Früher konnte man beim Frauenarzt kostenlose Periodenkalender mitnehmen, heute können wir uns zum Glück ganz einfach auf unser Handy verlassen. Denn es gibt vielfältige Zyklus-Apps, die dir helfen können deine Periode genau zu tracken und dich ein paar Tage zuvor warnen.

Mit diesen 3 Zyklus-Apps hast du deine Periode immer auf einen Klick parat

Wir haben für dich unsere drei Favoriten der besten Apps für deinen Zyklus zusammengestellt. Bitte beachte dabei, dass die Vorhersagen für deinen Eisprung oft nur Richtwerte sind und aus deinem Durchschnitt berechnet werden. Deshalb solltest du dich darauf nur verlassen bei Apps mit der AG NFP-Methode, die auch deine Temperatur in ihre Berechnung mit einbeziehen.

1. “Flo” für die Basics

“Flo” kombiniert einen einfachen Zyklus-Tracker, einen Fruchtbarkeitskalender und zusätzlich überwacht sie deine Work-Outs. Du kannst sie aber auch nur für das Eintragen deiner Periode nutzen. Sie kommt in einem schlichten Design ohne viel Schnickschnack und ist einfach zu verstehen. Neben der Stärke deiner Blutung kannst du auch deine Stimmung, Schmerzen, PMS, dein Sexleben oder Symptome analysieren und so einen besseren Einblick in deinen Zyklus erhalten. Die App erinnert dich wenige Tage vor deinem nächsten Zyklus und deinem Eisprung oder wenn du es einstellst auch an die Einnahme der Pille und genug Wasser.
In der Home-Ansicht zeigt dir die App ebenfalls deine fruchtbaren Tage an und deinen errechneten Eisprung. Diese sind aber lediglich grobe Richtwerte und sollten auf keinen Fall allein zur natürlichen Verhütung genutzt werden. Zusätzlich hat die App eine “Einblicke”-Seite auf welcher du viele nützliche Tipps und Ratgeber zu deinem Zyklus findest. 

2. “LadyCycle” für NFP und exaktes Tracken deiner fruchtbaren Tage.

“LadyCycle” hat bei Stiftung Warentest als Testsieger abgeschnitten und bietet eine viel detailliertere und genauere Analyse deines Zyklus. Sie rechnet mit der AG NFP-Methode, das heißt sie braucht auch genügend Eingaben, wie zum Beispiel deine Temperatur um deine fruchtbaren Tage exakt zu berechnen. Dafür ist die Berechnung nach neuestem wissenschaftlichen Stand. 

Wenn du nicht mit natürlicher Verhütung arbeitest, könnte die App etwas zu umfangreich für dich sein. Auch im Design lässt sie etwas zu wünschen übrig. Wenn du eine cleanere Oberfläche bevorzugst, solltest du dir “MyNFP” anschauen. Zur Erwähnen ist noch, dass “LadyCycle” alle deine Daten nur auf deinem Handy speichert und somit nichts an Dritte weiterleiten kann.

3. “Clue” für Verspielte

“Clue” bietet ähnliche Funktionen, wie “Flo” und arbeitet mit deinen Durchschnittswerten. Auch hier sind die fruchtbaren Tage also nicht genau berechnet, sondern geben nur einen Hinweis. Du solltest sie also nicht für natürliche Verhütung nutzen. Darüber hinaus bietet sie viele Messwerte, die du in über 30 Kategorien auswerten kannst, wie deine Stimmung, Sexverhalten, Zervixschleim, Temperatur etc. Du kannst selbst entscheiden, was du einträgst

Zusätzlich kannst du dir Reminder für den Beginn deiner Periode, deinen Eisprung und sogar PMS setzen. Direkt in der Kalenderansicht kannst du deine dokumentierten Symptome ablesen. Die Oberfläche der App ist sehr verspielt. Wer es lieber etwas abgespeckter mag, sollte sich lieber “Flo” runterladen.

Fazit: Die beste Zyklus-App muss deine Bedürfnisse erfüllen können

Wenn du einfach nur einen Reminder haben möchtest, wann deine nächste Periode ansteht ist “Flo” perfekt für dich. “Clue” ist die beste App für alle, die verspielte Oberflächen mögen und gern etwas genauer dokumentieren und alles auf einem Blick sehen wollen. Beide Zyklus-Apps eignen sich jedoch NICHT zur Verhütung. Wenn natürliche Verhütung oder auch ein Kinderwunsch dein Ziel ist, solltest du auf eine App zurückgreifen, die nach der NFP-Methode deinen Zyklus berechnet, wie “LadyCycle”. Welche typischen Schwangerschaftsanzeichen dich am Anfang erwarten verraten wir die hier.