Erst neulich war ich bei Freunden zu Hause auf einen Wein eingeladen. Nachdem die zweite Flasche geöffnet wurde, lockerten sich auch die Gespräche und schon bald sprachen wir über die besten Sexspielzeuge. Als ich dann begann über Sexspielzeuge für Männer zu sprechen, bestritt ich die Konversation sehr schnell allein. 

Vor allem sich als Mann für die Luststeigerung etwas in den Hintern zu stecken, stieß auf Entrüstung. „Ich stecke mir da doch nichts rein und meine Freundin lasse ich da erst recht nicht hinten rumfummeln.“ 

Nicht einmal die Tatsache, dass Männer mit der Hilfe von Prostatastimulation viel heftigere Orgasmen erleben können, schien zu überzeugen. Den männlichen After beim Sex miteinbeziehen, hat für viele Heteros noch nicht gefruchtet – da entgeht ihnen was!

Wir zeigen dir, wie du die Prostatastimulation angehst, um deinem Partner sagenhafte Höhepunkte zu bescheren – wenn er denn will. 

Couple kissing
Männer haben deutlich kürzere Orgasmen als Frauen. Mit der Prostatastimulation können sie heftiger und länger werden!(Photo: imago images/Westend61)

Warum eine Prostatamassage lohnt

Die Prostata gilt als heimlicher G-Punkt des Mannes. Wer ihn finden will, kann dabei viele Wege nehmen: mit dem Finger (unbedingt mit kurz geschnittenen Fingernägeln), mit einem Prostata-Toy oder von außen über den Damm.

Und wozu das alles? Ein männlicher Orgasmus ist in der Regel zwischen drei und zwölf Sekunden lang – also schnell durch. Nicht so, wenn zusätzlich die Prostata stimuliert wird, egal ob bei der Selbstbefriedigung oder beim Sex.

Wird die Prostata des Mannes stimuliert, können ganz neue Höhepunkte erlebt werden: Der Orgasmus baut sich hier nicht auf, um schnell wieder abzufallen, sondern verläuft in starken Wellen, ähnlich wie bei einem weiblichen Orgasmus. 

Prostatastimulation
Ob es die Angst vor dem Arzt oder das unangenehme Gefühl bei der Untersuchung ist: Viel zu wenig Männer gehen regelmäßig zur Krebsfrühsorge!(Photo: shutterstock/ Natalya Erofeeva)

Stigma: Finger im Po

Natürlich ist nicht jeder für anale Spielchen zu haben und das ist auch völlig in Ordnung. Doch der gefürchtete Finger im Po ist nicht nur im Sexleben verpönt. Zum Problem werden das Stigma und die Angst davor sodann, wenn Männer deswegen selbst die Früherkennungstermine beim Urologen sausen lassen

Laut Experten nehmen nur 14 % der Männer ihre Früherkennungstermine wahr und das, obwohl Prostatakrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Männern in Deutschland zählt. In Zahlen heißt das, dass ca. 63.000 Männer jährlich daran erkranken.

Regelmäßige Vorsorgetermine können aber Leben retten, denn hat der Krebs erst gestreut, ist er nicht mehr heilbar. Auch bei Frauen ist die Angst vor dem Frauenarzt weit verbreitet, doch auch hier gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Couple Bed
Du möchtest die Prostatastimulation mit deinem (Sex-)Partner ausprobieren? So gehst du das Ganze am besten an.(Photo: shutterstock/ Standret)

So klappt die Prostatastimulation

Doch zurück zu den erfreulichen Themen: Einige wenige haben die Prostatastimulation oder den berüchtigten Finger im Po bereits lieb gewonnen. Und auch unter Frauen munkelt man auf so mancher Party, dass man dem Mann einfach den Finger in den Po stecken soll, um ihn schneller und heftiger kommen zu lassen. Wir schließen uns da an, aber bitte erst fragen, lautet unsere Devise. 

Du möchtest deinem (Sex-)Partner eine sexuelle Freude bereiten und mit einer Prostatastimulation verwöhnen? So klappt‘s bestimmt:

1. Vorwissen aneignen

Bevor es an das Stimulieren geht, solltest du ein allgemeines Verständnis von der Prostata haben: Die kleine, kastanienförmige Drüse ist im männlichen Körper dafür zuständig, einen Teil der Samenflüssigkeit zu produzieren – sie ist also Teil des männlichen Fortpflanzungsapparats. 

