Als Teenie liebte ich den Film „Das Schwiegermonster“ mit Jane Fonda und Jennifer Lopez. Darin lässt die altersdiskriminierte Show-Diva Viola (Jane Fonda) nichts unversucht, ihren Sohn Kevin (Michael Vartan) davon abzuhalten, die kellnernde und hundeausführende Charlotte (Jennifer Lopez) zu heiraten. So unterhaltsam überspitzt der Konflikt im Film auch sein mag – allzu realitätsfern ist das Problem mit Schwiegereltern, die nerven nicht.

Wenn die Schwiegereltern nerven, kann das zur Beziehungsprobe werden

Tatsächlich sind nervige Schwiegereltern ein gängiges Problem in vielen Beziehungen. Sei es, dass sie sich zu sehr in die Kindeserziehung einmischen, jedes Wochenende einen Besuch einfordern oder mit deinen Putz-Leistungen nicht zufrieden sind. Die Schwiegereltern sucht man sich im Gegensatz zum/ zur Partnerin nicht aus. Und so zu tun, als gäbe es sie nicht, ist auf Dauer leider auch keine Lösung. Deshalb haben wir uns einmal schlau gemacht, was du tun kannst, wenn deine Schwiegereltern nerven.

Ilona von Sérenyi ist psychologische Beraterin und kennt das alte Problem mit den Schwiegereltern. Sie betont auf ihrer Webseite die Wichtigkeit, sich um eine Lösung des Konfliktes mit der Familie des Partners zu kümmern. Denn die Loyalität, die zwischen Eltern und ihren Kindern besteht, kann zu einem echten Problem innerhalb der Liebesbeziehung führen. Egal, wie sehr deine Schwiegereltern nerven, sie sind immer noch die Familie deines/ deiner Partner:in.

Seine Schwiegereltern kann man sich nicht aussuchen. Aber man kann das Beste daraus machen. Foto: Jane Fonda als „Das Schwiegermonster“/ IMAGO / United Archives

Wenn der Segen der Eltern fehlt, führt das oft zu (unnötigen) Zweifeln

Denn auch wenn man als erwachsener Mensch weitestgehend unabhängig von seinen Eltern lebt, besteht in den meisten Fällen zumindest unterbewusst das Bedürfnis nach Anerkennung der eigenen Leistungen und damit auch der „Absegnung“ von Beziehungen. Können die Eltern eine:n Partner:in partout nicht ausstehen, kann das schon mal zu Zweifeln an der Richtigkeit der Beziehung führen, obwohl eigentlich alles wunderbar passt.

Auch den oder die Partner:in verletzt die Ablehnung der Schwiegereltern natürlich. Vor allem, wenn diese keinen Hehl aus ihren Gefühlen machen und bei jeder Gelegenheit sticheln und nörgeln. Wer schon einmal damit zu kämpfen hatte, dass die Schwiegereltern nerven, weiß, dass das auf Dauer ganz schön auf die Psyche und das Selbstbewusstsein gehen kann.

Konflikte mit den Schwiegereltern effektiv vermeiden

Damit es soweit nicht kommt und ihr eure Konflikte so gut wie möglich lösen könnt, haben wir hier Ilona von Serényis Tipps, wenn deine Schwiegereltern nerven, für dich zusammengefasst:

  1. Setzte rechtzeitig klare Grenzen: Besprich mit deinem/ deiner Partner:in, welche Rolle deine Schwiegereltern spielen sollen und wie groß ihr Mitspracherecht ist. Dabei sollten Themen wie Beruf, Kinder, gemeinsame Unternehmungen und Übernachtungen separat betrachtet werden.
  2. Zeige & schätze Loyalität: Wenn du selbst sehr kritische Eltern hast, mache ihnen von Anfang an klar, dass du auf der Seite deines/ deiner Partner:in stehst. Wenn er oder sie die nervigen Schwiegereltern mitbringt, ist das sein bzw. ihr Job.
  3. Kritisiere nicht ohne Lösungen vorzuschlagen: Wenn die Schmerzgrenze erreicht ist und du ansprechen möchtest, was dich stört, überlege dir vorher, wie man das Problem in Zukunft handhaben kann, anstatt dich nur zu beschweren. Mehr Tipps zum konstruktiven Streiten findest du in diesem Artikel.
  4. Bleibt (finanziell) unabhängig: Klar, manchmal geht es nicht anders. Aber wenn möglich, sollten du und dein:e Partner:in nicht vom Geld eurer Eltern leben. Auch solltet ihr ein Mieter-Vermieter-Verhältnis meiden. Da sind Konflikte quasi vorprogrammiert.
  5. Mach ihnen Komplimente: Um die Wogen zwischen euch zu glätten, funktioniert ein simpler Trick. Wo auch immer es nur geht, machst du deinen nervigen Schwiegereltern Komplimente. Aber Vorsicht! Sie müssen schon aufrichtig sein. Tipps, wie du richtig Komplimente machst, findest du in diesem Artikel.
  6. Sei aufmerksam: Ja, manchmal kann man die langweiligen Geschichten der nervigen Schwiegereltern fast nicht mehr ertragen. Aber wenn du einen schiefen Haussegen vermeiden willst, solltest du versuchen, aufmerksam zuzuhören und dir kleine Details zu merken. So kannst du mit dem Wissen über Vorlieben und Anekdoten punkten und läufst nicht Gefahr, Geburtstage oder Ähnliches zu vergessen. Apropos Geburtstage: Schreibe deinen (egal wie) nervigen Schwiegereltern ruhig eine Karte zum Geburtstag oder bemühe dich um ein persönliches Geschenk, anstatt nur eine SMS zu schreiben.
Wenn ihr euch alle ein wenig zurücknehmt, klappt es auch mit den nervigen Schwiegereltern. Foto: Pexels/ Andrea Piacquadio

Deine Schwiegereltern sind jetzt Teil deiner Familie – damit müsst ihr leben

Wenn du die obigen Tipps beherzigst, werden auch deine Schwiegereltern bald einsehen, dass sich die ewige Stichelei nicht lohnt. Ihr seid jetzt nun mal eine Familie und müsst das Beste daraus machen. Vor allem wenn Kinder im Spiel sind, solltet ihr eure persönlichen Differenzen beiseite schaffen, damit keine schlechte Stimmung unter dem Weihnachtsbaum oder am Geburtstagstisch aufkommt. Wenn die ganzen Tipps nichts bringen, macht ihr es notfalls wie Jane Fonda und Jennifer Lopez im Film – und prügelt euch am Hochzeitstag. Danach ist dann aber Ruhe.

Noch mehr zum Thema Family gibt es hier: Wenn wir dich mit „Das Schwiegermonster“ schon in die richtige Stimmung gebracht haben, haben wir hier noch ein paar tolle Hochzeitsfilme für dich. Außerdem haben wir uns angeschaut, wie unterschiedlich das Leben mit und ohne Kinder ist.