vorhaben im Idealfall auch einfach mal ohne großes Finale. Klingt unspaßig, wirkt aber echte Wunder für deine Potenz!

Wie Frauen den Orgasmus rauszögern, liest du hier.

Den Penis zu trainieren, wirkt Erektionsstörungen entgegen

Ein harter und standfester Penis soll es sein? Dann wirst du oder dein Partner nicht um das regelmäßige Penistraining umherkommen. Du wirst sehen, dass allein schon unsere vier Übungen wahre Wunder bewirken werden! 

Mehr Sex-Themen: Wusstest du, dass die Prostatamassage ganz neue Gefühle in dir wecken kann oder das ein Penis auch zu hart sein kann? Und darum hast du morgens keine Lust auf Sex.