Das Sekret wird später mit dem Sperma vermischt, um den pH-Wert der Spermien zu verbessern, die so höhere Überlebenschancen bekommen sollen. Während des Orgasmus zieht sich die Prostata zusammen und presst die produzierte Flüssigkeit in die Harnröhre.

2. Mit dem Partner darüber sprechen

Du würdest die Prostatastimulation gerne ausprobieren oder dein Partner hat dich darum gebeten? Redet offen über eure sexuellen Wünsche und auch über eure Bedenken. Nur, wenn ihr beide auf einen Nenner kommt und euch vertraut, wird dieses Erlebnis für euch beide ein Genuss. Nichts ist schlimmer als verkrampft an die Sache ranzugehen. Weitere Tipps in Sachen schmerzfreier Analsex bekommst du hier. 

3. Der Weg von außen

Wer nicht direkt vorpreschen möchte, kann locker mit der äußeren Suche beginnen: Bei der indirekten Prostatastimulation wird vor allem der Bereich zwischen Hoden und After durch leichte Druckbewegungen stimuliert. Das Ganze kann gepaart werden mit einem Blow-Job oder durch ein vibrierendes Toy intensiviert werden.

Doch auch um anzutesten, ob deinem (Sex-)Partner die Stimulation gefällt, kannst du während des Sex diesem Bereich besondere Aufmerksamkeit schenken.

Du bist dir unsicher, ob es deinem Partner gefällt: Wenn es dir sein Blick nicht verrät, frage nach und lasse deine Hände leiten. Gleiche Anleitungen kannst du im Übrigen auch geben, wenn du selbst deinen Oralsex einforderst.

Gleitgel & Kondom
Gleitgel & ein Kondom machen die Sache nicht nur hygienischer, sondern auch angenehmer.(Photo: shutterstock/ White bear studio)

4. Der Weg von innen

Dein (Sex-)Partner ist einverstanden mit der anstehenden Prostatastimulation? Deine Nägel sind kurz oder das Toy liegt bereit? Das Gleitgel ist einsatzbereit? Für noch mehr Hygiene kann auch auf ein Kondom gesetzt werden, welches über das Toy oder deinen Finger gestülpt wird.

Sind alle Vorkehrungen getroffen, dringe für die direkte Prostatastimulation langsam und behutsam in den After ein und ertaste vorsichtig die Prostata. Anatomisch liegt diese unter der Blase, vor dem Enddarm und umschließt die Harnröhre. Sie liegt fünf bis sieben Zentimeter im Anus an der vorderen Darmwand verborgen. Wer sie mit einem Finger lokalisieren möchte, sollte diesen demnach zur Bauchdecke bewegen. 

Ist der Mann erregt, ist sie leicht geschwollen und leichter zu ertasten, dennoch bleibt die Suche nach der Prostata eine tricky Sache. Ist sie erst gefunden, kann die Stimulation der Prostata durch leichte Druckausübung oder kreisende Bewegungen beginnen. Lasse dir unbedingt Feedback geben, um deinem (Sex-)Partner das Erlebnis zu angenehm und lustvoll wie möglich zu gestalten. 

Nicht nur die Prostata ist schwer zu finden: Auch der A-Punkt der Frau scheint ein wahres anatomisches Mysterium zu sein. 

Neues zulassen & Prostatastimulation austesten

Dass Frauen mehr brauchen, als ein einfaches Rein-Raus-Spiel, haben die meisten bereits verstanden. Doch auch die männliche Sexualität ist vielschichtiger, als sie auf den ersten Blick erscheint.

Der beste Beweis dafür? Die Prostatastimulation. Wer sich darauf einlässt und es ausprobiert, egal ob allein oder zu zweit, wird belohnt mit neuen, aufregenden sexuellen Erfahrungen und vielleicht mit dem wohl besten Orgasmus seines Lebens. 

Mehr Sexthemen gefällig? Warum sind Sexspielzeuge für Männer so verpönt? Diese fünf Anzeichen verraten dir, ob du gut im Bett bist und wie viele Sexpartner sind eigentlich normal?